Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2015

Nachrichten-Archiv Februar 2015

Bautzener Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Mittwoch, 4. Februar 2015, 11:51 Uhr

Neue Erkenntnisse zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Bautzen Im Archivverbund Bautzen, Abteilung Stadtarchiv, lagern Unterlagen zum Kupferhammer Bautzen und zu den Familien Tietzen und Reinhardt, langjährige Inhaber des Kupferhammers, die uns bereits in den Jahren 1995 und 2012 von Nachfahren der Familie übergeben wurden. Diese Unterlagen zeigen in hervorragender Weise die Verbundenheit der Familie mit ihrem Unternehmen und der Stadt Bautzen. Darüber hinaus bieten sie intensive Einblicke in das Leben einer bürgerlichen Familie unserer Stadt im 19. und 20. Jahrhundert.Allerdings erfordert die sehr heterogene Form und Beschaffenheit des Materials eine hohe Intensität zur Aufarbeitung und Nutzbarmachung der Unterlagen, die durch die Mitarbeiter des Archivverbunds nicht leistbar ist. So ergab sich die Idee, anlässlich des "Tag des offenen Denkmals" 2015, der [...]

1. Tourismustag des Dahme-Seenlandes in Wildau

Mittwoch, 4. Februar 2015, 10:59 Uhr

Tourismus als "Diener" - Tourismustag des Dahme-Seenlandes mit großer Beteiligung in Wildau Mit 104 Teilnehmern fand am 28. Januar der erste Tourismustag des Dahme-Seenlandes statt. Der Tourismusverband Dahme-Seen e.V. hatte zu dieser Fachtagung Vertreter aus Politik und Verwaltung ebenso eingeladen wie Akteure der Tourismuswirtschaft. Ziel war es, aktuelle Informationen zur Tourismusentwicklung auszutauschen und die Potentiale, die der Tourismus für die Region bietet, offen zu legen.Nach Grußworten des Landrates Stephan Loge und Wildaus Bürgermeister Dr. Uwe Malich präsentierte Dieter Hütte, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Brandenburg, zur Einstimmung neueste Zahlen des Landes sowie strategische Vorhaben der Landesmarketinggesellschaft. Auch die Entwicklung der Marke Brandenburg über verschiedene Erlebniswelten stellte Hütte vor.Aus dem Masterplan für die Tourismusentwicklung im Umfeld des BER berichtete anschließend Dr. [...]

Förderung erfolgreicher Gründerinitiativen in Sachsen

Dienstag, 3. Februar 2015, 14:09 Uhr

Sachsen setzt Förderung erfolgreicher Gründerinitiativen in neuer EU-Förderperiode fort Sachsens Hochschulen können auch weiterhin Studierende, Hochschulabsolventen und wissenschaftliches Personal als potenzielle Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleiten. Vier neue Projekte sächsischer Hochschulen - in Kooperation mit weiteren Verbundpartnern und Forschungseinrichtungen - werden seit 1. Januar 2015 mit ca. 4,2 Mio. EUR aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen für drei Jahre unterstützt."Ich freue mich über das weiter wachsende Engagement der sächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Unterstützung von Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft", so Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). "Die Gründerinitiativen tragen dazu bei, Hochqualifizierte mit der Möglichkeit einer Selbstständigkeit vertraut zu machen und Unternehmergeist zu erzeugen. Die neuen Projekte werden das Gründungsklima in der sächsischen [...]

Filmförderung im Land Brandenburg

Dienstag, 3. Februar 2015, 14:01 Uhr

Von der Brandenburger Filmförderung profitiert das ganze Land Wirtschaftsminister Gerber: "Eine richtige Erfolgsgeschichte" "Filmland Brandenburg, das ist ein seit Jahren eingeführter Begriff. Und der steht für eine richtige Erfolgsgeschichte", sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber heute auf der traditionellen Brandenburger Pressekonferenz im Vorfeld der Berlinale-Eröffnung. Insgesamt neun vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte Filme sind im Hauptprogramm des Filmfestivals vertreten. Vier davon werden im Rahmen des Wettbewerbs gezeigt. Darunter auch "Everything will be fine", der neueste Film des renommierten deutschen Regisseurs Wim Wenders."Diese deutsch-skandinavisch-kanadische Koproduktion belegt ein weiteres Mal, dass die Hauptstadtregion in der Filmbranche weltweit eine hohe Reputation genießt", sagte der Wirtschaftsminister. Auch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) habe dabei geholfen, dass wichtige Teile dieses Wenders-Films in der Region realisiert werden konnten. [...]

Imkerkurse in Herzberg und Elsterwerda

Dienstag, 3. Februar 2015, 11:07 Uhr

Imkerkurse in Herzberg und Elsterwerda starten in Kürze. Melden Sie sich jetzt an!Nach dem großen Interesse im letzten Jahr bietet die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich (RBA) auch in diesem Jahr wieder zwei Imkerkurse an. Dieser Kurs ist für all jene geeignet, die Interesse für die Bienenzucht haben oder sich über dieses Thema informieren wollen.Ein Kurs umfasst 24 U.-Std. Theorie (4 Tage) und 4 U.-Std. Praxisvorführung, die Praxisvorführung ist fakultativ. Die Kursgebühren betragen 84,00 € (bei 6- 9 Teilnehmern) und 72,00 € ab 10 Teilnehmern. Dozent ist Herr Frank Sebastian.Termine:Herzberg, 09. - 12.02.2015, 09:00 - 13:00 UhrElsterwerda, 21.02. und 28.02.2015 sowie 07.03. und 14.03.2015, jeweils 09:00 - 13:00 Uhr Die Termine für die Praxisvorführungen werden in Abhängigkeit von der [...]

Verkehrsversuch in Bautzen

Dienstag, 3. Februar 2015, 09:03 Uhr

Am Mittwoch 4.2.2015 beginnt der Verkehrsversuch in Bautzen Nachdem bereits im Vorfeld umfangreich über einen Verkehrsversuch in der Bautzener Innenstadt informiert und diskutiert wurde, sollen die Ideen nun in die Praxis umgesetzt werden. Am Mittwoch, dem 4. Februar 2015, 8.00 Uhr, beginnt Stufe 1: Zwischen "Vogelkreuzung" und Holzmarkt wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Außerdem erfolgt eine Anpassung der Ampelschaltzeiten. Weitere bauliche Maßnahmen oder Markierungen sind für die erste Versuchsphase nicht erforderlich. Mit dem Start des Versuchs werden die Ampeln auf eine neue Software umprogrammiert. In dieser Zeit kann es theoretisch zu kurzen Ausfällen der Anlagen kommen. Allerdings ist die Polizei vor Ort um bei Bedarf sofort einzugreifen und den Verkehr zu regulieren.Die Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeit ist [...]

Über 1600 Metaller heute im Warnstreik

Montag, 2. Februar 2015, 14:05 Uhr

IG Metall ruft weitere 20 Betriebe auch in der Lausitz zum Warnstreik auf Mit bis zu eineinhalbstündigen befristeten Warnstreiks legten heute über 1.600 Beschäftigte in Berlin, Brandenburg und Sachsen die Arbeit nieder, um der Forderung nach 5,5 Prozent höheren Einkommen, verbesserter Altersteilzeit sowie einer neuen Bildungsteilzeit Nachdruck zu verleihen.Den zweiten Warnstreiktag begannen rund 80 Beschäftigten von Bosch Sicherheitssysteme in Berlin, die in einem Autokorso von Berlin-Lichtenberg zur Kundgebung am Schillertheater in Berlin-Charlottenburg fuhren. Am Schillertheater unterstützen rund 250 Beschäftigte bei frostigen Temperaturen aus vielen Betrieben Berlins kämpferisch mit Sprechchören und Transparenten die Verhandlungs­kommission vor Beginn der zweiten Tarifverhandlung für das Tarifgebiet Berlin-Brandenburg.In Sachsen folgten rund 1.000 Beschäftigte der beiden Werke des Bahnherstellers Bombardier Transportation in Görlitz und Bautzen dem [...]

Arbeitsmarkt in Oberlausitz - Ostsachsen

Montag, 2. Februar 2015, 13:59 Uhr

Spürbarer Anstieg der Arbeitslosigkeit in Oberlausitz und Ostsachsen Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bautzen waren Ende Januar insgesamt 32.353 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das sind 3.419 Arbeitslose (+11,8 Prozent) mehr als Ende Dezember 2014. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sind 2.264 (-6,5 Prozent) Personen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.Arbeitslosenzahl im Januar: +3.419 auf 32.353aktuelle Arbeitslosenquote: 11,1 Prozent2.497 sozialversicherungspflichtige Stellen."Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar gegenüber dem Vormonat noch einmal kräftig angestiegen. Rund ein Viertel aller Personen die sich neu arbeitslos melden mussten, kamen aus dem Hoch- und Tiefbau sowie dem Innenausbau. Diese saisonübliche Entwicklung beobachteten wir auch schon in den Vorjahren. Insgesamt waren jedoch mit rund 2.200 Männer und Frauen deutlich weniger von Arbeitslosigkeit betroffen, als noch [...]

Bebauungsplan Zittauer Humboldt-Center

Montag, 2. Februar 2015, 10:41 Uhr

Planungen zum Humboldt-Center in Zittau gehen weiterDer Stadtrat der Großen Kreisstadt Zittau hat in seiner heutigen Sitzung die Abwägung des Entwurfs des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. XXXV zum Humboldt-Center vorgenommen.Damit sind alle während der öffentlichen Auslegung der Planung vom 18.6. bis 18.7.2014 eingegangenen Hinweise, Bedenken und Anregungen von Bürgern, Behörden und Trägern öffentlicher Belange bewertet und abgewogen worden.Demnach wird kein Einwand für so gravierend eingeschätzt, dass der Bebauungsplan verändert werden müsste. Das Verfahren kann nun ohne Verzögerung zu Ende geführt werden. Den Abschluss bildet dann der Satzungsbeschluss. Dieser wird für die März-Sitzung des Stadtrates vorbereitet.Hintergrund:Die Einkaufsanlage "Humboldt-Center" am Stadtrand von Zittau wurde Anfang der 1990er Jahre auf Basis eines Vorhaben- und Erschließungsplans errichtet. Dieser bis heute gültige Plan enthält keine Auflagen [...]

Bundesprogramm zum Berufseinstieg fördert Lausitzer Schulen

Montag, 2. Februar 2015, 10:36 Uhr

ESF-Bundesprogramm zur Berufseinstiegsbegleitung fördert auch Schulen in der Lausitz "Jugendliche und junge Erwachsene, denen es schwer fällt, den Schulabschluss zu erlangen und die damit Gefahr laufen, den erfolgreichen Berufsstart zu verpassen, brauchen besondere Unterstützung", ist der Lausitzer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze überzeugt.An diese jungen Menschen richtet sich die Berufseinstiegsbegleitung, die Hilfe und Unterstützung beim Erreichen des Schulabschlusses, bei der Berufswahl sowie bei der Aufnahme einer Berufsausbildung gibt.Sie soll an ausgewählten allgemeinbildenden Schulen, die zum Förder-, Haupt- oder gleichwertigen Schulabschluss führen ermöglicht werden.Ziel ist es, keinen Jugendlichen auf dem Weg zu einem Schulabschluss und einer Berufsausbildung zurückzulassen. "Ganz besonders wichtig ist mir deshalb, dass auch vier Schulen aus der Stadt Cottbus und drei aus dem Landkreis Spree-Neiße ausgewählt wurden und bereits [...]

Über 500.000 Übernachtungen im Kurort Burg (Spreewald)

Montag, 2. Februar 2015, 10:20 Uhr

Kurort Burg (Spreewald) zieht erfolgreiche Tourismus-Bilanz für 2014 Bis November liegen die offiziellen Zahlen schon vor, für die Gesamtjahresbilanz 2014 sieht Simone Mihlan, Sachgebietsleiterin Tourismus im Amt Burg (Spreewald) jedoch bereits jetzt einen deutlichen Zuwachs. Mit mehr als 500.000 Übernachtungen im gewerblichen Bereich* und damit einem Plus von mehr als 6 Prozent hält das Wachstum im Kurort Burg (Spreewald) weiter an.Bis November attestiert das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg dem Spreewald-Kurort abermals Rekordzahlen. So konnten die gewerblichen Übernachtungszahlen (ab zehn Betten) von Januar bis November 2014 auf 477.186 gesteigert und bereits nach elf Monaten das Vorjahresergebnis (474.501) deutlich überschritten werden. Rund 25.000 Übernachtungen sind für Dezember zu erwarten, weshalb bereits heute davon auszugehen ist, dass zum ersten Mal die magische Marke [...]

Sächsischer Staatspreis für Innovation und futureSAX-Ideenwettbewerb

Montag, 2. Februar 2015, 10:14 Uhr

Aufruf zur Bewerbung zum Sächsischen Staatspreis für Innovation und futureSAX-Ideenwettbewerb Dulig: "Anstrengungen der Unternehmen belohnen und Mut zu Investitionen machen" Nur noch bis zum 15. Februar können sich sächsische Gründer und Unternehmen für den diesjährigen Sächsischen Staatspreis für Innovation und den futureSAX-Ideenwettbewerb bewerben. Beide Wettbewerbe stehen unter dem Motto "Zukunft beginnt mit Innovation"."Innovativ sein - das heißt mutig und kreativ sein. Mit dem Sächsischen Staatspreis für Innovation wollen wir diejenigen Unternehmen für ihre Anstrengungen belohnen, die mit einer kreativen Idee und viel Engagement Sachsen dabei unterstützen, zu einem der führenden Innovationsstandorte in Europa zu werden. Gleichzeitig machen wir anderen Mut, in Innovation und damit in die Zukunft zu investieren", betont Staatsminister Martin Dulig.Hintergrund:Der Sächsische Staatspreis für Innovation ist mit Preisgeldern [...]

Angebote

Beamervermietung - Videoprojektor und Leinwand gewerblich oder privat mieten

Preis: 25 € inkl. MwST.

Beamervermietung und Leinwände im Raum Niederlausitz - Spreewald - Cottbus. Mieten Sie hochwertige Beamer für Heimkinoabende oder Familienfeier sowie für Tagungen oder Produktvorstellung ab 25 €...