ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Mai 2016

Nachrichten-Archiv Mai 2016

Oberlausitzer Unternehmerpreis ausgelobt

Dienstag, 17. Mai 2016, 10:58 Uhr

Der große Unternehmerpreis der Landkreise Bautzen und Görlitz Schlagen Sie besonders engagierte Oberlausitzer Unternehmerinnen und Unternehmer für den Preis vor Sie kennen eine Unternehmerin oder einen Unternehmer mit besonderem gesellschaftlichem Engagement oder mit besonderem Innovationspotential? Dann schlagen Sie sie oder ihn doch für den Oberlausitzer Unternehmerpreis vor!Bis zum 12.08.2016 können Kommunen, Verbände, Vereine, aber auch Privatleute ihre Vorschläge bei der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien einreichen.Hauptkriterien für die Vergabe des Preises sind FirmenphilosophieProduktionsprofilInnovationspotentialEngagement für die RegionEngagement bei Ausbildung und Personalentwicklung.Der Oberlausitzer Unternehmerpreis gilt als öffentliche Anerkennung der Landkreise Bautzen und Görlitz erfolgreicher und gesellschaftlich aktiver Unternehmerinnen und Unternehmer der Region Oberlausitz.Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Oberlausirtzer Unternehmerpreis sowie die NominierungsunterlagenQuelle: PM Stadt Bautzen [...]

Unternehmerinnentag in Bautzen

Dienstag, 17. Mai 2016, 08:17 Uhr

Einladung zum Unternehmerinnentag in Bautzen Im Hotel Residence, Wilthener Straße 32, in Bautzen, findet am 1. Juni 2016 ab 10 Uhr der mittlerweile 7. Unternehmerinnentag statt. Selbständige Frauen aus der Region treffen sich dann unter dem Motto "FrauenUnternehmen ... ein Schlüssel zum Erfolg". Der Bischofswerdaer Oberbürgermeister Holm Große ermuntert alle Unternehmerinnen der Stadtregion zur aktiven Teilnahme: "In gewohnter Form wird Ihnen ein anspruchsvolles Tagesprogramm geboten. Kontakte knüpfen, sich kennenlernen, Wissen erweitern, mit anderen verbünden - die Erfahrungen und Erlebnisse des Tages können Sie danach gewinnbringend für sich und uns alle in Ihre täglicheArbeit einbringen".Hauptreferentin der diesjährigen Veranstaltung wird die Dozentin, Rednerin und Autorin Dr. Ilona Bürgel sein. Sie sagt: "Wenn wir gut leben und arbeiten wollen, müssen wir gut denken [...]

Lausitz: Schwarzes Pfingsten 2016

Dienstag, 17. Mai 2016, 08:11 Uhr

Schwarzes Pfingsten 2016 für die Lausitz: Der Fußball verliert, die Medien und der Rechtsstaat auch! Die Lausitzer Braunkohle und der FC Energie sind die starken Identitätsträger der Lausitz und nicht nur in ihrer Historie untrennbar verbunden. Am Pfingstsamstag versank der FC Energie, das einstige Wunder des Ostens in der Bundesliga, in die Bedeutungslosigkeit des Regionalfußballs.Das eigentliche Drama für die Region spielte sich aber nur wenige Kilometer entfernt im Lausitzer Braunkohlerevier ab. Am selben Tag begingen am Kraftwerk Schwarze Pumpe hunderte gewalttätige und international organisierte Rechtsbrecher kollektiv Straftaten und traten deutsches Grundrecht mit den Füßen. Die vermeintlichen Umweltaktivisten hinter der Gruppierung "Ende Gelände" zeigten ihre hässlichste Fratze und ihr wahres Gesicht. Sie rissen Zäune nieder, nahmen weder auf die eigene [...]

Zukunft vom Lausitzer Industriepark in Russland

Dienstag, 10. Mai 2016, 15:44 Uhr

ASG Spremberg bereitet die Zukunft vom Industriepark Schwarze Pumpe in Russland vor Die ASG Spremberg GmbH bereitet mit der russischen Region Kursk eine weitreichende wirtschaftliche Zusammenarbeit vor. Eingebettet ist dieses Engagement in die Städtepartnerschaft zwischen Spremberg und Schelesnogorsk. Die ASG, die für die Wirtschaftsförderung des RWKs Spremberg in Brandenburg und der sächsischen Gemeinde Spreetal länderübergreifend tätig ist, bereitet unter dem Arbeitstitel "Schwarze Pumpe II" die Eröffnung eines deutsch-russischen Wirtschafts- und Entwicklungszentrum vor, dass seinen Sitz im Industriepark wie auch in Schelesnogorsk haben soll. Das Zentrum ist Voraussetzung für direkte Kooperationsbeziehungen von deutschen mit russischen Unternehmen. Angedacht sind hierbeit auch Joint Ventures und Know How-Transfer.Begründet sind diese Aktivitäten mit dem Strukturwandel in der Lausitz, der neue Produkte, neue Dienstleistungen in [...]

Landestreffen der Berg- und Hüttenleute

Sonntag, 8. Mai 2016, 13:22 Uhr

Energieminister heute beim Landestreffen der Berg- und Hüttenleute in BaruthGerber: Die Industrie braucht die Lausitzer Braunkohle "Seit über 1000 Jahren wurden und werden dem Boden in Brandenburg Rohstoffe abgerungen. Ohne Rüdersdorfer Kalk und Zement, ohne Tonziegel aus Glindow oder Miltenberg hätte Berlin sich nicht urban entwickeln können. Und nur mit der Lausitzer Kohle konnte es in der Region überhaupt wettbewerbsfähige Industriestandorte geben. Generationen von Kumpeln haben in den Revieren gearbeitet, Facharbeiter haben die Kohle veredelt und die Kraftwerke zum Laufen gebracht, die jahrzehntelang weit über die Region hinaus für Energie sorgten - und nach wie vor sorgen." Das erklärte Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber heute beim Landestreffen der Berg- und Hüttenleute Brandenburg-Berlin aus Anlass des Jubiläums "300 Jahre Baruther [...]

Lausitzer Klima- und Energiecamp startet

Sonntag, 8. Mai 2016, 13:18 Uhr

Eröffnung des 6. Lausitzer Klima- und Energiecamps Am Montagabend, den 9. Mai 2016, wird um 19:30 das 6. Lausitzer Klima- und Energiecamp im Proschim (Welzow) eröffnet. Das Dorf Proschim ist derzeit vom neuen Tagebau Welzow Süd II bedroht und steht damit sinnbildhaft für die zerstörerischen Folgen des Braunkohleabbaus in der Lausitz. KlimaaktivistInnen aus ganz Deutschland und Europa werden dort vom 9. bis 16. Mai ihre Zelte für das Lausitzcamp aufschlagen.Auch in diesem Jahr hat das Organisationsteam des Camps ein vielseitiges Programm gestaltet. Neben politischen Workshops und Vorträgen zum Kohleabbau, zu erneuerbaren Energien und verschiedenen anderen gesellschaftskritischen Themen wie dem Handelsabkommen TTIP, finden auch ein Volleyballturnier, ein Theaterstück sowie vielfältige Aktionsworkshops statt. Einer der diesjährigen Höhepunkte des Camps ist eine gemeinsame [...]

Schweinezuchtanlage Hornow-Wadelsdorf stillgelegt

Freitag, 6. Mai 2016, 14:32 Uhr

Schweinezuchtanlage Hornow-Wadelsdorf: Betrieb ohne Genehmigung Erfolg für NABU: Oberverwaltungsgericht erkennt "Scheinbetrieb" Der NABU Brandenburg hat gemeinsam mit der Bürgerinitiative "Saustall Wadelsdorf" einen großen Erfolg im Kampf gegen die industrielle Massentierhaltung in Brandenburg erzielt: Mit Beschluss vom 3. Mai 2016 hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden, dass die Schweinezuchtanlage Hornow-Wadelsdorf derzeit ohne Genehmigung betrieben wird und stillzulegen ist, wenn das Landesamt für Umweltschutz (LfU) nicht binnen drei Monaten mittels Fristverlängerungsbescheid den Weiterbetrieb genehmigt. Eine solche Fristverlängerung ist in den Augen des NABU rechtmäßig nicht möglich.Bei dem Rechtsstreit geht es um die Wiederinbetriebnahme einer 2011 stillgelegten DDR-Schweinezuchtanlage in Hornow-Wadelsdorf mit geplanten 6800 Tierplätzen im brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße. Die Anlage war nach ihrer Stilllegung an die Spreefa GmbH, hinter der der berüchtigte niederländische [...]

Leitbildentwurf zur Verwaltungsstrukturreform 2019

Donnerstag, 5. Mai 2016, 10:39 Uhr

Landräte aus EE, OSL und SPN lehnen vorliegenden Leitbildentwurf zur Verwaltungsstrukturreform 2019 entschieden ab Klare Kante: Brandenburgs Landkreise lehnen den vorliegenden Leitbildentwurf der Landesregierung zur geplanten Verwaltungsstrukturreform 2019 entschieden ab. Einen entsprechenden einstimmigen Beschluss fasste der Vorstand des Landkreistages Brandenburg in seiner jüngsten Sitzung am 3. Mai 2016. Auch die Landräte der südbrandenburgischen Landkreise Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße stehen geschlossen hinter dem deutlichen Abstimmungsergebnis.In einem gemeinsamen Statement äußern sich die Landräte Christian Heinrich-Jaschinski (Elbe-Elster, CDU), Siegurd Heinze (Oberspreewald-Lausitz, parteilos) und Harald Altekrüger (Spree-Neiße, CDU) am Mittwoch, den 4. Mai 2016, wie folgt: "Das klare Nein zum vorliegenden Leitbildentwurf setzt ein wichtiges Zeichen in Richtung Potsdam. Der überarbeitete Entwurf, der bereits im Juni durch den Landtag des Landes Brandenburg bestätigt werden [...]

Lausitzerin ist Unternehmerin des Landes Brandenburg 2016

Mittwoch, 4. Mai 2016, 20:20 Uhr

Christina Grätz aus Jänschwalde ist "Unternehmerin des Landes Brandenburg 2016" Stefanie Rogall und Ulrike Oberthür sind "Existenzgründerinnen des Landes Brandenburg 2016" Christina Grätz aus Jänschwalde (Spree-Neiße) ist "Unternehmerin des Landes Brandenburg 2016". Ihr Unternehmen Nagola Re GmbH beschäftigt sich mit dem Erhalt, der Herstellung beziehungsweise Wiederherstellung artenreicher Lebensräume. Stefanie Rogall und Ulrike Oberthür aus Petershagen (Märkisch-Oderland) teilen sich den erstmals vergebenen Preis "Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2016". Die von ihnen gegründete Kristallkinder Intensivpflege GmbH ist die erste Wohngemeinschaft in Brandenburg zur ganzheitlichen Versorgung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher. Die Preise wurden heute im Rahmen des 10. Unternehmerinnen- und Gründerinnentag (UGT) unter dem Motto "Frauen. Stärken. Wirtschaft." in der Potsdamer Staatskanzlei vergeben.Ministerpräsident Dietmar Woidke, Arbeitsministerin Diana Golze und Wirtschaftsminister Albrecht Gerber würdigten [...]

Revitalisierung des Gewerbegebietes VEGRO Kirschau

Mittwoch, 4. Mai 2016, 12:08 Uhr

GRW-Wirtschaftsförderung: Erster Baggerhub für Revitalisierung des Industrie- und Gewerbegebietes "VEGRO Kirschau" in Schirgiswalde-Kirschau Freistaat unterstützt Industriebrachensanierung mit 3,2 Millionen Euro Der Freistaat unterstützt die Revitalisierung des Industrie- und Gewerbegebietes "VEGRO Kirschau" in Schirgiswalde-Kirschau (Landkreis Bautzen) mit 3,2 Millionen Euro. Staatssekretär Stefan Brangs hat heute mit einem symbolischen Baggerhub die Arbeiten zur Revitalisierung begonnen."Die Wiederbelebung dieser Industriebrache kommt der wirtschaftlichen Entwicklung der gesamten Region zu Gute. Schirgiswalde-Kirschau gewinnt an Attraktivität und kann so nicht nur bei seinen Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch bei potenziellen Investoren punkten. Innovative Firmen haben zukünftig gute Bedingungen, um hier neue, qualifizierte Arbeitsplätze zu schaffen. Ich hoffe, dass noch viele Kommunen dem Beispiel von Schirgiswalde-Kirschau folgen", so Staatssekretär Stefan Brangs.Das rund 3 Hektar große Areal, ehemals Werksgelände [...]

Cottbuser Ostsee-Flutung verzögert sich

Mittwoch, 4. Mai 2016, 12:02 Uhr

Genehmigung für Vattenfalls Tagebau-Flutung verzögert sich durch erneute öffentliche Auslegung Unklarheit über Finanzierung der langfristigen Folgekosten Der Umweltverband GRÜNE LIGA begrüßt die angekündigte Auslegung überarbeiteter Antragsunterlagen zur Flutung des Braunkohlentagebaues Cottbus-Nord als überfälligen Schritt. Bereits bei der ersten Beteiligung der Öffentlichkeit zum sogenannten "Cottbuser Ostsee" Anfang 2015 gab es massive Bedenken zu Folgeschäden des Bergbaus und zur Übernahme von deren Kosten."Offensichtlich haben die Einwendungen der Umweltverbände, Anwohner und der Spreewälder Tourismuswirtschaft so viele Schwachstellen der bisherigen Planung aufgezeigt, dass wesentliche Änderungen nötig wurden. Wir befürchten als Spätfolgen des Bergbaus beispielsweise eine Gefährdung des Biosphärenreservates Spreewald durch Eisenbelastung aus dem Kippenwasser sowie eine weitere Erhöhung der Sulfatbelastung der Spree durch den See." sagt René Schuster von der GRÜNE LIGA.Schuster weiter: [...]

Angebote

Es liegen zur Zeit keine Sonderangebote vor!

Empfehlungen

NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte

NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte

Gasthaus "Zur Linde" im Spreewald

Gasthaus "Zur Linde" im Spreewald

Spreewald Gästehaus Fam. Brandt

Spreewald Gästehaus Fam. Brandt

Schlagworte