Nachrichten-Archiv Januar 2019

Radwege zum Cottbuser Ostsee

Donnerstag, 31. Januar 2019, 13:06 Uhr

2019 beginnen die Arbeiten für das Klimaschutzprojekt "Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur durch die Anlage von drei Radwegen zum Cottbuser Ostsee". Gemeint sind der Radweg von Nutzberg bis Englische Allee, der Radweg Kirschallee von der L 49 bis Branitzer Straße und der Radweg zwischen Skadow und Willmersdorf.Cottbuser Ostsee bekommt Anbindung an das RadwegnetzBaubeginn Radwege zum Cottbuser Ostsee im März 2019Die Arbeiten am Radweg von Nutzberg bis Englische Allee beginnen im März 2019. Dieser erste Abschnitt wird auf der vorhandenen Trasse unter Berücksichtigung des Baumschutzes realisiert. Der Weg erhält eine wassergebundene Decke. Der Bauauftrag wurde bereits an die Richard Schulz Tiefbau GmbH, Schwarzheide erteilt.Der Bau des Radweges Kirschallee zwischen L 49 und Branitzer Straße erfolgt ebenfalls 2019. Derzeit ist die Ausschreibung für diesen [...]

Bilanz zum Citymanagement in Spremberg

Donnerstag, 31. Januar 2019, 08:04 Uhr

Seit nunmehr fünf Monaten ist Sprembergs Citymanagerin Madlen Schwausch im Amt und hat die enorme Bandbreite ihres Aufgabenspektrums bereits gut in Angriff genommen. In erster Linie ist die Citymanagerin Förderer, Kümmerer und Lobbyistin der Innenstadt. Sie entwickelt Konzepte und Instrumente, die die City attraktiver machen und für eine Belebung sorgen. Stadtentwicklungsbelange innerhalb der Umbaukulisse laufen bei ihr zusammen. Fürs Umsetzen der Projekte sucht Madlen Schwausch nach geeigneten Finanzierungsquellen. Dabei betreut sie selbst den Verfügungsfond, der als Anregung und Durchführung eigener Projekte und Maßnahmen in der Einkaufsinnenstadt bereitgestellt wird.Die ersten 150 Tage Citymanagerin Madlen Schwausch in Spremberg - eine BilanzNetzwerken ein wichtiger TeilEin wichtiger Teil ihrer Arbeit ist das Netzwerken. So wurden bereits zu den Citymanagern aus anderen Städten der Lausitz [...]

Vitale Innenstadt Cottbus 2018

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:16 Uhr

Wie sieht die Zukunft der deutschen Innenstädte aus und was wünschen sich die Besucher unserer Cottbuser Innenstadt? Diese Fragen liegen der größten bundesweiten Innenstadt-untersuchung "Vitale Innenstädte 2018" zugrunde, die das IFH Institut für Handelsforschung GmbH Köln im Herbst 2018 bundesweit und bereits zum zweiten Mal in Cottbus/Chóśebuz durchgeführt hat. Cottbus/Chóśebuz punktet mit Einzelhandels- und GastronomieangebotErgebnisse der Studie "Vitale Innenstadt Cottbus 2018"Im Ergebnis liegt Cottbus/Chóśebuz über dem Durchschnitt und konnte sich im Vergleich zur Umfrage aus dem Jahr 2016 leicht verbessern.An zwei ausgewählten Tagen gaben Passanten in 116 Städten aller Größen und Regionen zeitgleich mittels Fragebogen Antworten zur Attraktivität, Sortimentsauswahl, Infrastruktur und ihrem Einkaufs-verhalten. Insgesamt sind fast 60.000 Interviews geführt worden, 803 in Cottbus.Zum HintergrundDie Untersuchung "Vitale Innenstädte 2016" hat bereits [...]

Bericht der Kohlekommission: GRÜNE LIGA kündigt weitere Proteste an

Montag, 28. Januar 2019, 08:03 Uhr

Der Umweltverband GRÜNE LIGA kritisiert, dass der in der Nacht verabschiedete Bericht der Kohlekommission verbindliche Schritte zum Klimaschutz im Lausitzer Revier auf die Zeit ab 2030 verschiebt und die überfällige Rettung des Dorfes Proschim nicht festschreibt. Die GRÜNE LIGA kündigt weitere Proteste gegen Umsiedlung, Landschaftszerstörung und Zwangsenteignungen im Lausitzer Revier an.Lausitz soll weiter verwüstet werden - Kohlekommission im Osten mutlosBetroffenen-Vertreterin stimmt gegen Endbericht - GRÜNE LIGA kündigt weitere Proteste an"Während im Rheinland die notwendigen ersten Schritte zum Kohleausstieg gegangen werden, sollen die Steuermilliarden in der Lausitz praktisch ohne Gegenleistung fließen. Die Kraftwerksplanungen des LEAG-Konzerns werden bisher nicht angetastet. Offenbar soll der Steuerzahler hier nicht die Folgen eines Kohleausstieges abfedern, sondern die Sparprogramme der LEAG-Eigner ausgleichen und den Landtagswahlkampf der beiden [...]

Pro Lausitz zum Bericht der Strukturkommission: Jetzt muss Merkel liefern!

Montag, 28. Januar 2019, 08:00 Uhr

Die von der Bundesregierung eingesetzte Strukturkommission hat mit ihrem Abschlussbericht eine Empfehlung an die Bundesregierung zur Gestaltung des Strukturwandels in den betroffenen Kohlerevieren und zur Umsetzung des Kohleausstiegs abgegeben. Für die Lausitz gibt er noch keinen Anlass zur Zuversicht. Pro Lausitzer Braunkohle e.V. zu den Entscheidungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und BeschäftigungDas Feigenblatt ist gefallen. Jetzt muss Merkel belastbare Fakten liefern!Der Bericht bringt in den einleitenden Schilderungen der Rahmenbedingungen klar die besondere Situation der Lausitz zum Ausdruck. In vielen Passagen entspricht er der seit Jahren währenden Zuarbeit des Pro Lausitzer Braunkohle e.V. an politische Entscheidungsgremien auf Bundesebene. Insofern hat die unermüdliche Arbeit vieler Lausitzer Akteure, insbesondere des Pro Lausitzer Braunkohle e.V., für die Heimatregion erste Früchte getragen. Leider [...]

Baurecht für Kanal im Lausitzer Seenland

Freitag, 25. Januar 2019, 10:56 Uhr

Die Landesdirektion Sachsen hat den Änderungsplanfeststellungsbeschluss für den Überleiter 3a zwischen dem Blunoer Südsee und dem Neuwieser See erlassen. Der Träger des Vorhabens, die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV), verfügt damit über Baurecht.Genehmigung für Überleiter zwischen Blunoer Südsee und Neuwieser See erteiltDer Überleiter 3a befindet sich im Lausitzer Seenland auf dem Gebiet der Gemeinde Elsterheide, Gemarkung Klein-Partwitz. Er hat einschließlich der Fahrrinnen eine Länge von ca. 420 Metern und eine Breite von 6 bis 25 Metern.Der Bau des Überleiters wurde bereits im Jahr 2009 von der damaligen Landesdirektion Dresden genehmigt. Aufgrund eines großflächigen Grundbruches im Tagebaufeld Spreetal im Jahr 2010 konnte das Vorhaben nicht realisiert werden. Der gesamte Bereich wurde zum Sperrgebiet erklärt.Die LMBV hat das Projekt überarbeitet und [...]

Evaluierung Regionaler Wachstumskerne RWK

Freitag, 25. Januar 2019, 10:37 Uhr

"Die Regionalen Wachstumskerne - die RWK - sind wichtige Wachstumszentren, die weit in ihr Umland ausstrahlen. Das ist eine zentrale Aussage der Gutachter, die den RWK-Prozess evaluiert haben. Sie haben damit unseren Kurs der vergangenen Jahre bestätigt. Die Evaluierung belegt, dass die Konzentration der Förderung auf die Wachstumskerne die Wirtschaft Brandenburgs deutlich vorangebracht hat. Gleichwohl gibt es gute Gründe, über Veränderungen im RWK-Prozess nachzudenken - in Bezug auf den räumlichen Zuschnitt der Wachstumskerne ebenso wie mit Blick auf Strukturen, Abläufe und Inhalte." Das erklärte der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Hendrik Fischer zu den Ergebnissen der Evaluierung. Diese diskutieren Stephan Kathke von der EBP Deutschlands GmbH und Michael Göbel von der Regionomica GmbH, die das Gutachten erstellt haben, heute mit dem [...]

Kleinkreditprogramm für Existenzgründer

Donnerstag, 24. Januar 2019, 13:44 Uhr

Seit 2006 unterstützt der Landkreis Dahme-Spreewald erfolgreich Existenzgründer im Kreisgebiet. Der Kreistag hatte nun in seiner jüngsten Sitzung im Dezember die Verlängerung der entsprechenden Richtlinie zum Kleinkreditprogramm für Existenzgründer bis Ende 2020 beschlossen. Gefördert wird die Gründung und Festigung von Kleinstunternehmen in den ersten drei Jahren ihres Bestehens im Landkreis Dahme-Spreewald. Ziel des Programms ist es, jungen Unternehmen unbürokratisch Finanzierungsmittel zur Verfügung zu stellen, um notwendige Sach- und Betriebsmittel anschaffen zu können. Der Landkreis leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von Gründungsinitiativen.Landkreis Dahme-Spreewald unterstützt junge Existenzgründer mit KleinkreditDie Vorteile dieses Kredites für den Unternehmer bestehen in einer schnellen und unbürokratischen Antragstellung, keinen zusätzlichen Kreditkosten und keiner Besicherung. Der Kreditrahmen für Investitionen und Betriebsmittel kann bis zu 15.000 Euro bei [...]

MINT-Region Spremberg/ Spreetal gegründet

Dienstag, 22. Januar 2019, 10:24 Uhr

Der Einladung zur Gründung einer MINT-Region Spremberg/ Spreetal durch die Wirtschaftsförderung der ASG Spremberg GmbH folgten vergangene Woche Vertreter von Bildungsträgern, Schulen, der Handwerks- sowie der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH, Jugendfördervereine und Unternehmen. Das Ziel, das Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Fächern bei Schülern anzuregen und zu fördern und damit das Interesse an entsprechenden Berufen zu wecken, einte alle Teilnehmer. MINT-Region gestartet und ASG übernimmt ProjektleitungFestgestellt wurde, dass auf diesem Gebiet in der Vergangenheit bereits einiges auf den Weg gebracht wurde, was zugleich jedoch auch Anlaß für Kritik bot. So wurden eine unübersichtliche Informationsflut beklagt sowie zahlreiche Akteure an der gleichen "Front", die jedoch voneinander nicht wissen und deshalb oft kräftezehrend parallel allein arbeiten. Einhellig wurde festgestellt, dass [...]

Grundwasserverseuchung Schweinemast Tornitz

Freitag, 18. Januar 2019, 08:14 Uhr

Im Fall der Grundwasserverseuchung der Schweinemastanlage Bolart GmbH in Tornitz bei Vetschau sollen die Wasserbehörden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (OSL) nach langem Zögern handeln, wie das Agrar- und Umweltministerium in der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses im Landtag mitteilte.Agrar- und Umweltministerium berichtete im Umweltausschuss zur Grundwasserverseuchung in TornitzNABU: Schweinemäster darf nicht einfach weitermachen wie bisher!Im Dezember 2018 war festgestellt worden, dass ein jahrzehntealter Güllebehälter undicht war. Nur auf Druck der Bürgerinitiative (BI) Schweinewind, des Landtagsabgeordneten Raschke und des NABU Brandenburg war das Grundwasser untersucht worden. Vorher war von den Kreisbehörden behauptet worden, es bestünde keine akute Gefahr. Ob die weiteren sechs Güllebehälter genauso undicht sind, ist bisher nicht untersucht worden. Inzwischen hat das Landeskriminalamt wegen der Grundwasserverseuchung Ermittlungen gegen die Verantwortlichen [...]

EE wie Erneuerbare Energien

Freitag, 18. Januar 2019, 08:09 Uhr

2. Informationsveranstaltung im Landkreis Elbe-Elster zum Klimaschutz widmete sich den Herausforderungen der Energieeffizienz in Unternehmen und Kommunen EE wie Elbe-Elster, wie Erneuerbare Energien und Energie-Effizienz Der Landkreis Elbe-Elster lud am 16. Januar 2019 zur zweiten Informationsveranstaltung zum Klimaschutz nach Falkenberg in das Haus des Gastes ein. Bei der Tagung ging es vor allem um das Thema Energieeffizienz in Kommunen und Unternehmen. Begleitet wurde die Tagung durch eine Fachausstellung namhafter Firmen im Foyer, wo an praktischen Beispielen dargestellt wurde, was möglich ist und wo im Privathaushalt, in öffentlichen Gebäuden oder betrieblichen Anlagen die eingesetzte Energie effektiver genutzt werden kann. Dazu gab es auch Erläuterungen zur Vielschichtigkeit von Förderprogrammen für Kommunen, hier besonders für öffentliche Gebäude, für Unternehmen mit Blick auf Werksgebäude [...]

Firma AdFerTec neu in Hoyerswerda

Donnerstag, 17. Januar 2019, 13:21 Uhr

Kaum hat das neue Jahr begonnen und schon ist das lokale Wirtschaftsnetz von Hoyerswerda um ein Unternehmen gewachsen. Am 10. Januar 2019 trafen sich Wirtschaftsförderin Franziska Tennhardt und Matthias Fiedler, welcher mit seiner jungen Firma AdFerTec von Glashütte nach Hoyerswerda in den Bürokomplex der Albert-Einstein-Straße 47 eingezogen ist. Herr Fiedler, welcher ursprünglich in Cunnersdorf bei Glashütte aufgewachsen ist, hat 2017 sein eigenes Unternehmen gegründet und bis jetzt nebenberuflich eigenständig aufgebaut.Additive Fertigungstechnik zieht von Glashütte nach HoyerswerdaDer ausgefallene Firmenname regt sofort zum Gespräch an und macht neugierig welches Produktportfolio wohl dahinter steckt. AdFerTec bedeutet Additive Fertigungstechnik und sagt aus, dass das Unternehmen schwerpunktmäßig mit 3D-Druck zu tun hat. Das genaue Verfahren, mit welchem die Produkte dabei hergestellt werden, heißt Stereolithografie und [...]

reegional.de zeigt sich in neuem Gewand

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:04 Uhr

Internetseite der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft bietet alle Informationen rund ums Regionalsiegel Elbe-Elster, die Produkte und UnternehmenMit Beginn des neuen Jahres ist die Internetseite www.reegional.de in einer neuen frischen Optik zu sehen. Dort können Besucher nach regional produzierten und verarbeiteten Produkten Ausschau halten. Der regionale Gedanke, den die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH (RWFG) schon vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat, trägt mehr und mehr Früchte. Immer mehr regional erzeugte und verarbeitete Produkte gibt es, und sie sind gekennzeichnet mit dem Regionalsiegel Elbe-Elster. Das Siegel steht für Qualität und Regionalität.Auf der Internetseite finden sich alle Informationen rund um das Regionalsiegel Elbe-Elster, die Produkte und Unternehmen.Besucher können sich dort von der Qualität heimischer Produkte, die mit hohem Wissen, großer Erfahrung, viel Zeit und [...]

Doppelhaushalt 2019/2020 des Landkreises Görlitz freigegeben

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:02 Uhr

Die Landesdirektion Sachsen hat die vom Kreistag des Landkreises Görlitz am 19. Dezember 2018 beschlossene Doppelhaushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2019 und 2020 zum Vollzug freigegeben. Die vorgesehenen Kreditaufnahmen und Verpflichtungsermächtigungen konnten in der beantragten Höhe genehmigt werden.Landesdirektion Sachsen gibt Doppelhaushalt 2019/2020 des Landkreises Görlitz zum Vollzug freiDer Haushaltsplan 2019 hat im Ergebnishaushalt ein Volumen von ca. 513 Millionen Euro. Im Finanzhaushalt sind überdies ca. 103 Millionen Euro für Investitionen vorgesehen. Rund 73 Millionen Euro fließen in die Förderung des Breitbandausbaus. Für Baumaßnahmen, insbesondere den Schul- und Straßenbau sowie die Erweiterung des Verwaltungsstandortes Görlitz, sind rund 22 Millionen Euro eingeplant.Der Haushaltsplan 2020 sieht im Ergebnishaushalt ein Volumen von rund 520 Millionen vor. Für Investitionen stehen im Finanzhaushalt ca. 48 Millionen Euro [...]

Bildungsmesse Impuls in Cottbus gestartet

Freitag, 11. Januar 2019, 14:30 Uhr

Cottbus, 11. Januar 2019. "Kluge Köpfe und zupackende Hände sind unerlässlich für die Strukturentwicklung in der Lausitz. Fachkräfte sind generell die wichtigste Voraussetzung dafür, dass sich unsere Wirtschaft weiter dynamisch entwickeln kann. Wirtschaftsstaatssekretär Fischer bei der Bildungsmesse "Impuls" in Cottbus"Gute Chancen für kluge Köpfe und zupackende Hände" Die Bildungsmesse Impuls bietet jungen Leuten eine sehr gute Gelegenheit, sich über das breit gefächerte Spektrum an Jobs und Ausbildungsstellen, Studienmöglichkeiten, Weiterbildungen und Gründungsvorhaben zu informieren. Zugleich können Betriebe künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für sich gewinnen." Das sagte Hendrik Fischer, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, zum Auftakt der Bildungsmesse und Jobbörse "Impuls" in Cottbus, einer der führenden Messen dieser Art in der Region. Bei der zum 16. Mal stattfindenden "Impuls" präsentieren heute und morgen mehr [...]
Spreewaldhaus zum Schoberplatz Branchenbuch Lübben

Spreewaldhaus zum Schoberplatz

Ein Spreewald Ferienhaus zum Wohlfühlen - Verbringen Sie Ihren Wellness Urlaub mit Pool und Sauna in in einer unserer Ferienwohnungen. Alle Ferienwohnungen haben Fußbodenheizungen zum Teil Kaminofen, überdachte Terrasse und sind modern ausgestattet.

Firmenprofil | Webseite | Tel.: 03546 180683

*Premium Business Eintrag