Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2015

Nachrichten-Archiv Februar 2015

Wolfsübergriffe - Hilfen für sächsische Schäfer

Montag, 9. Februar 2015, 07:59 Uhr

Förderung für Herdenschutz in Sachsen wird ausgeweitet und erhöht In Sachsen ist das Gebiet, in dem Schutzmaßnahmen für Nutztiere gegen Wolfsübergriffe mit staatlichen Hilfen gefördert werden, mit Start der neuen Förderperiode noch einmal deutlich ausgeweitet worden. Ab sofort wird die Förderung der Schutzmaßnahmen im gesamten Freistaat angeboten. Hintergrund ist die zu erwartende weitere Ausbreitung der Wölfe auf Regionen, in denen sie bisher nicht dauerhaft anwesend waren."Der Wolf ist eine streng geschützte Tierart. Darum müssen wir lernen, mit seiner Anwesenheit zu leben", so Staatsminister Thomas Schmidt. "Der Freistaat unterstützt Nutztierhalter bei Präventionsmaßnahmen wie der Anschaffung von Elektrozäunen, Flatterbändern und Herdenschutzhunden sowie bei der Installation von Unterwühlschutz bei Wildgattern. Diese Maßnahmen sollen helfen, mögliche Schäden zu vermeiden".Künftig sind solche Präventionsmaßnahmen in ganz [...]

Sachsen ein weltoffener Wissenschaftsstandort

Freitag, 6. Februar 2015, 09:21 Uhr

Plädoyer für einen weltoffenen Wissenschaftsstandort Dresden (5. Februar 2015) - Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat sich heute in Dresden mit dem Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, Professor Martin Stratmann, getroffen. Bei dem Gespräch ging es vor allem um den Wissenschaftsstandort Sachsen und seine internationale Bedeutung.Angesprochen wurde dabei auch der Alltag der hier lebenden Ausländer und die Sorge, dass die Bindung und Gewinnung insbesondere von Fachkräften aus dem Ausland sich wegen der jüngsten Ereignisse schwieriger gestalten könnte.Tillich sagte: "Wir treten jenen entschlossen entgegen, die gegen Ausländer Stimmung machen und hetzen. Damit Dresden, damit Sachsen sich weiter gut entwickeln kann, braucht es Austausch, ein Klima der Offenheit und Toleranz. Das ist wichtig für alle Lebensbereiche und gilt natürlich auch für Wissenschaft und Forschung. Sachsen ist [...]

IG Metall - 300 Beschäftigte aus Finsterwalde im Streik

Donnerstag, 5. Februar 2015, 15:44 Uhr

In Finsterwalde streiken 300 Beschäftigte aus sechs Betrieben Die IG Metall hat in ihren beiden Tarifgebieten in Berlin-Brandenburg und Sachsen erneut die Beschäftigten zu Warnstreiks aufgerufen. Am Mittwoch traten rund 1.800 Beschäftigte aus 20 Betrieben in den kurzzeitigen Ausstand, um den Forderungen nach 5,5 Prozent höheren Einkommen, verbesserter Altersteilzeit sowie einer neuen Bildungsteilzeit Nachdruck zu verleihen.In Berlin legten am Mittwochvormittag rund 1.000 Beschäftigte aus acht Berliner Betrieben die Arbeit nieder. Nachdem die Beschäftigte des Mercedes-Benz-Werks die Warnstreikwelle am vergangenen Donnerstag um 00:00 Uhr eröffnet hatten, folgte heute der Ausstand weiterer 500 Beschäftigten der Frühschicht. Zu Ihnen stießen rund 500 Beschäftigte von Schindler Aufzüge und Fahrtreppen, Schindler Deutschland sowie GE Energy Power Conversion und die Beschäftigten von Häfele Berlin, SKF, [...]

FC Energie kämpft für die Braunkohle

Donnerstag, 5. Februar 2015, 15:34 Uhr

Ohne Kohle keine Energie - FC Energie unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit dem Verein Pro Lausitzer Braunkohle Der FC Energie Cottbus hat heute gemeinsam mit dem Pro Lausitzer Braunkohle e.V. eine Kooperation zum gemeinsamen Kampf für die Zukunft des Lausitzer Braunkohlereviers unterzeichnet. Beide Partner wollen den Bürgern mit vielen Maßnahmen und Aktionen die Wichtigkeit der Braunkohleförderung und -verstromung für die Wirtschafts- und Industrieregion Lausitz, aber auch den Wirtschaftsstandort Deutschland deutlich machen.In der Industrieregion Lausitz ist Braunkohle die Grundlage für den Erhalt der sozialen und kulturellen Standards. Hierzu gehört auch die Förderung des Breiten- und Spitzensports einschließlich der Ausrichtung qualitativ hochwertiger Veranstaltungen. All dies wäre durch einen Braunkohleausstieg gefährdet und die Lausitz würde ihre Attraktivität verlieren. Die Bevölkerung würde noch stärker abwandern und [...]

Berliner Olympia-Bewerbung 2024

Donnerstag, 5. Februar 2015, 15:26 Uhr

"Wir wollen die Spiele!" airberlin Airbus A320 als Olympia-Botschafter Ein airberlin Airbus vom Typ A320 ist ab sofort offizieller "Botschafter der Lüfte" für die Berliner Olympia-Bewerbung 2024. Vorgestellt wurde die zweistrahlige Maschine (offizielle Kennung: D-ABFG - "Fox-Golf") heute auf dem Flughafen Tegel in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller, Stefan Pichler CEO airberlin group und Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin: "Wir wollen die Spiele" - diesen Schriftzug nimmt dieser Airbus A320 aus der airberlin Flotte künftig auf seinen Flügen mit und unterstreicht so auf allen Destinationen den Wunsch nach olympischen und paralympischen Spielen in unserer Stadt. Ich danke airberlin, dass sich die Airline - wie andere Unternehmen auch [...]

Wirtschaft 4.0

Donnerstag, 5. Februar 2015, 14:54 Uhr

Erhebung "Wirtschaft 4.0 - Große Chancen, viel zu tun" IHK-Unternehmensbarometer zur Digitalisierung Der digitale Wandel erfasst die deutsche Wirtschaft auf ganzer Breite. Das belegt eine Online-Umfrage der Industrie- und Handelskammern (IHKs), die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) jetzt veröffentlicht hat.Die Erhebung "Wirtschaft 4.0 - Große Chancen, viel zu tun" basiert auf knapp 2.000 Antworten aus dem unternehmerischen Ehrenamt der IHKs. Sie zeigt, dass die Digitalisierung in fast allen Betrieben die Geschäfts- und Arbeitsprozesse beeinflusst.Dabei erhöhe sie Umsatz und Beschäftigung, berichtete DIHK-Präsident Eric Schweitzer der Nachrichtenagentur Reuters von den Umfrageergebnissen: "Knapp jedes vierte Unternehmen geht von der Schaffung zusätzlicher Stellen aus." Beschäftigungsimpulse gebe es vor allem in den Bereichen Kommunikation, Industrie oder Handel.Mehr als ein Drittel der Befragten attestiert [...]

Proschim für Tagebau Welzow geopfert

Donnerstag, 5. Februar 2015, 14:45 Uhr

SPD hebt Schutz von Proschim für Tagebau Welzow auf Kritiker: Politik sollte kein Erfüllungsgehilfe der Konzerne sein Trotz massiver Bedenken hob die von der SPD dominierte Stadtversammlung in Welzow in ihrer Sitzung am Mittwochabend den Schutz von Proschim auf. Nach dem Willen der Sozialdemokraten unter Bürgermeisterin Birgit Zuchold (SPD) sollen jetzt die Verhandlungen zur Umsiedlung des Lausitzdorfes beginnen können. Unter Protest verließen vier Abgeordnete der schwarzgrünen Fraktion die Stadtversammlung vor der Abstimmung. "Das ist ein abgekartetes Spiel, bei dem wir nicht mitmachen. Politik darf nicht vorauseilender Erfüllungsgehilfe der Konzerne sein", begründete Günter Jurischka (CDU), Vorsitzender der schwarzgrünen Fraktion im Welzower Stadtversammlung das Vorgehen. Der Beschluss zur Erhaltung von Proschim aus dem Jahr 2011 wurde danach erwartungsgemäß mit 12 von [...]

Lausitzer JobTour 2015

Donnerstag, 5. Februar 2015, 14:19 Uhr

Lausitzer JobTour 2015 mit noch mehr Stellen in Senftenberg, Lübbenau, Vetschau, Großräschen und Schwarzheide unterwegs Ohne Arbeit? Berufsabschluss in der Tasche? Jobwechsel im Visier? Elternzeit beendet? Traumziel Heimat? Oder hungrig nach einem neuen Karrierekick?Dann nichts wie los zur JobTour 2015!Die Route des reisenden Stellenmarktes führt dieses Jahr zwar nicht durch Lauchhammer macht aber ganz in Ihrer Nähe am 24. März im Bürgerhaus Schwarzheide Station. Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Oberspreewald-Lausitz präsentieren von 09 bis 16Uhr aktuelle Stellenangebote von Arbeitgebern unserer Region. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen auf Stellensuche zu gehen. Übersichtlich als Aushänge präsentiert findet der Besucher zahlreiche Angebote aus den verschiedensten Branchen. Bei Interesse und Eignung für ein Stellengesuch erfolgt der Vorschlag zur Bewerbung beim Arbeitgeber. Die [...]

Umweltallianz Sachsen wächst weiter

Donnerstag, 5. Februar 2015, 14:06 Uhr

Sieben neue Mitglieder in die Umweltallianz Sachsen aufgenommen Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (5. Februar 2015) sieben weitere Mitglieder in die Umweltallianz Sachsen aufgenommen. Fünf von ihnen haben ein Umweltmanagementsystem neu in ihre Betriebsabläufe integriert. "Heutzutage ist Umweltschutz viel mehr als ein Kostenfaktor. Immer stärker fragen die Kunden danach. Und langfristig gedacht sichert der Schutz der Umwelt unsere Existenzgrundlagen. Ich freue mich, dass diese Erkenntnis heute auch Leitbild vieler erfolgreicher Unternehmen in Sachsen ist", so der Staatssekretär.Dies spiegle sich auch in den Themen der 9. Sächsischen Umweltmanagementkonferenz wieder. "Material- und Energieeffizienz, Recycling und Wertstoffkreisläufe, Düngemanagement in der Landwirtschaft. Erfolgreiches Unternehmertum schließt Engagement für die Umwelt ein", so der Staatssekretär. Besonders hervorzuheben unter den neuen Mitgliedern der Umweltallianz sei der Zoo [...]

ZAB besucht Unternehmen in Elbe-Elster

Donnerstag, 5. Februar 2015, 13:59 Uhr

ZukunftsAgentur besucht drei Unternehmen und informeirt sich über die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Elbe-Elster Wie bewerten die Betriebe ihre Geschäftslage, sehen sie Risiken in der künftigen Weiterentwicklung oder planen sie Investitionen? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, führt die Handwerkskammer Cottbus (HWK) gemeinsam mit der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) erstmals Betriebsbesuche durch. Drei Handwerksbetriebe liefern dafür wichtige Einblicke und stehen stellvertretend für den Wirtschaftsstandort Elbe-Elster-Kreis."Im Gespräch mit den Unternehmern vor Ort interessiert uns vor allem die derzeitige Wirtschaftslage. Gleichzeitig können wir Ansätze betrachten, wie die weitere Entwicklung der Handwerksbetriebe in der Region unterstützt werden könnte", begründet Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus. Gemeinsam mit Dr. Steffen Kammrath, Sprecher der Geschäftsführung der ZAB, besucht er am 12. Februar folgende Betriebe:Finsterwalder Bau-Union [...]

Energiewende mit Kohleausbau

Donnerstag, 5. Februar 2015, 10:23 Uhr

Lausitzer Bündnisgrüne kritisieren Gewerkschaftskampagne als "Bauernfängerei" Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und der Vorsitzenden der IG BCE Michael Vassiliadis übergaben heute im Bundeswirtschaftsministerium etwa 125.000 Unterschriften der umstrittenen Energiewende-Kampagne der Gewerkschaften. "Im Kern steckt hier nichts weiter dahinter als ein weiterer Ausbau der Braunkohle in Deutschland", kritisiert der Vorsitzende der Bündnisgrünen Spree-Neiße Wolfgang Renner: "Das ist reine Bauernfängerei".Wer Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund ist, bekam im Herbst 2014 von seiner Gewerkschaft eine Unterschriftensammlung der IGBCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie) angetragen. Gesammelt wurden Unterschriften "Für bezahlbaren Strom und gute Arbeitsplätze" . Dabei taucht das Wort "Kohle" nur an einer Stelle ganz unten auf dem Unterschriftenbogen versteckt auf, rot und fettgedruckt sind dagegen Worte wie "Energiewende", "Wachstum" oder "Klimaschutz". Der Leser muss [...]

Görlitzer Marktwirtschaft wird fortgesetzt

Donnerstag, 5. Februar 2015, 10:08 Uhr

Zweiter Frühling für die Marktwirtschaft in Görlitz Viermal wird die Elisabethstraße 2015 zur Naschallee. Anbieter der Region sind willkommen, Genießer und Sponsoren ebenso."Dieses Vergnügen muss ein Nachspiel haben", werden viele Besucher der Naschallee Elisabethstraße im letzten Jahr gedacht haben. Kräuter, Käse, Kunsthandwerk... Leckere Häppchen und viele nette Leute ließen 'den Eli' lebendig werden. Und was im Oktober zu Ende ging, findet tatsächlich eine Fortsetzung. Ein kleines Team von Markt-Aktivisten wird den Impuls für den lustvollen Handel regionaler Produkte in der Stadtmitte weitergeben. Immerhin hatten fast alle Händler der Saison 2014 für eine solche Möglichkeit plädiert.Vier Sondermärkte werden in diesem Jahr anregen zum Kosten, Kaufen und Kommentieren. Möglich werden die Märkte auch durch Spender. Eine Sponsorengruppe unter Federführung des Planungsbüros Richter [...]

Wirtschaftsstandort Guben-Gubin

Mittwoch, 4. Februar 2015, 17:02 Uhr

Guben - Gubin attraktiver Wirtschaftsstandort mitten in Europa Guben in Deutschland, Gubin in Polen - eine grenzüberschreitende Doppelstadt zu beiden Ufern der Neiße, im Zentrum der Euroregion Spree-Neiße-Bober. Die Eurostadt Guben-Gubin ist geprägt auf der deutschen Seite durch das Industriegebiet mit seiner Kunststoff- und Chemieindustrie, dem Gewerbegebiet mit einem großen Unternehmen der Ernährungswirtschaft und auf beiden Seiten durch eine gesunde Mischung aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, sowohl im produzierendem als auch Dienstleistungsgewerbe. Beidseitig stehen Gewerbe- und Industrieflächen verschiedener Größen mit guten Fördermöglichkeiten und bedarfsgerechten Bedingungen zur Verfügung. Erleben Sie Guben-Gubin , die Stadt an der Neiße mitten in Europa und überzeugen Sie sich vom Charme der Doppelstadt im Süd-Osten Brandenburgs und Westpolens.InternetWirtschaftsstandort GubenWebseite Stadt GubenAnsprechpartner für Ihre Investition in die [...]

Japan trifft Spreewald

Mittwoch, 4. Februar 2015, 16:53 Uhr

Japanischer Botschafter zu Besuch im Spreewald Spannende Filme, Spreewald-Sushi und Sake Burg (Spreewald) "Japan im Film - Japanisches Kino": Ein außergewöhnlicher filmischer Streifzug findet vom 16. bis 20. Februar 2015 in der "Bleiche" im Spreewald statt.Präsentiert werden neben Klassikern des japanischen Films aus den 1950er Jahren wie "Die Reise nach Tokio" oder "Rashomon" auch Komödien, Liebesdramen und Thriller. Ergänzt werden die fünf Film-Tage durch das kulinarische Zusammenspiel mit Spreewald-Sushi, japanisch aromatisiertem Popcorn und Sake.Montag bis Donnerstag jeweils um 16 Uhr widmet sich Autor Akos Doma in einer kurzen Einführung dem nachfolgenden Tagesfilm. Akos Doma, Schriftsteller und ehemaliger Spreewald-Literatur-Stipendiat, ist ein begeisterter Cineast und Filmkenner, der sich besonders mit dem japanischen Kino beschäftigt hat. Am Freitag, 20. Februar, beginnt die Filmmatinee [...]

Lausitzer Seenland Festival 2016 ausgeschrieben

Mittwoch, 4. Februar 2015, 16:25 Uhr

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zur Organisation und Durchführung eines Festivals im Lausitzer Seenland 2016 Die stete Entwicklung des Lausitzer Seenlandes soll durch mehr Anziehungskraft vorangetrieben werden. Zu diesem Zweck soll ein jährlich stattfindendes Ereignis die Attraktivität nachhaltig verbessern.Das Seenlandfestival 2013 war eine überregional wirkende Auftaktveranstaltung auf dem Festivalgelände am Partwitzer See und hat durch die enorme Anzahl von Festivalbesuchern eindrucksvoll gezeigt, dass derartige Aktivitäten im Lausitzer Seenland von großem öffentlichem Interesse sind.Es wird angestrebt, ein solches Highlight als dauerhaftes Instrument für die nationale und internationale Darstel-lung des Lausitzer Seenlandes sowie seiner Städte und Gemeinden auszubauen, um dadurch die Anliegen des Seenlandes und seiner Tourismusförderung nach außen zu transportieren.Das Projekt Festival soll in Zusammenarbeit mit der Stadt Hoyerswerda, der Gemeinde [...]

Angebote

Beamervermietung - Videoprojektor und Leinwand gewerblich oder privat mieten

Preis: 25 € inkl. MwST.

Beamervermietung und Leinwände im Raum Niederlausitz - Spreewald - Cottbus. Mieten Sie hochwertige Beamer für Heimkinoabende oder Familienfeier sowie für Tagungen oder Produktvorstellung ab 25 €...