Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2020

Nachrichten-Archiv Februar 2020

Klinikum Niederlausitz präsentiert Sanierungsplan

Freitag, 28. Februar 2020, 11:41 Uhr

Senftenberg. Das Klinikum Niederlausitz stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Dabei helfen sollen ein strategischer Partner, den der Eigentümer Landkreis noch in diesem Jahr präsentieren möchte, sowie ein entsprechender Sanierungsplan. Im Kreistag am Donnerstagabend (27. Februar) beschlossen die Abgeordneten die Einleitung eines Interessenbekundungsverfahrens und ebneten damit den Weg für die Suche nach einem Mitgesellschafter. Die Geschäftsführung des Klinikums präsentierte darüber hinaus einen Sanierungsplan für die kommenden Monate, der ein ausgeglichenes Ergebnis im Jahr 2021 zum Ziel hat. Einige Maßnahmen sind angelaufen, für die weitere Umsetzung wird ein Partner jedoch dringend benötigt.Klinikum Niederlausitz stellt mit strategischer Partner und einem Sanierungsplan wichtige Weichen für die ZukunftInteressenbekundungsverfahren startetMit dem Beschluss geben die Abgeordneten den Weg frei für die Aufnahme eines durch [...]

Cottbus bereitet sich auf Coronavirus vor

Freitag, 28. Februar 2020, 11:23 Uhr

In Cottbus gibt es mit Stand Freitag, 28.02.2020, keine Verdachtsfälle oder Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Dennoch haben sich angesichts aktueller und sehr dynamischer Entwicklungen weltweit sowie in der Region die Stadtverwaltung, das Carl-Thiem-Klinikum, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und die Kassenärztliche Vereinigung über Informationen und Maßnahmen zum vorbeugenden Schutz vor einer möglichen Epidemie verständigt. Keine Coronavirus Verdachtsfälle oder Infektionen in CottbusWichtigste Handlungsempfehlung bei Auftreten von Atemwegserkrankungen, die in Zusammenhang mit einem Kontakt zu einem an COVID 19-Erkrankten stehen könnten ist es, den Hausarzt oder das Krankenhaus NICHT aufzusuchen, sondern telefonisch zu kontaktieren, zunächst zu Hause zu bleiben und den Kontakt mit Menschen zu meiden.Weitere Empfehlungen zum Verhalten sowie zur Vorbeugung sind in einem Dokument (pdf) zusammengefasst, das am Freitag auf der Internetseite [...]

Statement zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Freitag, 28. Februar 2020, 11:18 Uhr

Statement von Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus, zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das am 1. März 2020 in Kraft tritt:"Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist ein weiterer Baustein, um den Personalmangel in unseren Betrieben zu mildern. Lösen wird es das Problem allerdings nicht", sagt Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus (HWK). Die Bundesagentur für Arbeit (BA) geht davon aus, dass durch das neue Gesetz maximal rund 25.000 zusätzliche Fachkräfte pro Jahr nach Deutschland kommen. Wie viele davon Südbrandenburg als ihren Arbeitsort auswählen, ist offen.Nahezu jeder zweite südbrandenburgische Handwerksbetrieb hat derzeit offene Stellen. Diese zu besetzen dauert mitunter über ein halbes Jahr. Die Betriebe arbeiten an ihren Kapazitätsgrenzen. Die Wartezeiten für die Kunden werden länger. Der Fachkräftemangel ist längst zu einer Wachstumsbremse geworden."Dieses Problem wird sich [...]

Coronavirus-Infizierter besuchte Tropical Islands

Freitag, 28. Februar 2020, 08:58 Uhr

Der Landkreis Dahme-Spreewald ist am Donnerstag durch den Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen) darüber informiert worden, dass sich eine mit Covid-19 infizierte Person in der Vorwoche im Freizeitpark Tropical Islands aufgehalten hat. Der Mann aus dem Kreis Heinsberg hielt sich mit seiner fünfköpfigen Familie als Bade- und Urlaubsgast in der Zeit vom 20. bis zum 23. Februar 2020 in dem Krausnicker Indoor-Wasserpark auf. Nach seiner Rückkehr nach Nordrhein-Westfalen ist der leicht Erkrankte positiv auf den Virus getestet worden.Coronavirus-Infizierter aus NRW besuchte Tropical IslandsDahme-Spreewalds Gesundheitsamt leitet Schutzmaßnahmen in Krausnick einSeit dem heutigen Vormittag ist das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald im Tropical Islands vor Ort. "Im engen Austausch mit der Unternehmensleitung, dem Gesundheitsministerium und Robert-Koch-Institut legen wir die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen fest", sagt Dahme-Spreewalds [...]

Nominierungen für Lausitzer WissenschaftsTransferpreis vorgestellt

Freitag, 28. Februar 2020, 08:47 Uhr

Sieben Innovationsprojekte aus der Lausitz haben die Chance auf den Lausitzer WissenschaftsTransferpreis LWTP 2020. Am 27. Februar haben die beteiligten Kooperationspartner ihre Projekte einer Jury vorgestellt und sich für die Auszeichnung beim LWTP 2020 empfohlen. Bekannt gegeben und prämiert werden die Preisträger am 10.Juni im Rahmen einer Festveranstaltung. Die Wirtschaftsinitiative Lausitz hat Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro ausgeschrieben. Der erste Preis in Höhe von 5.000 Euro wird in diesem Jahr von der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - gestiftet. Sieben Lausitzer Innovationen im Rennen um den Lausitzer WissenschaftsTransferpreis LWTP 2020Jürgen Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH und LWTP-Juryvorsitzender: "Die in diesem Jahr der Jury vorgestellten Projekte für den Lausitzer WissenschaftsTransferpreis machen deutlich: Es gibt in allen Branchen [...]

Digital@Lausitz Day: Stand der Digitalisierungsstrategie

Freitag, 28. Februar 2020, 08:12 Uhr

Digital@Lausitz Day in Doberlug-Kirchhain. Die Zukunftswerkstatt Lausitz lädt Multiplikatoren und Experten aus allen gesellschaftlichen Bereichen am 3. März ins Refektorium Doberlug ein. Sie haben dort die Möglichkeit, den aktuellen Sachstand der Digitalisierungsstrategie als Teil einer länderübergreifenden Entwicklungsstrategie für die Lausitz kennen zu lernen.Beim Digital@Lausitz Day in die digitale Zukunft schauenDarüber hinaus können sie Ideen zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie einbringen und digitale Anwendungen für und aus der Lausitz erproben. In Doberlug-Kirchhain gibt es die Gelegenheit, mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft zu Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung zu diskutieren.Die Digitalisierung bietet enorme Chancen, gerade für die vom Strukturwandel betroffene Lausitz, nachhaltig zu wachsen und Innovationen voranzutreiben.Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.Digital@Lausitz DayDatum: 3. März [...]

Berlin-Brandenburg ist Nummer 1 bei Logistikstandorte

Freitag, 28. Februar 2020, 08:03 Uhr

Die deutsche Hauptstadtregion Berlin Brandenburg ist erstmals an die Spitze aller Logistikstandorte in Deutschland vorgerückt. Das geht aus dem Logistikreport von BNP Paribas Real Estate hervor. Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Dr. Steffen Kammradt, freuen sich über diesen Aufstieg.Logistikstandorte in Deutschland: Berlin-Brandenburg ist die neue Nummer 1"Im 30. Jahr der Deutschen Einheit ist Brandenburg in der Wachstumsbranche Logistik erstmals der Sprung an die Spitze aller deutschen Logistikstandorte gelungen. Das ist ein toller Erfolg für die Unternehmen und ihre Beschäftigten. Diese starke Nachricht fügt sich nahtlos ein in die Reihe der positiven Schlagzeilen der Brandenburger Wirtschaft in der jüngsten Zeit. Das Land arbeitet seit Jahren nach Kräften daran, diese erfreuliche Entwicklung der deutschen Hauptstadtregion [...]

Anerkennung von DDR-Abschlüssen

Freitag, 28. Februar 2020, 07:49 Uhr

Das Interesse an der Anerkennung von DDR-Abschlüssen ist nach wie vor sehr hoch. Das sächsische Wissenschaftsministerium bewertet pro Jahr noch immer über 180 Abschlüsse, die in der ehemaligen DDR an Hochschulen des Freistaates Sachsen erworben wurden und stellt diese den Abschlüssen gleich, die im Bundesgebiet erworben werden konnten. Bislang wurden im Wissenschaftsministerium über 208.500 Abschlüsse der ehemaligen Fach- und Ingenieurschulen und der weiteren Hochschulen der DDR bewertet.Anerkennung von Fach- und Ingenieurschulabschlüsse sowie für Hochschulabschlüsse von akademischen Einrichtungen der ehemaligen DDRWissenschaftsminister Gemkow: Bewertung von Hochschulabschlüssen ist Anerkennung von Lebensleistung und Chancengleichheit am Arbeitsmarkt"Damit wird sichergestellt, dass eine Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und Anerkennung der Lebensleistung gewährleistet ist. Das Angebot, dass sich an ehemalige Absolventinnen und Absolventen richtet, bleibt weiterhin bestehen und wird [...]

Wirtschaftsreise nach Russland

Donnerstag, 27. Februar 2020, 14:01 Uhr

Die Wirtschaftsförderung der ASG Spremberg unterstützt Unternehmer, die an einer Wirtschaftsreise nach Russland teilnehmen möchten. Die Reise findet vom 24. bis 29. Mai 2020 statt und führt in die Industrie- und Technologiezentren Moskau und Perm. ASG Spremberg unterstützt Unternehmer bei Wirtschaftsreise nach RusslandDas Ziel der von der IHK Cottbus organisierten Reise ist, die brandenburgischen Unternehmen, Organisationen und Institutionen aus unterschiedlichen Branchen über Kooperationschancen auf dem russischen Markt zu informieren und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit herzustellen. Zudem sollen Geschäftskontakte vermittelt werden - entsprechend den individuellen Kontakt- und Kooperationswünschen brandenburgischer Teilnehmer. Geplant sind im Rahmen der Wirtschaftsdelegation u.a. Treffen mit der russischen Außenhandelskammer, ein Besuch der Messe Metaloobrabotka, gezielte Betriebsbesichtigungen und individuell vorbereitete Kooperationsgespräche.Mehr Informationen erhält man über Enrico Rein, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung [...]

Coronavirus: Hinweise des Gesundheitsamtes Görlitz

Donnerstag, 27. Februar 2020, 13:06 Uhr

Die Lage zum weltweiten Ausbruch des neuen Coronavirus wird täglich durch das Robert-Koch-Institut bewertet und kann tagesaktuell auf der Internetseite unter www.rki.de/ncov abgerufen werden.Gesundheitsamt informiert über CoronavirusNach den aufgetretenen Fällen in Italien sind die Risikogebiete für "SARS COV 2" auf weitere Gebiete in Europa ausgeweitet worden. So wurden für Italien mit Stand vom 26. Februar 2020 die Provinz Lodi in der Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien aufgenommen. Weitere Risikogebiete sind die Provinz Ghom im Iran und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang) in Südkorea. Auch die bisherigen Risikogebiete in China  in der Region Hubei, inklusive der Stadt Wuhan und die Städte Wenzhou, Hangzhou, [...]

Vorfahrt für die Wirtschaft

Donnerstag, 27. Februar 2020, 09:21 Uhr

Der CDU Kreisvorstand Görlitz fordert mit seinem Beschluss "Vorfahrt für die Wirtschaft" die Stärkung der Wirtschaft und der Industrie sowie die Erschließung und Entwicklung von Gewerbe- und Industrieflächen durch die Landkreisverwaltung. Ziel ist die spürbare Entlastung der Kommunen und die aktive Gestaltung des Strukturwandels.CDU Görlitz fordert "Vorfahrt für die Wirtschaft""Die positive Entwicklung der Wirtschaft und eine aktive Gestaltung des Strukturwandels haben für mich oberste Priorität. Wir benötigen jetzt und auch nach dem Ausstieg aus der Braunkohleförderung im Jahr 2038 Wertschöpfung im Landkreis Görlitz. Wir wollen wir einen zentralen Ansprechpartner in der Landkreisverwaltung für die Wirtschaft, der beispielsweise Unternehmen von der Ansiedlung bis zur Erweiterung, unterstützt. Darüber hinaus stelle ich fest, dass im Landkreis Görlitz nicht ausreichend Flächen für Gewerbe und [...]

IBA-Terrassen Großräschen öffnen im März

Donnerstag, 27. Februar 2020, 09:14 Uhr

Großräschen. Die neue Saison im Besucherzentrum startet am 1.3.2020 unter Regie des neuen Betriebsleiters Paul Fichtner. Er hält nicht nur organisatorisch die Fäden in seinen Händen, sondern wird auch den Servicebereich im Bistro verstärken. Saisonstart an den IBA-Terrassen in Großräschen am 1. März 2020Das Konzept der "kleinen" Küche mit bodenständigem Imbiss mit regionalen Produkten und Getränken wurde 2019 gut angenommen und wird fortgesetzt. Die Öffnungszeit an den Sommer-Samstagen soll auf Wunsch vieler Gäste bis zum Sonnenuntergang ausgedehnt werden - für einen Cocktail mit SEEblick stellt sich Paul Fichtner an den Wochenenden dann auch gern selbst an den Tresen. So kann er seine Erfahrungen als Barkeeper und Eventmanager aus seiner letzten Tätigkeit im Seehotel einbringen.Hauptaugenmerk der Business-Vermietung ist das Haus 3 [...]

Coronavirus bereitet Unternehmen zunehmend Sorgen

Mittwoch, 26. Februar 2020, 14:56 Uhr

Welchen Einfluss die Corona-Epidemie auf die Geschäfte Südbrandenburger Unternehmen mit Beziehungen nach China hat, war Thema einer Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus vom 12. bis 24. Februar. Geantwortet haben 75 Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe, Handel und Dienstleistungsbereich. Nahezu die Hälfte der Unternehmen importiert Waren aus China. Ein Viertel ist im Exportgeschäft mit dem Land tätig. Unternehmen spüren Folgen des Coronavirus60 Prozent der Unternehmen, die aus China importieren, verzeichneten noch keine großen Probleme in der Liefer- und Produktionskette. "Doch zum Umfragezeitpunkt waren viele Container auch noch auf dem Seeweg und Lager und Fulfillment Center gut gefüllt. Probleme werden eher zeitversetzt in 6-12 Wochen erwartet. Da sich die Situation täglich ändert, immer mehr Länder und weltweite Lieferketten betroffen sind, [...]

7. MinGenTec-Netzwerktreffen

Mittwoch, 26. Februar 2020, 13:59 Uhr

Im Rahmen des 7. MinGenTec-Netzwerktreffens Ende Februar organisierten die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) und die IHK Cottbus die "Partnerbörse Wirtschaft-Wissenschaft zu digital vernetzen Energiesystemen". MinGenTec stärkt Verbindung von Wissenschaft und EnergiewirtschaftZiel der Veranstaltung war die stärkere Verbindung der wissenschaftlichen Kompetenzen des entstehenden Energie-Innovationszentrums (EIZ) an der BTU mit der heimischen Energiewirtschaft. Die mehr als 50 Teilnehmer, darunter 27 Vertreter aus 19 Unternehmen und 26 Vertreter der Universität, tauschten sich an sechs Infopunkten in 38 vorab vereinbarten Gesprächen über Kooperationspotenziale aus. Weitere sich spontan entwickelnde Gespräche zeugten vom hohen Interesse an diesem Veranstaltungsformat.Prof. Dr.-Ing. Johannes Schiffer, der am Infopunkt "PIL-Labor" für Gespräche zur Verfügung stand, ist überzeugt: "Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung äußerst [...]

Rückbau Bohrplatz Märkische Heide

Mittwoch, 26. Februar 2020, 08:01 Uhr

CEP Central European Petroleum GmbH will den Bohrplatz Märkische Heide wie angekündigt zurückbauen. Den für den Rückbau notwendigen Abschlussbetriebsplan hat CEP beim Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR Cottbus) zur Zulassung eingereicht.CEP will Bohrplatz Märkische Heide bei Krugau zurückbauen"Das erforderliche Entwicklungspotential ist an diesem Standort bedauerlicherweise nicht gegeben, so dass wir den Bohrplatz zurückbauen werden", erläutert Stephan Grafen, Leiter Unternehmenskommunikation und Umfeldmanagement der CEP. In Absprache mit der Gemeinde Märkische Heide sollen die von CEP errichtete Zufahrt zum Platz sowie der Brauchwasser-Brunnen jedoch vom Rückbau ausgenommen werden. Damit die Feuerwehr der Gemeinde den Brunnen künftig auch als Löschwasser-Brunnen nutzen kann, will CEP eine regionale Fachfirma mit der dafür erforderlichen Ergänzung der technischen Anlagen des Brunnens beauftragen: "Die Freiwillige [...]

Angebote

Beamervermietung

Preis: 25 € inkl. MwST.

Empfehlungen

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

geo-Luftbild

geo-Luftbild

Schlagworte