Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2019

Nachrichten-Archiv Februar 2019

Spatenstich in Vetschau/Spreewald

Donnerstag, 28. Februar 2019, 12:02 Uhr

Verkehrsministerin Kathrin Schneider setzt morgen (Freitag, 01.März) den ersten Spatenstich für den Umbau der Kreuzung im Zuge der Landesstraßen 49 und 54 in Vetschau. Es ist der erste Baustart für ein Projekt aus der Liste des 100-Millionen-Programms zur Sanierung von Ortsdurchfahrten in diesem Jahr. Die Kreuzung der beiden Landesstraßen wird zu einem Kreisverkehr umgebaut. Außerdem wird ein Mitfahrerparkplatz eingerichtet. Spatenstich für neuen Kreisverkehr L 49/54 in Vetschau/Spreewald"Mobilität in den ländlichen Regionen erhalten und ausbauen gehört zu unseren wichtigsten Zielen. Mit dem neuen Kreisverkehr gelingt nicht nur das, der Verkehrsknotenpunkt wird auch deutlich verkehrssicherer. Nicht nur für die Autofahrenden sondern auch für diejenigen, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, denn auch die Gehwege und zwei Bushaltestellen [...]

Neue Bodenrichtwerte beschlossen

Mittwoch, 27. Februar 2019, 09:25 Uhr

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in den Landkreisen Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz wurde vom Ministerium für Inneres und Kommunales für die Amtsperiode vom 01.01.2019 bis 31.12.2023 neu bestellt. Er hat sich am 06. Februar 2019 konstituiert und seine Arbeit aufgenommen.Gutachterausschuss für Grundstückswerte SPN / OSL beschliesst neue BodenrichtwerteDer Gutachterausschuss für Grundstückswerte in den Landkreisen Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz hat in seinen Beratungen insgesamt 689 zonale Bodenrichtwerte für baureifes Land sowie 30 zonale Bodenrichtwerte für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke zum Stichtag 31.12.2018 beschlossen.In vielen ländlichen Bereichen der beiden Landkreise stagnierte der Grundstücksmarkt. Daher wurden im Landkreis Spree-Neiße 86 % und im Landkreis Oberspreewald-Lausitz 78 % der vorjährigen Bodenrichtwerte für Bauland unverändert fortgeschrieben.Für 15 % der Bodenrichtwerte gab es positive Veränderungen, die sich besonders auf [...]

Cottbus ist Herz und Motor des Strukturwandels

Mittwoch, 27. Februar 2019, 08:26 Uhr

Die Landesregierung sieht in einer guten Entwicklung von Cottbus/Chóśebuz einen entscheidenden Schlüssel für den Strukturwandel in der ganzen Lausitz. Das machte Ministerpräsident Dietmar Woidke nach der gemeinsamen Sitzung von "Kabinett vor Ort" mit der Spitze der 100.000-Einwohner-Metropole unter Oberbürgermeister Holger Kelch deutlich. Kabinett vor Ort zur Entwicklung von Cottbus/ChóśebuzWoidke: "Cottbus ist Herz und Motor des Strukturwandels, der schon vor langer Zeit begonnen hat, aber jetzt mit starker finanzieller Unterstützung deutlich Fahrt aufnimmt. Hier laufen alle Fäden zusammen. Deshalb ist es der Landesregierung wichtig, dass Cottbus darauf gut vorbereitet ist und diesen strukturellen Wandel aktiv gestaltet."Für besonders bedeutsam erachtet Woidke dabei den Bereich Wissenschaft und Forschung: "Eine weiter zu profilierende Brandenburgische Technische Universität baut künftig noch [...]

15. Quappentag im Spreewald

Mittwoch, 27. Februar 2019, 08:19 Uhr

Das Biosphärenreservat Spreewald und der Landkreis Dahme-Spreewald veranstalten in diesem Jahr bereits den 15. "Quappentag". Angler, Fischer und Fachleute aus dem Spreewald sind am Samstag, 23. März 2019, ab 10 Uhr in den Gasthof "Zum Unterspreewald" nach Schlepzig herzlich eingeladen.Dahme-Spreewald lädt zum 15. Quappentag im SpreewaldAuf dem Programm steht Christian Wolter vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei. Er wird über gebietsfremde Fischarten berichten, die zunehmend Brandenburgs Gewässer besiedeln. Isabell Hiekel vom Landesamt für Umwelt und der Gewässerökologe Daniel Schmidt informieren, wie sich die ungewöhnliche Sohlgestaltung an der "Borstenstrecke" in der Kleinen Spree in Burg (Spreewald) seit ihrer Errichtung vor zwölf Jahren entwickelt hat. Außerdem stellen die Fischexperten Daniel Schmidt und Frank Fredrich ihre Fangergebnisse bei wissenschaftlichen Untersuchungen im Spreewald vor. [...]

Werksschließung der Südzucker AG in Brottewitz

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:09 Uhr

Landrat: Südzucker-Entscheidung herber Schlag für die Region Lösungssuche für die Betroffenen zusammen mit Landesregierung und Arbeitsagentur angekündigt Zur Entscheidung des Aufsichtsrates der Südzucker AG vom 25. Februar 2019, auch den Standort im südbrandenburgischen Brottewitz im Landkreis Elbe-Elster zu schließen, äußerte sich Landrat Christian Heinrich-Jaschinski: "Zusammen mit den rund 90 Beschäftigten habe ich bis zum Schluss gehofft, dass die Unternehmensführung in Mannheim nach den eindrucksvollen Protesten aus der ganzen Region von einer Werksschließung Abstand nimmt. Diese Erwartung hat sich leider nicht erfüllt. Die Entscheidung des Aufsichtsrates der Südzucker AG ist ein herber Schlag für die strukturschwache Region im Südwesten unseres Landkreises. Besonders bitter ist, dass keine roten Zahlen geschrieben wurden, sondern nur die Renditeerwartungen nicht erfüllt wurden. Die Mitarbeiter haben [...]

Wirtschaftsminister unterwegs in Dahme-Spreewald

Donnerstag, 21. Februar 2019, 13:55 Uhr

Wildau / Königs Wusterhausen. Seine nächste Regionalreise führt Wirtschaftsminister Jörg Steinbach am Montag, 25. Februar, in den Landkreis Dahme-Spreewald. Zum Auftakt trifft sich Steinbach mit Gewerkschaftsvertretern bzw. Betriebsräten von Südbrandenburger Unternehmen im Technologie- und Gründerzentrum Wildau zu einem Gespräch. Wirtschaftsminister Steinbach unterwegs im Landkreis Dahme-SpreewaldIm Anschluss stattet Minister Steinbach der Biomes NGS GmbH einen Besuch ab. Die Biomes NGS GmbH hat sich im November 2017 als Spin-off der Technischen Hochschule Wildau gegründet, mittlerweile ist das vierköpfige Gründerteam auf 18 Vollzeitangestellte und sechs Werkstudenten angewachsen. Das Biotechnologie-Unternehmen ist im Bereich genombasierter Anwendungen tätig. Beispielsweise analysiert die Firma die DNA von Mikroben, die in und am menschlichen Körper leben und erstellt persönliche Mikrobiota-Profile, auf deren Basis die Kunden individuelle Empfehlungen zur Steigerung [...]

Senftleben gegen Abbaggerung von Proschim/ Prožym

Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:12 Uhr

Cottbus, 20.02.2019. Der Umweltverband GRÜNE LIGA begrüßt die Positionierung des brandenburgischen CDU-Landesvorsitzenden Senftleben gegen die Abbaggerung des Dorfes Proschim. Der Verband fordert von der Landesregierung, die nötige Überarbeitung des Braunkohlenplans Welzow-Süd II noch vor der Landtagswahl zu beschließen. Ansonsten blieben SPD und AfD die letzten Verfechter von Zwangsumsiedlungen in der Lausitz.Proschimer Bürger dürfen nicht Verhandlungsmasse in Koalitionsverhandlungen werdenWoidke muss Braunkohlenplan Welzow-Süd II noch vor der Landtagswahl aufheben"Es wäre menschenverachtend, die Entscheidung hinauszuschieben, um die Bewohner von Proschim als Verhandlungsmasse in Koalitionsverhandlungen zu missbrauchen." sagt René Schuster von der GRÜNEN LIGA. "Genauso wenig darf die Entscheidung über brandenburgische Dörfer den ausländischen Milliardären überlassen werden, denen der LEAG-Konzern gehört."Die BILD-Zeitung hat den CDU-Landesvorsitzenden heute mit den Worten zitiert, die Abbaggerung des Dorfes [...]

Unternehmerinnen-Stammtisch Spree-Neiße

Mittwoch, 20. Februar 2019, 10:07 Uhr

Die Vorsitzende des Kreistages Monika Schulz-Höpfner und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße Kerstin Kossack laden alle Unternehmerinnen im Landkreis Spree-Neiße ganz herzlich ein zum diesjährigen Stammtisch am Donnerstag, dem 14. März 2019, um 18:00 Uhrim Heimatmuseum Dissen, Hauptstraße 32, 03096 Dissen-Striesow.Unternehmerinnen-Stammtisch am 14. März 2019 in Dissen-StriesowDie eine oder andere Unternehmerin des Landkreises kennt Christina Grätz als eine von Ihnen vielleicht persönlich, von unseren Unternehmerinnenstammtischen oder aus dem einen oder anderen Beitrag in der Presse.Zu den an sich schon außergewöhnlichen Geschäftsfeldern der Nagola Re GmbH gehört auch das Umsiedeln von Waldameisen, dem sich Christina Grätz leidenschaftlich widmet, nicht nur geschäftlich sondern auch ehrenamtlich. Für uns alle überraschend hat Frau Grätz gemeinsam mit einer Co-Autorin ein Buch geschrieben, in dem sie von [...]

Zittauer Unternehmen unterstützen Kulturhauptstadt-Bewerbung

Freitag, 15. Februar 2019, 09:20 Uhr

Der Unternehmensverbund der Zittauer Alten-und Pflegeheim GmbH "ST. JAKOB", der Zittauer Kindetagesstätten gGmbH und der Zittauer Service GmbH "Sankt Jakob" bringt sich aktiv in die laufenden Vorbereitungen zu einer Bewerbung der Stadt Zittau zur Kulturhauptstadt 2025 ein.Unsere Unternehmen unterstützen Bewerbung der Stadt Zittau zur Kulturhauptstadt 2025Die Unternehmensind davon überzeugt, dass die Stadt Zittau sowie die ganze Region des Dreiländerecks das Potenzial besitzt Großes zu erreichen und somit u.a. für die Bekanntheit und die Attraktivität zu werben. Alle Pflegeeinrichtungen und Kindertagesstätten werden zukünftig als Botschafter, für eine offene Kommunikation zum ehrgeizigen Vorhaben, auftreten. Neben der Bearbeitung von konkreten Projekten treten die Einrichtungen in einen regen Austausch zur Erläuterung des Themas "Kulturhauptstadt"ein. Gleichzeitig sollen Besucher und Gäste der Einrichtungen von der positiven [...]

Wirtschaftsfrühstück Hoyerswerda - Jetzt anmelden!

Freitag, 15. Februar 2019, 08:43 Uhr

Hoyerswerda. Das Thema "HoyDog - wie Unternehmergeist und ein lokales Netzwerk über Nacht eine lokale Marke etablierten" wird beim sechsten Wirtschaftsfrühstück im Vortrag vom Inhaber des Imbiss' am Markt und gleichzeitigem Taxi-Unternehmer Andreas Röthig sowie Projektleiter Mathias Priebe vorgestellt. Was das Projekt für Bäcker Köhler aus Bröthen bedeutet, welchen Anteil Citymanagement und Kulturfabrik am HoyDog hatten und warum ausgerechnet der Hoyerswerdaer Karneval Club Gelb Blau 1997 e.V. beim Preis mitreden durfte - das werden Sie hier erfahren. Nur die Soßenrezepte bleiben geheim.Sechstes Wirtschaftsfrühstück am 15. März 2019 in HoyerswerdaAußerdem wird sich der Neu-Hoyerswerdaer Unternehmer Matthias Fiedler mit seiner Firma AdFerTec - Additive Fertigungstechnik Matthias Fiedler e.K. vorstellen und berichten, warum er seinen Firmensitz von Cunnersdorf nach Hoyerswerda verlegt hat.Oberbürgermeister Stefan Skora [...]

Umsiedlungsprozess Mühlrose

Freitag, 15. Februar 2019, 08:40 Uhr

Nun herrscht Klarheit für die Einwohner von Mühlrose. Die LEAG hat heute Abend auf einer Einwohnerversammlung darüber informiert, dass die Entscheidung für die Umsiedlung der Einwohner des Ortes gefallen ist. Ursprünglich hatte sich die LEAG Bedenkzeit bis März 2019 erbeten. Im März soll bereits der Grundlagenvertrag unterschrieben werden, der Umsiedlungsprozess beginnt ab April mit der Unterzeichnung der Entschädigungsverträge. Umsiedlung der Einwohner von MühlroseEntscheidung der LEAG sorgt für Klarheit bei den Einwohnern von MühlroseWirtschaftsminister Martin Dulig begrüßt die Entscheidung: "Damit ist eine jahrelange Unsicherheit und Zitterpartie für die Anwohner beendet. Nun haben die Einwohner und Unternehmen von Mühlrose endlich die Sicherheit, welche sie seit Jahren eingefordert haben. Sie warteten schon lange auf die angekündigten Entschädigungszahlungen, damit sie sich eine neue Existenz [...]

Strukturwandel: Sächsische Mitmach-Fonds geplant

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:08 Uhr

Start für einen großen Ideenwettbewerb: Zur Förderung des Strukturwandels in den Braunkohlerevieren richtet der Freistaat "Sächsische Mitmach-Fonds" ein. Damit werden in diesem und dem kommenden Jahr in den Regionen Ideenwettbewerbe initiiert, aus denen dann konkrete und identitätsstiftende Projekte entstehen sollen. Ideenwettbewerb zur Förderung des Strukturwandels startet"Sächsische Mitmach-Fonds" geplant - Freistaat stellt insgesamt 6,4 Millionen Euro bereit"Wir brauchen neben Investitionen in Infrastruktur und der Schaffung von Arbeitsplätzen von Anfang an den Mut und die Bereitschaft der Menschen vor Ort, den Wandel aktiv mitzugestalten. Die Bürger, Vereine und Institutionen vor Ort wissen am besten, was die Regionen brauchen und wie die Mittel wirksam eingesetzt werden können. Deshalb starten wir einen Ideenwettbewerb und freuen uns auf viele interessante Projekte und Vorschläge, die die [...]

Südzucker AG will Standort Brottewitz schließen

Donnerstag, 7. Februar 2019, 15:25 Uhr

Mit Fassungslosigkeit und Unverständnis ist im Landkreis Elbe-Elster die Nachricht aufgenommen worden, dass die Südzucker AG ihren Standort in Brottewitz offenbar schließen will.Offener Brief an Konzernleitung der Südzucker AGLandrat spricht sich zusammen mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren im Landkreis für den Erhalt der Zuckerfabrik Brottewitz aus"Wir nehmen das nicht einfach hin, sondern werden alles in unserer Macht Stehende tun, damit das Unternehmen diesen Schritt mit einschneidenden Konsequenzen für die Region noch einmal überdenkt", kündigte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski an. Dazu gehört auch ein offener Brief, der von ihm zusammen mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren aus der kommunalen Familie im Landkreis unterzeichnet wurde. Darin heißt es:"Mit Fassungslosigkeit und Unverständnis haben wir die Pläne der Südzucker AG zur Schließung des Werkes in Brottewitz zur Kenntnis [...]

Containerzüge rollen bald bis Kodersdorf

Dienstag, 5. Februar 2019, 13:17 Uhr

Die Landesdirektion Sachsen hat den Bau eines Umschlag-Terminals für den Kombinierten Verkehr (KV-Terminal) zwischen den Verkehrsträgern Schiene und Straße in der Gemeinde Kodersdorf genehmigt. Mit dem Planfeststellungsbeschluss verfügt die Vorhabenträgerin, die LION Spezialtransport GmbH Forst, über Baurecht.Bau eines Containerterminals in Kodersdorf Oberlausitz genehmigtDas KV-Terminal wird im Industriegebiet "Sandberg", nördlich der Autobahn A4, errichtet. Die Gesamtfläche beträgt rund 6,1 Hektar. Das Terminal umfasst zwei Abstell- und zwei Ladegleise sowie ein Lokumfahrgleis. Des Weiteren ist der Bau einer innerbetrieblichen Straße, einer Containerumschlagfläche, eines Waschplatzes für Containerstapler sowie von Parkflächen geplant.Der Anschluss an das Bahnnetz erfolgt über das nördlich gelegene Betriebsgleis der Holzindustrie Schweighofer GmbH. Dafür wird eine Anschlussweiche eingebaut und ein rund 500 Meter langes Zuführungsgleis verlegt. Der Anschluss an das öffentliche [...]

Infrastrukturförderung für Schwarze Pumpe

Dienstag, 5. Februar 2019, 13:14 Uhr

"Die Entwicklung von Schwarze Pumpe ist eine echte Erfolgsgeschichte. Seit 1990 hat sich der Industriepark im Herzen der Lausitz von einem Energie- und Kohleveredlungsstandort zu einem hochmodernen Standort für verschiedene Industrien gewandelt. Dazu haben die Landesregierungen Brandenburgs und Sachsens einen erheblichen Beitrag geleistet. Allein das Land Brandenburg hat den Standort und die Ertüchtigung der Infrastruktur bislang mit fast 57 Millionen Euro unterstützt. Für vier aktuelle Infrastrukturvorhaben stellt die brandenburgische Landesregierung nun weitere 40,2 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe ,Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur‘ zur Verfügung. Diese Projekte tragen maßgeblich dazu bei, die Perspektiven des Industrieparks und der dort ansässigen Unternehmen langfristig zu sichern." Das erklärte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach heute bei seinem Besuch des Industrieparks im Spremberger Stadtteil Schwarze Pumpe. 40 Millionen [...]

Przygode e.K.

Przygode e.K.

Der Baumarkt Przygode in Vetschau/Spreewald ist bekannt für sein erstklassiges Sortiment an Pflanzen und Gehölzen. Ein umfangreiches Sortiment aus den Bereichen Werkzeuge, Baustoffe, Sanitär und...