Startseite » Lausitz » Land und Leute » Sorben und Wenden

Die Sorben und Wenden in der Lausitz

- Sorben und Wenden ein kleines slawisches Volk

Sorben oder Wenden? Wenn über die Sorben, über ihre Sprache und Kultur gesprochen wird, dann werden oft im gleichem Atemzug auch die Wenden genannt. Viele Fragen und Meinungen gibt es zu dieser Thematik- nicht nur bei den hier Wohnenden. Was sind die Sorben? Was sind die Wenden? Wer spricht sorbisch, wer aber wendisch? Wie verhält es sich nun damit? Einfach gesagt: "Sorbisch" und "wendisch" sind Bezeichnungen für ein und dieselbe Sache. Der eine Begriff-sorbisch- ist... Mehr...

- Geschichte, Brauchtum und Organisationen der Sorben

Die Sorben - Serby sind das kleinste slawische Volk. Sie sind Nachfahren jener slawischen Stämme, die im Zuge der Völkerwanderung vor mehr als 1400 Jahren das Land zwischen Oder und Elbe/Saale, zwischen Ostsee und den deutschen Mittelgebirgen besiedelten. Nach dem Verlust der politischen Selbstständigkeit im 10. Jahrhundert verringerte sich ihr Siedlungsgebiet durch Assimilation und durch eine zielgerichtete Germanisierung.Lediglich den Nachkommen der oberlausitzischen Milzener... Mehr...

- Die sorbisch-wendische Geschichte

6. Jahrh. - Im Zuge der Völkerwanderung besiedeln slawische Stämme das Gebiet zwischen Ostsee und den Mittelgebirgen, zwischen Elbe und Saale im Westen und Oder-Bober-Queis im Osten. 631 - Die Sorben werden als "Surbi" in der Chronik des Fredegar erstmals schriftlich erwähnt. 932 - Heinrich I. unterwirft die sorbischen Stammesgruppen der Lusizer und Milzener. 939 - Markgraf Gero läßt bei einem Gastmahl dreißig elbslawische Fürsten ermorden. Danach kommt... Mehr...