Brückenbau in Burg. Einschränkungen in Byhleguhrer Straße erwartet

In der Byhlegurhrer Straße in Burg kann es ab heute für Verkehrsteilnehmer zu Einschränkungen kommen. Das teilte das Amt mit. Aktuell werden die drei Radwegebrücken über die Kleine Spree entlang der Byhleguhrer Straße von Burg-Dorf bis zum Bismarckturm saniert. Höchstwahrscheinlich ab heute muss deswegen der Rad- und Fußverkehr über die Straße mit umgeleitet werden, sodass die Byhleguhrer Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt werden muss. Voraussichtlich am 30. September sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. 

Das Amt Burg teilte dazu mit: 

Noch bis 29. September werden die drei Radwegebrücken über die Kleine Spree entlang der Byhleguhrer Straße von Burg-Dorf bis zum Bismarckturm saniert. Wie bereits bei der Brücke über den Schmidt-Buckwar-Graben werden die Stahlträger gestrahlt und verzinkt und ein Brückenbelag aus langlebigen, glasfaserverstärktem Kunststoff mit besandeter Oberfläche aufgebracht. Zudem erhalten die Brücken ein neues, spreewaldtypisches Geländer aus Holz.

Abhängig vom Fortschritt der Bauarbeiten wird es auf der Byhleguhrer Straße etwa ab dem 18. September zu Einschränkungen kommen, da der Rad- und Fußverkehr über die Straße umgeleitet wird. Aufgrund dessen wird die Byhleguhrer Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wird per Ampelregelung vorbeigeführt.

Heute in der Lausitz – Unser täglicher Newsüberblick  

Mehr Infos und News aus der Lausitzer und Südbrandenburger Region sowie Videos und Social-Media-Content von heute findet ihr in unserer Tagesübersicht >> Hier zur Übersicht

Red. / Presseinfo

Artikel teilen

Ähnliche Artikel