Nachrichten-Archiv August 2015

Milchproduktion muss begrenzt werden

Montag, 31. August 2015, 17:00 Uhr

Bauernbund unterstützt Milchviehhalter und fordert Deckelung der Milchproduktion Der Bauernbund Brandenburg, Interessenvertretung der Familienbetriebe im Land, unterstützt die Forderung der protestierenden Milchviehhalter nach vorübergehender Deckelung der Produktion. "Ein halbes Jahr nach Ende der Quote zeigt sich, dass unbegrenztes Mengenwachstum der gesamten Branche schadet", sagte Bauernbund-Vorstand Jens Gerloff, Landwirt aus Teetz in der Prignitz, angesichts der Staffelfahrt des BDM für ein europaweites Milch-Krisenmanagement. Die von Bundesregierung und Bauernverband immer wieder bemühten Exportchancen bis nach China hätten sich als "gravierende Fehleinschätzung" erwiesen. Bei Milchpreisen von deutlich unter 30 Cent sei es höchste Zeit, die Produktion dem europäischen Bedarf anzupassen und damit Rahmenbedingungen für eine Markterholung zu schaffen.Auf Landesebene müsse festgestellt werden, dass die Förderung von Stallneubauten ohne Größenbegrenzung kontraproduktiv wirkt, so Gerloff [...]

Senftenberg: Citylauf kann starten

Montag, 31. August 2015, 16:48 Uhr

Startschuss für Senftenberger Citylauf kann fallen - Voranmeldungen noch bis Donnerstag möglich Am Sonntag, 6. September 2015, erfolgt der Startschuss für den 18. Senftenberger Citylauf. Die Starterlisten sind bereits sehr gut gefüllt, Interessierte können sich noch bis zum 3. September anmelden. Drei unkomplizierte Wege stehen dafür zur Verfügung:via Online-Formular auf: www.baer-service.detelefonisch unter 03573 701-256 oderper E-Mail über Bildung-Soziales@senftenberg.deNachmeldungen sind auch am Veranstaltungstag möglich, allerdings wird dann eine kleine Gebühr fällig.Der Senftenberger Citylauf hat sich mittlerweile zu einem der beliebtesten Volksläufe im Lausitzer Seenland entwickelt. Er ist einerseits Wertungslauf im Niederlausitz-Cup 2015, andererseits ein echter Familienlauf. Die Jüngsten können sich beim Bambinilauf ausprobieren, Mama, Papa, Oma und Opa auf den drei unterschiedlichen Streckenlängen - 2,5, 5 und 10 Kilometer - starten [...]

Lübbenau: Tarifverhandlungen für Einzelhandel

Montag, 31. August 2015, 15:54 Uhr

Tarifverhandlungen für Brandenburger Einzelhandel in Lübbenau Am heutigen Montag, dem 31. August 2015 verhandelte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) mit den Arbeitgebern über die Löhne und Gehälter der rund 72.000 Beschäftigten im Brandenburger Einzelhandel.Kernpunkt der heutigen Verhandlungsrunde, die ab 10:00 Uhr in Lübbenau stattfand, war die Angleichung der Sonderzahlungen auf das Tarifniveau von Berlin (West). Aktuell beträgt der Unterschied für eine Verkäuferin 407 € pro Jahr. "Wir erwarten von den Arbeitgebern zu dieser wichtigen Frage ein akzeptables Angebot", so Erika Ritter, ver.di-Verhandlungsführerin.Für die Verbesserung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen liegt bereits ein Angebot vor, dass Erhöhungen von 2,5 Prozent ab Oktober 2015 und zusätzlich 2 Prozent ab Juli 2016 vorsieht.Quelle: ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg [...]

Babcock Borsig Steinmüller kündigt Personalabbau an

Montag, 31. August 2015, 15:47 Uhr

Lausitzer Revier drohen massive Beschäftigungsverluste bei Babcock Borsig Steinmüller (BBS)Beim Bau und der Erneuerung von Kraftwerken drohen massive Beschäftigungsverluste durch die fehlenden Investitionssicherheiten - angesichts der Umbrüche in der Energiepolitik und dem geplanten Verkauf der Vattenfall-Braunkohlesparte. 400 der insgesamt derzeit noch bundesweit 1111 Beschäftigten der Babcock Borsig Steinmüller (BBS) mit Hauptsitz in Oberhausen sollen ihren Arbeitsplatz verlieren.Am BBS-Standort Peitz stehen von insgesamt 475 Arbeitnehmern 160 gewerbliche Mitarbeiter und weitere aus den Bereichen Einkauf, Technik, Verwaltung und Projektmanagement zur Disposition. Den Beschäftigten im Lausitzer Revier und der IG Metall sowie den Betriebsräten wurde dies am 28.08.2015 mitgeteilt.Für Empörung sorgte die Ankündigung der Geschäftsführung, aus Kostengründen mehr als durch Kapazitätsanpassungen erforderlich Stammbeschäftigte abzubauen und künftig wesentlich mehr externe Leihkräfte einzusetzen. Hier sehen [...]

Fotowettbewerb: Geheimnisvoller Spreewald

Montag, 31. August 2015, 14:30 Uhr

Geheimnisvoller Spreewald - Tourismusverband Spreewald und Lausitzer Rundschau suchen gemeinsam nach mystischen Motiven vom grünen Venedig "Geheimnisvoller Spreewald" ist das Thema eines neuen Fotowettbewerbs, den der Tourismusverband Spreewald und die Lausitzer Rundschau gemeinsam initiiert haben. Vom 1.09. bis 30.11.2015 können sich passionierte Hobbyfotografen daran beteiligen. Ob sagenumwogen, schaurig schön oder faszinierend - der Motivwahl im Spreewald sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Aus allen Einsendungen kürt die Jury, bestehend aus Vertretern der Lausitzer Rundschau und des Tourismusverbandes Spreewald, die drei Siegerfotos.Entspannende und kulinarische Spreewald-Preise für die GewinnerAlle Teilnehmer haben die Chance, einen von drei spreewaldtypischen Preisen zu gewinnen:Platz 1: Vier Stunden Badevergnügen in der Spreewald Therme in Burg für vier PersonenPlatz 2: Führung für vier Personen durch die Holländerwindmühle Straupitz mit [...]

Förderung wirtschaftsnaher Infrastruktur

Montag, 31. August 2015, 13:57 Uhr

Neue GRW-Richtlinie zur Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur Für die bewährte Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur, kurz GRW-Infra, gilt seit 1. August 2015 eine neue Richtlinie. Mit der Aktualisierung hat der Freistaat Sachsen die bestehenden Vorschriften an die seit 10. Juni 2015 geltende bundesrechtliche Rahmenregelung angepasst.Wirtschaftsminister Martin Dulig: "Vor allem die sächsischen Kommunen werden von den verbesserten Förderkonditionen profitieren. Die Richtlinie setzt gezielt Anreize für mehr Investitionen."Die GRW-Förderung ist das wichtigste und erfolgreichste Instrument, mit dem Bund und Länder strukturschwache Regionen mit Investitionen in Maßnahmen - die Anpassungsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Regionen stärken - unterstützen.Kommunen können mit GRW-Fördermitteln beispielsweise Industriebrachen sanieren, neue Gewerbegebiete erschließen, Verkehrsverbindungen für die Anbindung von Gewerbebetrieben an das überregionale Verkehrsnetz errichten, öffentliche Einrichtungen für den Tourismus bauen [...]

Weißwasser - Braunkohle-Konferenz voller Erfolg

Montag, 31. August 2015, 10:37 Uhr

"Eiszeit gebrochen" - BUND-Braunkohle-Konferenz in Weißwasser war ein voller Erfolg Beide Seiten diskutierten gemeinsam über Zukunft der Kohle.Unter dem Titel "Unsere Lausitz, unsere Kohle - Einladung zum Dialog" hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Landesverband Sachsen e.V. heute zu einer Konferenz nach Weißwasser geladen. Während der BUND Sachsen mit eigenen Konzepten die klimapolitische Notwendigkeit, wirtschaftliche Vorteilhaftigkeit und versorgungspolitische Machbarkeit eines Kohleausstiegs in 15 bis 20 Jahren dokumentiert hat, beharren andere Akteure darauf, dass ein Ausstieg schwierig bis unmöglich und die Braunkohle die "Brückentechnologie" für die Energiewende sei. Zwischen diesen beiden Polen diskutierten die Teilnehmer der Konferenz im Rahmen moderierter Workshops über Energiepolitik, Strukturwandel, Tagebaufolgen und rechtliche Fragen auf der Suche nach gemeinsamen Lösungsansätzen. Ziel der Konferenz war, die [...]

Klage gegen Tagebau Welzow-Süd II eingereicht

Montag, 31. August 2015, 10:18 Uhr

BUND und Anwohner reichten Klage gegen Tagebau Welzow-Süd Teilfeld II ein Der Umweltverband BUND und Anwohner reichten am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg Klage gegen den umstrittenen Tagebau Welzow-Süd Teilfeld II ein. Mit einer sogenannten Normenkontrollklage soll das Gericht prüfen, ob der Braunkohlenplan Welzow-Süd II mit höherem Recht vereinbar ist. Die FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN IM BRRANDENBURGER LANDTAG begrüßt eine gerichtliche Überprüfung."Im Zeitalter der erneuerbaren Energien weiterhin Menschen aus ihren Dörfern umzusiedeln, um Braunkohle abzubauen und den Klimawandel weiter anzuheizen, ist mit nichts zu rechtfertigen. Schon gar nicht mit einer angeblichen energiepolitischen Notwendigkeit!", sagte die energie- und wirtschaftspolitische Sprecherin HEIDE SCHINOWSKY. Die Bundesregierung hat auf dem G7-Gipfel in Elmau das Ziel einer langfristig energiearmen Wirtschaft und eine Abkehr von fossilen Energieträgern bis 2050 [...]

Schwarze Pumpe - Beleg für erfolgreichen Strukturwandel

Freitag, 28. August 2015, 09:53 Uhr

Minister Gerber beim Tag der offenen Tür im Industriepark in Schwarze Pumpe Spremberg - "Die Entwicklung von Schwarze Pumpe seit 1990 ist ein beeindruckendes Stück Industriegeschichte. Und sie ist ein Beleg dafür, dass der Strukturwandel in der Lausitz längst im Gange ist und sehr viel Gutes hervorgebracht hat." Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber im Vorfeld seines Besuches des Industrieparks im Spremberger Stadtteil Schwarze Pumpe. Anlässlich des ersten Spatenstichs für das Industriegebiet vor 60 Jahren haben die ansässigen Unternehmen für den morgigen Sonnabend zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Dazu haben sich auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung angesagt.Schwarze Pumpe zählt zu den größten Industriearealen in den neuen Bundesländern. Auf dem 720 Hektar großen Areal, das bis auf [...]

Lausitzer Filmnächte

Freitag, 28. August 2015, 08:52 Uhr

Flucht, Vertreibung und Integration sind Themen der "Lausitzer Filmnächte" in Luckau und Lübben Die beiden Städte Luckau und Lübben sowie das Lübbener Forum gegen Gewalt, Recht***tremismus und Fremdenfeindlichkeit und der Verein "Mensch Luckau" e.V. haben das gemeinsame Projekt "Lausitzer Filmnächte" auf den Weg gebracht. Mit Unterstützung der Organisatoren des "FilmFestival Cottbus" wurden Filme ausgewählt, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Themen Flucht, Vertreibung und Integration beschäftigen. Sechs Filme sind es insgesamt, die in zehn geplanten Filmveranstaltungen vom 3. Juli bis zum 12. November 2015 an drei verschiedenen Standorten in Luckau und in Lübben gezeigt werden.Am Freitag, 04. September wird um 19 Uhr der bewegende Dokumentarfilm "Fremd" auf dem Luckauer Schlossberg gezeigt. Regisseurin Miriam Faßbender begleitet darin die Flucht eines [...]

Hochwasserschutz an der Lausitzer Neiße

Freitag, 28. August 2015, 08:30 Uhr

Planfeststellungsverfahren zum Hochwasserschutzdeiches an der Lausitzer Neiße abgeschlossen Die Landesdirektion Sachsen hat jetzt das Planfeststellungsverfahren "Umbau/Neubau des Hochwasserschutzdeiches an der Lausitzer Neiße in der Gemeinde Krauschwitz, Ortsteil Sagar" abgeschlossen. Das teilte die Landesdirektion am 27. August mit. Mit dem Planfeststellungsbeschluss hat die Antragstellerin, die Lan-destalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Baurecht erhalten. Ziel der Maßnahme ist es, den Ortsteil Sagar der Gemeinde Krauschwitz vor einem Hochwasser der Lausitzer Neiße mit einer Wiederkehrwahrscheinlichkeit von 100 Jahren (so genanntes HQ100) zu schützen.Sagar wird besser vor Hochwasser geschützt Der geplante Hochwasserschutz umfasst vier Teilmaßnahmen nördlich und westlich der Ortslage Sagar. Ortsnah wird ein rund 350 Meter langer neuer Deich hergestellt. Dieser wird an den Altdeich angebunden, der auf einer Länge von rund 140 Metern durch [...]

Energietag in Cottbus

Freitag, 28. August 2015, 08:06 Uhr

17. Brandenburger Energietag am 3.9.2015 in Cottbus Die Bedeutung der Lausitzer Braunkohle für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland, die Perspektiven der Erneuerbaren Energien, die Anforderungen an das Energiemanagement privater und kommunaler Unternehmen, Stromnetzausbau und Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe - das sind die Themen des 17. Brandenburger Energietages in Cottbus. Die Veranstaltung des Wirtschafts- und Energieministeriums steht in diesem Jahr unter dem Motto "Eine verlässliche Energieversorgung in Zeiten neuer Rahmenbedingungen sichern - Herausforderungen und Chancen für Brandenburg".Dies ist auch der Titel der Podiumsdiskussion (Beginn 10:30 Uhr): Es debattieren Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber und Hubertus Altmann, Vorstand der Vattenfall Europe Mining AG und Vattenfall Europe Generation AG, mit Annegret Agricola (dena), David Wortmann (Berlin-Brandenburg Energy Network), Lars Waldmann [...]

Revision gegen Braunkohlenplan Nochten 2 eingelegt

Donnerstag, 27. August 2015, 14:47 Uhr

Nochten-Kläger ziehen wegen Tagebau Nochten 2 vor Bundesverwaltungsgericht Heute haben der BUND Sachsen und ein Privatkläger, getragen von einem Klagebündnis mit Greenpeace, der Bürgerinitiative "Strukturwandel jetzt - kein Nochten 2" und der Grünen Liga Cottbus, Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Sachen Braunkohlenplan Nochten 2 eingelegt.Im April hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen die Klage gegen den Braunkohlenplan in erster Instanz abgewiesen. Die Kläger wurden in der Ende Juli zugestellten Urteilsbegründung auf ihr Klagerecht gegen die noch ausstehende bergrechtliche Genehmigung (Rahmenbetriebsplan) verwiesen. Ein Klagerecht gegen den formaljuristisch vorgelagerten raumordnerischen Braunkohlenplan dagegen wurde vom OVG verneint. Das Klagebündnis hat sich nach eingehender Prüfung der Urteilsbegründung zur Revision entschieden, da sehr wohl ein Klagerecht besteht und auch inhaltlich schwere Bedenken gegen die Braunkohlenplanung in [...]

Social-Media in Unternehmen wird professionalisiert

Donnerstag, 27. August 2015, 14:42 Uhr

Jedes zweite Unternehmen setzt auf Social-Media-Teams Die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen werden stärker professionalisiert. Erstmals verantworten in mehr als der Hälfte der IT- und Telekommunikationsunternehmen (51 Prozent) eigene Teams die Kommunikation in Sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Instagram, WhatsApp oder Xing. Vor zwei Jahren gab es gerade erst in jedem vierten Unternehmen (24 Prozent) solche speziellen Teams, im vergangenen Jahr betrug der Anteil 35 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter Marketingverantwortlichen von ITK-Unternehmen. In jedem dritten Unternehmen (36 Prozent) gibt es abteilungsübergreifende Teams, die sich um Social-Media-Kanäle kümmern, in 18 Prozent der Unternehmen übernimmt die Aufgaben jeder, der möchte. "Die wachsende Bedeutung von Social-Media-Kanälen für die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern spiegelt sich in der Professionalisierung [...]

Oberlausitz wirbt in Prag für Region

Donnerstag, 27. August 2015, 11:54 Uhr

Wirtschafts- und Ferienregion Oberlausitz präsentiert sich im Prager Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen Die Wirtschafts- und Ferienregion Oberlausitz sowie die Urlaubsregion Lausitzer Seenland wird sich am Wochenende im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag präsentieren. Am Samstag und Sonntag sollen Gäste die Gelegenheit erhalten, die Region kennenzulernen.Gezeigt werden während des zweitägigen Sommerfestes im Verbindungsbüro nahe der Prager Karlsbrücke unter anderem verschiedene Kunstwerke und Fotografien von Künstlern aus der Region sowie sorbische Trachten. Geplant sind zudem mehrere Musik- und Tanzvorführungen sowie Lesungen.Ausgestaltet wird das Sommerfest unter anderem von der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien, dem Verbindungsbüro Sachsen und dem Domowina Bund Lausitzer Sorben. Ganz im Zeichen der Trinationalität der Oberlausitz im Dreiländereck sind auch Partner aus Polen mit dabei.Die "Sächsische Botschaft" in Prag bietet den [...]

NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte

NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte

Die "NEUSTADT KLAUSE" in Vetschau/ Spreewald ist eine gemütliche und preiswerte Pension und Gaststätte. Ideal für Urlauber und Dienstreisende sowie für Feiern mit Cateringservice.