Nachrichten-Archiv August 2015

Cottbus: Heute passgenaue Ausbildungsvermittlung

Mittwoch, 19. August 2015, 10:40 Uhr

Für alle Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen wollen, heißt es jetzt: Durchstarten! Unternehmen in Cottbus haben fast 200 freie Ausbildungsplätze gemeldet. Die Ausbildungsmarktspezialisten der Arbeitsagentur in Cottbus vermitteln passgenau Ausbildungsstellen am:heutigen Mittwoch, 19. August, von 8 bis 16 Uhr in der Agentur für Arbeit Cottbus, Bahnhofstraße 10Die Jugendlichen erhalten aktuelle Ausbildungsangebote, Informationen zu Ausbildungsinhalten, Bewerbung und Auswahlverfahren. Sie können Fragen vor Ort klären und sich Tipps für das Vorstellungsgespräch holen.Ausbildungsstellen insbesondere im Bereich Dienstleistungen, aber auch in anderen Branchen sind bei regionalen Unternehmen zu besetzen. Gesucht werden u. a. Auszubildende als Kaufmann/frau - Büromanagement, Servicefachkraft Dialogmarketing, Kaufmann/frau im Einzelhandel, Restaurantfachmann/frau, Kaufmann/frau - Groß- und Außenhandel, Verkäufer/in, Elektroniker-Automatisierungstechnik, Kfz-Mechatroniker-PKW sowie Friseur/in.Alle Jugendlichen, die in diesem [...]

Hoyerswerda: Pressegespräch zum Citymanagement

Mittwoch, 19. August 2015, 09:55 Uhr

Im Dezember 2014 wurde der "Zentrenbereich - Altstadt Hoyerswerda" in das Bund-Länder-Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" (SOP) aufgenommen. Ziel dieses Programms ist es, die Städte und Gemeinden bei der Bewältigung des funktionalen und räumlichen Strukturwandels in ihren zentralen Versorgungsbereichen zu unterstützen sowie den zunehmenden Funktionsverlusten entgegenzuwirken. Im Mittelpunkt stehen Erhalt und Weiterentwicklung der zentralen innerörtlichen Versorgungsbereiche als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben.Zur Erfüllung dieser Aufgaben soll ab September dieses Jahres ein City-Manager beitragen, der eng mit der Verwaltung, der Kulturfabrik und dem Gewerbering Stadtzukunft zusammenarbeiten wird.Bis zum Ende des Jahres 2017 stehen dafür öffentliche und private Mittel zur Verfügung. Die grundsätzliche Zielsetzung für das Citymanagement, so Frank Seifert, Vorsitzender des "Gewerberinges Stadtzukunft [...]

Senftenberger Citylauf 2015

Dienstag, 18. August 2015, 17:17 Uhr

Vorbereitungen zum 18. Senftenberger Citylauf laufen auf Hochtouren Am 6. September 2015 bevölkern die Läuferinnen und Läufer die Innenstadt. Das jährliche Senftenberger Laufereignis, der Citylauf, steht in den Startlöchern. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung am 6. September 2015 befinden sich bereits auf der Zielgeraden.Interessierte können sich noch bis 3. September anmelden. Drei unkomplizierte Wege stehen dafür zur Verfügung:via Online-Formular auf: www.baer-service.detelefonisch unter 03573 701-256 oderper E-Mail über Bildung-Soziales@senftenberg.deNachmeldungen sind auch am Veranstaltungstag möglich, allerdings wird dann eine kleine Gebühr fällig.Am ersten Sonntag im September fällt bereits zum 18. Mal der Startschuss für den traditionellen Senftenberger Citylauf. Auf der attraktiven 2,5-Kilometer-Schleife durch die Senftenberger Innenstadt und den Schlosspark haben alle Läufer die Möglichkeit, verschiedene Streckenlängen zu absolvieren: 2,5 Kilometer sowie 5 [...]

Direktvermarktung in der deutsch-polnischen Grenzregion

Dienstag, 18. August 2015, 15:56 Uhr

Agrar- und Umweltministerium unterstützt und fördert Direktvermarktung in der deutsch-polnischen Grenzregion Brandenburgs Agrar- und Umweltministerium stellt rund 13.000 Euro für einen Ausbau der Direktvermarktung von regionalen Produkten in der deutsch-polnischen Grenzregion zur Verfügung. Unterstützt wird ein Projekt des Verbandes zur Förderung des Ländlichen Raums in der Region Brandenburg - Berlin (pro agro e.V.), das eine bessere gemeinsame Vermarktung von Agrarprodukten aus und in der Grenzregion zum Ziel hat.Entstanden ist die Projektidee während der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IGW). Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hatte sich mit den Vizemarschällen der Partner Wojewodschaften Westpommern und Lebuser Land darauf verständigt, auf der Basis eines gemeinsamen Maßnahmenplans in den Bereichen Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Fischerei stärker zusammen zu arbeiten. So sollen grenzüberschreitende Potenziale [...]

Aronia Ernte startet

Dienstag, 18. August 2015, 13:17 Uhr

Aronia-Erntestart auf dem Biohof Schöneiche in Steinreich (Dahme-Spreewald) Am 26. August 2015 findet auf den Flächen der Biohof Schöneiche GbR der große Aronia-Erntestart statt. Von 11.00 - 13.00 Uhr dürfen Gäste und Besucher sehen, wie die Aroniabeeren auf unserer Bioplantage angebaut werden. Mit etwa 80 Hektar Anbaufläche verfügen wir über die derzeit größte Bioplantage Westeuropas. Sie haben die Gelegenheit die erntereifen Beeren an den Sträuchern zu bewundern und verschiedene Aroniaprodukte zu verkosten.Mit dem Starschuss der Aronia-Ernte möchten wir die Gelegenheit nutzen, um das Augenmerk der Öffentlichkeit auf diese gesundheitlich wertvolle Frucht und ihre wirtschaftliche Bedeutung für den ländlichen Raum lenken.Wir möchten Sie recht herzlich zu uns einladen und freuen uns, Sie auf unserer Plantage begrüßen zu dürfen.Heinz Peter [...]

In Burg(Spreewald) stehen alle Zeichen auf Tourismus

Dienstag, 18. August 2015, 10:59 Uhr

Sommertour von Dr. Klaus-Peter Schulze führt zu Unternehmen in Burg(Spreewald) Burg ist nicht nur das größte Dorf Deutschlands, sondern vor allem ein wunderschöner Kurort, der stark vom Tourismus geprägt ist. Davon hat sich Klaus-Peter Schulze im Rahmen seiner Sommertour erneut überzeugen können. Er besuchte zusammen mit seinem Kreistagskollegen Ulrich Noack drei sehr unterschiedliche Unternehmen in Burg.Den Auftakt bildete die Radler-Scheune mit dem Geschäftsführer Rainer Schmidt. Da sich die drei Herren schon seit fast zwanzig Jahren kennen, konnten sie offen über Probleme und Wünsche sprechen. Rainer Schmidt kann jedoch kaum klagen, denn er lebt und liebt seinen Job. Er verleiht und verkauft Räder und bietet einen Reparaturservice an. Die Radler-Scheune hat an sieben Tagen in der Woche auf, immer von 9 [...]

Weniger Kohle von Vattenfall

Dienstag, 18. August 2015, 10:53 Uhr

Rot-Rot und Bergbaubetreiber Vattenfall lassen Kommunen allein Die wirtschaftspolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion HEIDE SCHINOWSKY kritisierte die jüngsten Äußerungen von Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD), wonach der Rückgang der Gewerbesteuern vom Bergbaukonzern Vattenfall der "verfehlten Energiepolitik des Bundes" geschuldet sei. "Der Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare Energien und das Auslaufen der Braunkohle sind schließlich in den Klimazielen der Brandenburger Landesregierung verankert", sagte SCHINOWSKY. Anstatt die Konsequenzen dieser klimapolitischen Ziele - wie die aktuell zurückgehenden Gewerbesteuereinnahmen - vorzudenken und abzufedern, lässt die Landesregierung die Kommunen hiermit jedoch allein."Statt des Fingerzeigs auf den Bund sind endlich eigene Vorschläge des Ministers gefragt, wie der mit dem Auslaufen der Braunkohle in der Lausitz verbundene Strukturwandel konstruktiv gestaltet werden kann", so SCHINOWSKY. Die bündnisgrüne Fraktion beantragte [...]

Cottbus: Reform der Gewerbesteuer gefordert

Dienstag, 18. August 2015, 10:48 Uhr

Die FDP fordert eine Steuerstrukturreform, um die gravierenden Haushaltsrisiken der Gemeinden und Kommunen, durch unverschuldet wegbrechende Gewerbesteuern zu beenden. Im aktuellen Fall, der Gewerbesteuerrückzahlung an Vattenfall, muss das Land unterstützen, da die betroffenen Städte und Gemeinden ohne Eigenverschulden in diese Situation geraten sind und diese Rückforderung nicht allein stemmen können."Schon im Zuge der Finanzkrise hat sich gezeigt, dass Kommunen mit den Gewerbesteuereinnahmen oft ziemlich schlecht fahren. Deutschland braucht eine Steuerstrukturreform, in der die Steuereinnahmen zwischen Bund, Ländern und Kommunen neu aufgeteilt werden müssen", so Felix Sicker, Vorsitzender des FDP-Stadtverbands Cottbus. "Derzeit können, durch strukturelle Effekte in Konzernen, Städte und Gemeinden ohne eigene Schuld in finanzielle Schieflage geraten.""Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind konjunkturbedingt sehr schwankungsanfällig, wohingegen die Ausgaben und Aufgaben [...]

Brandenburg punktet mit seinem Wasserreichtum

Dienstag, 18. August 2015, 10:33 Uhr

Zuwachs bei Gästeübernachtungen im ersten Halbjahr über Bundesdurchschnitt "Brandenburg ist ein attraktives Reiseziel, das bei Touristen aus allen Teilen Deutschlands, aber auch aus dem Ausland immer beliebter wird. Mit einem Plus von 3,8 Prozent bei den Übernachtungen lag die Mark im ersten Halbjahr 2015 sogar über dem Bundesdurchschnitt von drei Prozent. Zu dieser Steigerung hat auch die Bundesgartenschau in der Havelregion beigetragen." Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zu den heute vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg veröffentlichten Zahlen. Demnach buchten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr als zwei Millionen Gäste über 5,3 Millionen Übernachten. Das entspricht einer Steigerung um 4,1 Prozent bei den Gästezahlen und um 3,8 Prozent bei den Übernachtungen.Besonders mit seinem Wasserreichtum habe das Land punkten können, [...]

Mit Bus und Bahn zur Ausbildung

Dienstag, 18. August 2015, 10:24 Uhr

Für viele Schülerinnen und Schüler in Cottbus und in Brandenburg enden am 30. August 2015 zum letzten Mal die Sommerferien. Ein neuer Abschnitt wird eingeläutet, den viele mit dem Start ihrer Berufsausbildung beginnen.Häufig ist der Beginn der Lehre auch mit neuen Wegen mit Bussen und Bahnen verbunden. Doch welcher Fachausweis ist für mich der richtige? Welche Vorteile bieten Abos? Und wo kann ich meine Tickets erwerben. All diese und noch viele weitere Fragen rund um das Thema Fahrausweise beantworten Ihnen unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenzentrums in der Stadtpromenade. Gerne beraten wir sie hier von montags bis freitags zwischen 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr."Vor allem für junge Fahrgäste gibt es innerhalb des Verkehrsbundes Berlin-Brandenburg (VBB) Regelungen, die den öffentlichen [...]

Kohlenstofftransformationszentrum in Senftenberg eröffnet

Dienstag, 18. August 2015, 10:16 Uhr

Energieregion konzentriert Forschung zum Kohlenstoff in Senftenberg Trotz der energiepolitischen Turbulenzen soll der Kohlenstoff ein wesentlicher Baustein der regionalen Entwicklung bleiben. Der Wert und der Nutzen des Kohlenstoffs geht jedoch deutlich über die Verstromung der Lausitzer Braunkohle hinaus, wissen die Initiatoren des Deutschen Kunststofftransformationszentrums (DKTZ). Heute wurde schon einmal ein Büro am Standort des Innovationszentrums Senftenberg eröffnet."Das Deutsche Kohlenstofftransformationszentrum setzt im konkreten wissenschaftlich-wirtschaftlichen Austausch zur Beförderung einer nachhaltigen Kohlenstoffkreislaufwirtschaft an und steht damit inhaltlich in direkter Folge zum Antrag zum "Forschungsinstitut Ressourcennutzung - FIRN Cottbus" der damaligen BTU Cottbus", erklärt Harald Altekrüger, Sprecher der Energieregion Lausitz-Spreewald. Die Energieregion unterstützt den Aufbau des DKTZ. Dabei kooperiert sie mit der Faktor-i3 GmbH.Die Einrichtung des Deutschen Kohlenstofftransformationszentrums soll die bisherigen Aktivitäten im Bereich [...]

Wenn der Arbeitsplatz zur Sauna wird

Montag, 17. August 2015, 14:13 Uhr

Tipps für den Arbeitsplatz bei Sommerhitze Bei Temperaturen über 30 Grad fällt es schwer, sich zu konzentrieren und produktiv zu sein. Ein "Hitzefrei" wie zu Schulzeiten ist Beschäftigten im Sommer leider nicht vergönnt. Aber wieviel Schwitzen im Büro ist zumutbar? Muss der Arbeitgeber für Abkühlung sorgen? Wir geben Antworten.Hohe Außentemperatur, Südlage, riesige Fensterfront: So manches Büro wird in diesen Tagen zur reinsten Sauna. Arbeitnehmer können bei tropischen Temperaturen am Arbeitsplatz aber die Reißleine ziehen.Konkrete TemperaturempfehlungenDie technische Regel für Arbeitsstätten ASR 3.5 bietet mehr Schutz vor Sommerhitze. Sie beinhaltet konkrete Empfehlungen und Abstufungen: Die Temperatur in Arbeitsräumen soll 26 Grad nicht überschreiten. Höhere Temperaturen als 26 Grad sind nur zulässig, wenn die Außentemperatur auch die 26 Grad-Marke gerissen hat und [...]

Scharfer Geburtstag in Bautzen

Montag, 17. August 2015, 12:11 Uhr

Bautzen feiert 10 Jahre Bautzener Senfwochen Deutschlands schärfste Wochen werden am 18. August 2015 eröffnet Ein Jubiläum mit Schärfe: Zu den mittlerweile 10. Bautzener Senfwochen laden die Bautzener Restaurants und Bars vom 18. August bis 13. September 2015 ein. Ob Senftorte, Senfeis, "mittelscharfe" Cocktails oder auch traditionelle Gerichte rund um den Senf - in der Spreestadt laufen die Gastronomen mit ihren kreativen Ideen zur Hochform auf.Insgesamt rund 20 Lokalitäten servieren ihren Gästen fast einen ganzen Monat lang bekannte und noch unbekannte Variationen der goldgelben Würzpaste, die als "Mittelscharfer" Kultstatus weit über die neuen Bundesländern hinaus genießt. "Die Bautzener Senfwochen sind damit sicher die schärfsten Wochen in ganz Deutschland", meint Frank Haase vom Verein "Bautzener Altstadt Tresen e.V". Der Verein, in [...]

Tarifverhandlungen - Stillstand bei Kjellberg in Finsterwalde

Montag, 17. August 2015, 12:08 Uhr

Wieder Stillstand und weitere Verzögerungen - es reicht! Zwölf Monate Auseinandersetzung und kein Ende in Sicht. Zusagen wurden nicht eingehalten, Lösungen verhindert, Termine wiederholt verschoben. Die IG Metall streitet für 350 Beschäftigte aus sechs Betrieben der Kjellberg-Gruppe in Finsterwalde seit einem Jahr um eine faire Lösung in den festgefahrenen Tarifverhandlungen.Wegen der laufenden Fristen sind die Beschäftigten nun auch gezwungen, ihre Forderungen nach Vergütung der widerrechtlichen Aussperrung geltend zu machen. Hier hätte eine Erklärung der Arbeitgeber, bis zur Tarifeinigung auf die Anwendung der Ausschlussfristen zu verzichten, Abhilfe geschaffen.Die Gewerkschaftsmitglieder sind sauer und fordern endlich Bewegung vom Kuratorium, die bisher auf der Bremse zu stehen scheinen. Ihren Protest brachten sie in der Mittagspause am 12. August mit einer spontanen Aktion zum [...]

Schlechtes Betriebsklima bei WOLFFKRAN

Montag, 17. August 2015, 11:57 Uhr

Beim Kranhersteller WOLFFKRAN in Alteno/Luckau weht ein rauer Wind durch die Hallen Das Auftreten einiger Vorgesetzter trägt zu einem schlechten Betriebsklima bei. Stress, Überwachung und Krankenrückkehrgespräche werden häufig genannt, wenn man nach konkreten Gründen fragt. Dieses Verhalten erzeugt massiven Unmut und damit Demotivation. Dabei wäre es leicht, für ein besseres Betriebsklima zu sorgen. Dazu zählen regelmäßige Teamgespräche und die ernsthafte Schaffung von Einflussmöglichkeiten. Beschäftigte und ihre Interessenvertreter möchten eigene Ideen verwirklichen, Zielvereinbarungen und Arbeitsorganisation mitgestalten.Hintergrund des Konflikts zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung ist eine gerichtliche Auseinandersetzung um die Zulässigkeit von Krankenrückgehrgesprächen. Des Weiteren wird einseitig ein Prämiensystem durch den Arbeitgeber angewendet, obwohl die Regelung hierzu ausgelaufen ist und der Betriebsrat neue Vereinbarungen verlangt hat.Zusätzlich steht die Weigerung der Geschäftsführung im [...]

Angebote

Beamervermietung - Videoprojektor und Leinwand gewerblich oder privat mieten

Preis: 25 € inkl. MwST.

Beamervermietung und Leinwände im Raum Niederlausitz - Spreewald - Cottbus. Mieten Sie hochwertige Beamer für Heimkinoabende oder Familienfeier sowie für Tagungen oder Produktvorstellung ab 25 €...