Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » März 2019

Nachrichten-Archiv März 2019

Schleuse Alt Schadow gesperrt

Donnerstag, 28. März 2019, 14:05 Uhr

Alt Schadow - Nach erneuter Baubegutachtung durch das Landesamt für Umwelt (LfU) muss die Schleuse Alt Schadow aufgrund unzureichender Standsicherheit gesperrt werden. Zudem hatte der Wasser- und Bodenverband das Landesamt auf Risiken für das Bedienpersonal hingewiesen. Durch die nunmehr erforderlichen Baumaßnahmen kommt es bis zum Beginn der Sommersaison zu Einschränkungen des Motorbootsverkehrs auf der Spree zwischen dem Neuendorfer See und dem Schwielochsee. Schließung der Schleuse Alt Schadow (Spree) erforderlichEinschränkungen für die Freizeit-SchifffahrtBislang ging das Landesamt für Umwelt davon aus, dass ein Weiterbetrieb der Schleuse durch jährliche Instandsetzungsmaßnahmen an den stark beanspruchten Holztoren gesichert werden kann. Das ursprüngliche Ziel, die Nutzbarkeit der mehr als 100 Jahre alten Schleuse bis zur Fertigstellung eines Ersatzneubaus durchgehend zu erhalten, ist nicht zu erreichen.Die aktuelle [...]

Digital Consulting - Görlitzer Kreativszene wächst weiter

Donnerstag, 28. März 2019, 08:26 Uhr

Die Görlitzer Kreativszene wächst weiter: der erfahrene Kommunikationsexperte Oliver Heinrich gründet hier die Digital Consulting Group "Rocketman and Bear" und kehrt damit auch zu seinen Görlitzer Familienwurzeln zurück. Mit seinen Erfahrungen bei großen namhaften, international tätigen Werbeagenturen im Bereich Digital- und Direct-Marketing hat er sich damit ganz auf Beratungen in digitalen Prozessen spezialisiert. Oliver Heinrich hatte in der Vorbereitungsphase regelmäßig Kontakt mit der Wirtschaftsförderung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, die ihm während der Gründung und Orientierung vor Ort bei unterschiedlichen Themen und Fragestellungen zur Seite stand. Neue Digital Consulting Agentur in Görlitz gegründetRealising experiences. Solving business problems.So heißt es seit dem 12.03.2019 am Klosterplatz 3 in Görlitz, denn dort nimmt Oliver Heinrich, 39, ehemaliger Creative Managing Director der Proximity Worldwide (BBDO [...]

Lausitz Festival - Das neue Kunstfestival

Donnerstag, 28. März 2019, 08:20 Uhr

Die Lausitz ist das Zentrum Europas! Dieser Satz soll nicht nur beim Blick in den Atlas der Wahrheit entsprechen. Sondern auch kulturell. Ein großes Ziel? Ja, aber erstrebenswert. Und ab sofort nicht unerreichbar. Denn in wenigen Tagen startet das neue „Lausitz Festival", das von nun an regelmäßig stattfinden und mehrmals im Jahr für außergewöhnliche Kunsterlebnisse in verschiedenen Orten der Region - auch in Brandenburg, Polen und Tschechien - sorgen soll.Lausitz Festival geht in die erste RundeDen Anfang macht der israelische Jazzpianist Nitai Hershkovits: Am Freitag, 29. März, präsentiert er um 20 Uhr in der Lausitzhalle in Hoyerswerda eine bunte, Menschen verbindende Reise von Ost nach West, von Afrika nach Europa, von den Dreißigerjahren bis heute.Unter der Leitung von Joshard Daus [...]

Spreewehrmühle in Cottbus erhält Fördermittel

Freitag, 22. März 2019, 08:52 Uhr

Kulturministerin Martina Münch übergibt einen Förderbescheid in Höhe von 35.000 Euro aus der Denkmalhilfe des Landes zur Sicherung der Spreewehrmühle an die Cottbuser Fachbereichsleiterin für Immobilien, Anja Zimmermann.35.000 Euro für Spreewehrmühle in CottbusDie Spreewehrmühle in Cottbus ist eine der wenigen Wassermühlen mit lauffähiger historischer Mühlentechnik im Land Brandenburg. Mit den Fördermitteln soll das derzeit wegen Baumängeln stillgelegte Wasserrad der denkmalgeschützten Anlage erneuert werden.Im Rahmen der 2015 erstmals eingerichteten Denkmalhilfe zur Sicherung von bedrohten Denkmalen stehen in diesem Jahr insgesamt 1,5 Millionen Euro Landesmittel zur Verfügung. Damit können rund 40 dringende Sanierungs- und Sicherungs-Projekte gefördert werden. Das Kulturministerium stellt in diesem Jahr insgesamt mehr als 17 Millionen Euro für die Denkmalpflege bereit. Die Mittel fließen - neben der Denkmalhilfe - [...]

Arbeitgeber-Konferenz Oberlausitz

Donnerstag, 21. März 2019, 09:59 Uhr

Zur zweiten Arbeitgeberkonferenz laden das Jobcenter des Landkreises Görlitz und die Agentur für Arbeit Bautzen am Mittwoch, dem 10. April 2019, von 9.30 bis 12.30 Uhr ins Schlosshotel Althörnitz, Zittauer Straße 9 in Bertsdorf-Hörnitz ein. Ziel ist es, sich über Impulse zur Fachkräftegewinnung und Mitarbeiterbindung auszutauschen. Interessierte Arbeitgeber können sich unter den genannten Kontaktdaten anmelden. Zweite Arbeitgeber-Konferenz im Schlosshotel Althörnitz in Bertsdorf-HörnitzDie Teilnehmer/innen haben die Wahl zwischen vier Themen. Dazu gehören die Qualifizierung und Förderung von Mitarbeitern vor oder während einer Beschäftigung, Schutz und Stärkung der Gesundheit von Mitarbeitern, Möglichkeiten und Grenzen zur Einstellung von Fachkräften aus Polen und Tschechien sowie das Thema Azubimarketing.Jede/r Teilnehmer/in kann sich bis zum 5. April 2019 für zwei Workshops kostenlos anmelden.Weitere Informationen und [...]

Sorge um Stahlstandort Eisenhüttenstadt

Dienstag, 19. März 2019, 15:05 Uhr

Die Stadt Eisenhüttenstadt betrachtet die Entwicklung um den Stahl-Standort Eisenhüttenstadt mit großer Sorge. Bürgermeister Frank Balzer macht auf den Ernst der Lage aufmerksam.Bürgermeister Frank Balzer: "Sorge mich um den Stahlstandort Eisenhüttenstadt"Eisenhüttenstadt. Nachdem der Konzern kurzfristig eine Umstrukturierung im Flachstahlsektor umsetzt, wird Eisenhüttenstadt zunehmend um die Zukunft als integriertes Hüttenwerk bangen. Nach der Bildung einer ArcelorMittal Deutschland GmbH unter Federführung von ArcelorMittal Bremen soll ArcelorMittal Eisenhüttenstadt von dort aus geführt werden. Signale gibt es aus Sicht des Bürgermeisters schon seit 2017, als man im Rahmen des Transformationsprozesses die Einkaufsaktivitäten schon AM Bremen zugeordnet und andere Verwaltungsbereiche zentralisiert hat."Ich fürchte, dass dann unser integrierter Standort zur Disposition steht", sagt Bürgermeister Frank Balzer, jahrelang selbst an führender Position im Betriebsrat und Aufsichtsrat von [...]

Wirtschaftsförderung in Brandenburg

Montag, 18. März 2019, 11:09 Uhr

Potsdam. "Die brandenburgische Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren dynamisch entwickelt. Das Land präsentiert sich heute als moderner, attraktiver und innovativer Wirtschaftsstandort. Die Arbeitslosenquote hat einen Tiefststand erreicht, immer mehr Menschen haben eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gefunden. Die Basis für diesen Erfolg haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Unternehmerinnen und Unternehmer, die Sozialpartner sowie Kammern und Verbände mit ihrem Engagement für dieses Land gelegt. Zu dieser guten Entwicklung hat aber auch die zielgerichtete Förderpolitik des Landes Brandenburg beigetragen. Das erklärte Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach anlässlich der jetzt vom Ministerium für Wirtschaft und Energie herausgegebenen Broschüre "Wirtschaftsförderung im Land Brandenburg - Beratungs- und Förderangebote im Überblick". Broschüre "Wirtschaftsförderung im Land Brandenburg" erschienenDie Broschüre liefert einen Überblick über die vielfältigen [...]

Spreewald-Marathon: Auf die Gurke, fertig, los!

Montag, 18. März 2019, 10:42 Uhr

Laufen, Skaten, Rad fahren, Walking, Wandern und Paddeln: Spreewald-Marathon vom 25. bis 28. April 2019. Zum 17. Mal findet in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Dahme-Spreewald der traditionelle Spreewald-Marathon statt. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Sportministerin Britta Ernst stellen für die größte Breitensportveranstaltung Brandenburgs insgesamt 22.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Vom 25. bis 28. April werden tausende Sportbegeisterte in insgesamt 44 Disziplinen an vier verschiedenen Standorten teilnehmen, wenn es wieder heißt "Auf die Gurke, fertig, los!".Brandenburg unterstützt Spreewald-Marathon mit 22.000 Euro LottomittelnMinisterpräsident Woidke sagt zur Unterstützung: "Was die Veranstalter hier Jahr für Jahr auf die Beine stellen, ist eine logistische Meisterleistung. Der Spreewald Marathon hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt und ist Anziehungspunkt für mehr als zehntausend Sportlerinnen und [...]

Durchfahrtsverbot B 169 tritt in Kraft

Montag, 18. März 2019, 10:25 Uhr

Um das Überschreiten der als gesundheitsgefährdend betrachteten Lärmwerte für die Ortsdurchfahrt Allmosen zukünftig zu vermeiden, wird ab Montag, 18. März 2019 das Durchfahrtsverbot für die Fahrzeugkategorien Sattelkraftfahrzeuge und Lkw mit Anhänger auf dem Streckenabschnitt der B 169 zwischen Allmosen und Klein Oßnig wirksam. Am 18. Januar 2019 hatte der Landkreis Oberspreewald-Lausitz dazu die verkehrsrechtliche Anordnung erlassen. Durch den hierfür zuständigen Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg wurden nunmehr die Hinweisschilder und Verkehrszeichen aufgestellt.Durchfahrtsverbot für Sattelkraftfahrzeuge und Lkw mit Anhänger auf der B 169 zwischen Allmosen und Klein OßnigAnliegerverkehr zwischen diesen Ortschaften und ggf. Weiterfahrt zu einer der beiden Autobahnanschlussstellen Cottbus West bzw. Ruhland sind von diesem Durchfahrtsverbot nicht betroffen. Bereits auf der Autobahn werden Lkw-Fahrer mit einer entsprechenden Beschilderung auf das Durchfahrtsverbot hingewiesen, [...]

Pro Lausitz fordert Abschaltung aller Kohlekraftwerke

Freitag, 15. März 2019, 10:05 Uhr

Die Forderung nach einer sofortigen Abschaltung aller deutschen Kohlekraftwerke hat in Deutschland derzeit Hochkonjunktur. Es mag viele überraschen, dass ausgerechnet der Pro Lausitzer Braunkohle e.V. diesen Weg als den derzeit einzig richtigen in der aktuellen Debatte zur Energiewende ansieht.Der Pro Lausitzer Braunkohle e.V. fordert einmal die sofortige Abschaltung aller Kohlekraftwerke in Deutschland. Ausnahmslos und heute!Dazu der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Wolfgang Rupieper: „Es ist in Deutschland zum Selbstverständnis geworden, dass Strom jederzeit aus der Steckdose kommt. Heute darf jeder nach dem sofortigen Kohleausstieg rufen und sich der Multiplikation seiner Forderung in der Berichterstattung sicher sein. Wir sollten das einmal in Deutschland umsetzen und zwei, drei Tage abwarten - dann haben alle Menschen, nicht nur die Schüler, ausreichend Zeit, sich der [...]

Digitalisierung im Tourismus

Freitag, 15. März 2019, 09:21 Uhr

Social Media, Online-Buchungsportale, responsive Tourismus-Websites, Bewertungsplattformen, lokale Gästeinformationen auf Smartphones, Tablets, interaktiven Bildschirmen und Info-Stelen: Die Digitalisierung verändert die Reisebranche und birgt viele Chancen für die touristische Angebotsgestaltung und Vermarktung sowie auch für die Organisation der Betriebe. Der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. startet mit dem 2. Tourismustag am 26. März 2019 in Großräschen unter dem Motto "Ihre Gäste sind online – wo sind Sie?" eine umfangreiche Digitalisierungsoffensive. In Vorträgen und Workshops widmet sich der Tourismustag der Frage, wie das Lausitzer Seenland erfolgreich Gäste digital erreichen kann. Er bildet den Auftakt zu einer Workshopreihe für touristische Anbieter im Lausitzer Seenland, die digitalen Möglichkeiten kennenzulernen und zu nutzen.Tourismusverband Lausitzer Seenland [...]

Tourismustag in Großräschen

Freitag, 15. März 2019, 09:08 Uhr

Am 26. März 2019 lädt der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. zum 2. Tourismustag in Großräschen ein. Unter dem Motto "Ihre Gäste sind online - wo sind Sie?" widmet sich der Tourismustag im Kurmärker Bürgerhaus von 10:00 bis 18:00 Uhr der Frage, wie das Lausitzer Seenland erfolgreich Gäste digital erreichen kann. Neben externen Impulsen und Ideen von Experten erfolgen ein Überblick über aktuelle Entwicklungen zur Digitalisierung in der jungen Reiseregion und ein Ausblick auf die weiteren Projekte und Schulungen. Die Veranstaltung richtet sich an touristische Anbieter, Gastronomen und Vermieter, Vertreter von Mitgliedskommunen aus dem Lausitzer Seenland sowie Kooperationspartner.2. Tourismustag im Lausitzer Seenland am 26. März 2019 in GroßräschenFit für die Digitalisierung Am Vormittag informiert der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. zunächst über [...]

Neuansiedlung auf TIP-Gelände Cottbus

Donnerstag, 14. März 2019, 14:07 Uhr

In einem Waldstück am Rande des Technologie- und Industrieparks (TIP) in Cottbus sind Wölfe gesichtet worden. Das zeigen Aufnahmen von Videofallen, wie Ordnungsdezernent Thomas Bergner am Dienstag mitteilte. Wölfe leben im Technologie- und Industriepark Cottbus (TIP)Wie Aufnahmen von Videofallen des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) zeigen, ist bisher ein Muttertier mit seinen drei Welpen entdeckt worden. Ab Mai 2019 beginnt eine einjährige Beobachtungszeit der Tiere, um danach Möglichkeiten einer Umsiedlung in Rückzugsbereiche auszuloten. Nach Bundesnaturschutzgesetz gilt der Wolf als streng geschützte Art.Derzeit in Planung befindliche Gewerbeansiedlungen auf dem TIP-Gelände sind durch die Wolfssichtung nicht gefährdet. Auch für Neuansiedlungen stehen weiterhin Flächen zur Verfügung. Durch den Beobachtungszeitraum verzögert sich jedoch das angestrebte B-Planverfahren für das Gelände.Quelle: PM [...]

Bautzener Wirtschaft in guter Stimmung

Donnerstag, 14. März 2019, 09:23 Uhr

Bautzen. Hervorzuheben ist die gute Stimmung im Wirtschaftssektor. So haben sich die Gewerbe im Vergleich zum Vorjahr positiv weiterentwickelt. 2018 konnten mehr Gewerbeanmeldungen (255) als Abmeldungen (237) verzeichnet werden, die meisten davon auf dem Gebiet des Handels. Wer gern vor der eigenen Haustür schlemmt oder einen guten Tropfen genießt, darf sich ebenfalls freuen: Bautzen ist vom Phänomen des Kneipensterbens nicht betroffen. Während 2018 13 Gaststätten abgemeldet wurden, konnten 14 neue Anmeldungen registriert werden.Kein Kneipensterben in BautzenAuch der Arbeitsmarkt vermeldet erneut gute Nachrichten - denn die Arbeitslosigkeit in der Stadt Bautzen ist weiter rückläufig. Im Vergleich zu 2017 sank die Arbeitslosenquote noch einmal um 1 % und liegt nun bei 8,6 %. Auffallend ist, dass immer weniger ältere Menschen im erwerbsfähigen [...]

BASF Schwarzheide stellt sich auf für Neues

Donnerstag, 14. März 2019, 08:36 Uhr

"Die Lausitz ist im Wandel. Unsere Aufgabe als Unternehmen in der Region ist es, diesen Wandel nachhaltig mitzugestalten und den Standort Schwarzheide für die Zukunft aufzustellen", sagte Jürgen Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei einem Pressegespräch am 13. März im Kulturhaus der BASF Schwarzheide GmbH. Gemeinsam mit Dr. Colin von Ettingshausen, Kaufmännischer Geschäftsführer, informierte er über die Entwicklung und Pläne des Unternehmens.BASF Schwarzheide investiert Millionen in neue Anlagen und ErweiterungenWie der Standort Schwarzheide weiterentwickelt werden soll und welche Rolle er im Strukturwandel Lausitz spielen kann, war Teil von Gesprächen, die vor einem Monat zwischen Vertretern des Landes Brandenburg und der BASF geführt wurden. Anfang Februar haben sowohl das Unternehmen als auch das Land eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, in der sich [...]

Angebote

Es liegen zur Zeit keine Sonderangebote vor!

Empfehlungen

Metallbau Jens Miethke

Metallbau Jens Miethke

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

Schlagworte