Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2015

Nachrichten-Archiv Februar 2015

Elbe-Elster ein Eldorado für Radfahrer und Wanderfreunde

Mittwoch, 11. Februar 2015, 12:47 Uhr

Landkreis und Tourismusverband werben für Elbe-Elster als Rad- und Wanderregion Der Landkreis Elbe-Elster ist ein Eldorado für Radfahrer und Wanderfreunde. Das vermittelt die neue Broschüre des Tourismusverbandes Elbe-Elster-Land e.V., die am 10. Februar im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski in der Kreisverwaltung in Herzberg vorgestellt wurde. "Unsere Region hat jede Menge Potenzial, das wurde durch die Landesausstellung im vergangenen Jahr noch einmal eindrucksvoll unterstrichen. Rund 400 Kilometer ausgebaute und umfassend beschilderte Radwanderstrecken warten nur darauf, von Besuchern und Einheimischen erobert zu werden", sagte der Landrat.Die kompakte Broschüre enthält dazu viele Ideen für Ausflüge mit dem Rad und zu Fuß. Sechs Fernradwege, vierzehn regionale Radtouren und sieben Wanderrouten im gesamten Elbe-Elster-Land finden sich auf den 32 Seiten wieder. "Der Schwerpunkt liegt [...]

Bio-Gemeinschaftsstand auf der BioFach in Nürnberg

Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:54 Uhr

Berlin-Brandenburg präsentiert sich vielfältig auf der Weltmesse für ökologische Produkte in Nürnberg Ab dem heutigen Mittwoch, 11. Februar 2015, präsentieren sich auf der BioFach in Nürnberg 12 Berliner und Brandenburger Unternehmen am Bio- Gemeinschaftsstand. Dieser wird in diesem Jahr zum achten Mal von der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. organisiert.Neben "alten Hasen" sind in diesem Jahr wieder viele neue Gesichter mit am Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Geschäftsführer Michael Wimmer freut sich über das abwechslungsreiche Angebot. "Es ist schön zu sehen, dass Berlin und Brandenburg eine so große Bandbreite an Unternehmen im Ökobereich zu bieten hat. Mit vielen neuen Ideen, aber auch altbewährten Produkten, repräsentieren die Aussteller die Hauptstadtregion wieder einmal aufs allerbeste".Bereits zum vierzehnten Mal ist die Christine [...]

Nachwuchsmangel in brandenburgischen Apotheken

Mittwoch, 11. Februar 2015, 09:56 Uhr

Brandenburgische Apotheker bangen wegen Nachwuchsmangel um die Zukunft Düstere Aussichten: Neben dem in ländlichen Gegenden bereits spürbaren Ärztemangel droht zukünftig auch ein Mangel an Apothekern. In den nächsten zehn Jahren erreichen 30 Prozent der Apothekeninhaber das Rentenalter, ebenso wie die meisten Pharmazieingenieure. Damit droht die Gefahr, die wohnortnahe Arzneimittelversorgung im Flächenland Brandenburg nicht mehr gewährleisten zu können. Um dem entgegenzuwirken, ergreift die Landesapothekerkammer Brandenburg die Initiative für den dringend benötigten Nachwuchs."Neben Bremen sind wir das einzige Bundesland, in dem kein Pharmaziestudium angeboten wird", bringt Jens Dobbert, Präsident der Landesapothekerkammer Brandenburg, das Problem auf den Punkt. "Dabei gibt es bei diesem Studium eine nahezu hundertprozentige Arbeitsplatzgarantie." Um auf die Notwendigkeit eines solchen Studiengangs hinzuweisen, trifft er am 16. Februar 2015 [...]

13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Mittwoch, 11. Februar 2015, 09:48 Uhr

13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 23.4.2015 im Land Brandenburg - Jetzt anmelden! Am 23. April startet der 13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Mehr als 180 Betriebe und Einrichtungen haben sich schon angemeldet und bieten bereits mehr als 3.750 Praktikumsplätze an. 275 Schülerinnen und Schüler haben sich ihren Platz bereits gesichert. In den nächsten Wochen werden weitere tausend Angebote für Praktikumsplätze in das Internet eingestellt. Bildungsminister Günter Baaske und Arbeitsministerin Diana Golze gaben heute für die Internetplattform den offiziellen Startschuss. Die Schulen und Unternehmen erhalten umfangreiche Informationsmaterialien.Betriebe und Jugendliche können sich über www.zukunftstagbrandenburg.de zur Teilnahme anmelden. Der Zukunftstag wird mit 50.000 Euro aus Mitteln des ESF gefördert und in der Landesregierung federführend vom Bildungsministerium [...]

Wichtige Bahnprojekte im Großraum Cottbus - Spree-Neiße

Mittwoch, 11. Februar 2015, 08:19 Uhr

Klaus-Peter Schulze im Gespräch mit Bahnchef Rüdiger Grube zum Bahnausbau in der Region Im Rahmen des alljährlichen Arbeitsgesprächs der Ostdeutschen CDU-Abgeordneten im Deutschen Bundestag mit dem Vorstand der Deutschen Bahn AG, kam Dr. Klaus-Peter Schulze am 4. Februar 2015 mit dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, ins Gespräch. Der Lausitzer CDU-Bundestagsabgeordnete nutzte die Gelegenheit, auf wichtige Projekte in seinem Wahlkreis hinzuweisen.Für optimale Entwicklungschancen des Großraumes Cottbus und Spree-Neiße ist eine gute und schnelle Erreichbarkeit erforderlich. Um Südbrandenburg perspektivisch eine schnelle Personenbeförderung zu ermöglichen, ist der zweigleisige Ausbau zwischen Cottbus und Lübbenau dringend nötig. Nicht zu vergessen die Elektrifizierung der Strecke Cottbus - Forst (Lausitz).Zudem muss die Zubringer-Strecke nach Sachsen (Cottbus - Spremberg - Weißwasser - Horka - [...]

Rad- und Wandertouren im Elbe-Elster-Land

Dienstag, 10. Februar 2015, 15:11 Uhr

Neue Broschüre mit Rad- und Wandertourentipps für das Elbe-Elster-Land Auf insgesamt 32 Seiten präsentiert sich das Elbe-Elster-Land als Urlaubsregion für aktive Erholung. Die kompakte Broschüre enthält viele Ideen für Ausflüge mit dem Rad oder zu Fuß. Sechs Fernradwege, vierzehn regionale Radtouren und sieben Wanderrouten im gesamten Elbe-Elster-Land werden vorgestellt. Jeder Tourenvorschlag lässt sich auf einer topografischen Karte nachvollziehen, enthält Informationen zur Streckenlänge und Wegbeschaffenheit und listet Sehenswertes entlang der Strecke.Der Schwerpunkt der Broschüre liegt auf den regionalen Rad- und Wandertourenvorschlägen. Dies sind Routen mit Distanzen zwischen 20 und 70 Kilometern, die sich größtenteils als Rundkurs gut für einen Tagesausflug eignen. Die verschiedenen Themenrouten bilden dabei das vielfältige Spektrum der Natur- und Kulturlandschaft im Elbe-Elster-Land wunderbar ab. Naturräumliche Besonderheiten des Naturparks [...]

Wertvolles Epitaph in Bautzen restauriert

Dienstag, 10. Februar 2015, 15:06 Uhr

Bautzener Firma AGORA LAUSITZ engagiert sich in der Denkmalpflege Am 06.02.2015 wurde das Epitaph des Jacob Behrnauer an der Liebfrauenkirche nach dreimonatigen Restaurierungsarbeiten übergeben. Das weitgehend unbekannte Denkmal von 1631 erinnert an die Familie Behrnauer, die als eine bürgerliche Dynastie über drei Jahrhunderte die politische, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklung der Oberlausitz wesentlich mitbestimmte. Jacob Behrnauer d.Ä., dem das Epitaph gewidmet ist, erwarb sich bei der Verteidigung von Wien gegen die Türken große Verdienste. Der Stifter des Epitaphs, Jacob Behrnauer d. J., wirkte in Bautzen, Bunzlau und Beuthen. Er ehelichte die Tochter von Caspar Peuker. Mit Gregorius Mättig verband ihn eine tiefe Freundschaft. Seine Nachkommen nahmen bedeutende Ämter in der Oberlausitz wahr.Die Restaurierung des Epitaphs geht einher mit umfangreichen Forschungsarbeiten [...]

Stadthafen Senftenberg ist Bau des Jahres 2014

Dienstag, 10. Februar 2015, 14:21 Uhr

Architekturplattform german-architects.com kürt Stadthafen Senftenberg zum Sieger Der Stadthafen Senftenberg wurde in der vergangenen Woche zum Bau des Jahres 2014 gekürt. Die Architekturplattform german-architects.com kürt in Deutschland jede Woche ein besonderes Bauvorhaben zum "Bau der Woche". Aus allen 50 Bau-der-Woche-Ausgaben des vergangenen Jahres haben 17 Prozent der Leserinnen und Leser den Stadthafen Senftenberg als bestes Projekt gewählt.Beim "Bau der Woche" werden Neubauten, Sanierungen oder Umbauten bewertet. Darunter sind Profan- und Sakralbauten, Bauten für Bildung und Wissenschaft, Landschaftsprojekte sowie große und kleine Wohn- und Gewerbebauten aus ganz Deutschland vertreten.Und so reiht sich der Stadthafen Senftenberg in eine Liste von Bauwerken namhafter Städte:Bau des Jahres 2014Stadthafen Senftenbergbgmr Landschaftsarchitekten, Berlin/Leipzig mit u.a. ASTOC Architects and Planners, Köln und Ecosystem Saxiona, DresdenWeitere Ränge(2) Forschungszentrum [...]

Geoportal - Stadt Cottbus

Dienstag, 10. Februar 2015, 14:18 Uhr

Das Geoportal - Stadt Cottbus schaltet die Planungsdaten frei Im Geoportal Cottbus können Bürger, Planer und Investoren die Bebauungspläne der Stadt Cottbus abrufen. Diese liegen als georeferenzierte Planzeichnung vor. Das heißt, jeder Plan hat den Bezug zur Örtlichkeit. Im XPlan-Format sind 48 Pläne abgebildet. Dieses beschreibt die Daten einheitlich und dient als digitales Austauschformat. Enthalten sind neben der Planzeichnung auch textliche Festsetzungen und Legenden.Der Nutzer hat die Möglichkeit, die Planungsdaten mit Luftbildern, Liegenschaftsgrenzen und anderen Geodaten zu überlagern.Die Abbildung der Bebauungspläne in dem Datenformat "XPlanung" ist ein elektronisches Standardisierungsvorhaben, mit der Zielstellung, Geodaten der öffentlichen Verwaltung für Jedermann transparent zu machen.Ermöglicht wurde die Bereitstellung der Daten mit Fördermitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zum Aufbau der Geodateninfrastruktur.Als Wissens- [...]

ITB - Internationalen Tourismusbörse in Berlin

Dienstag, 10. Februar 2015, 11:57 Uhr

Brandenburg und Berlin als Tandem auf der ITB 2015 Vom 4. bis zum 8. März 2015 tritt die Hauptstadtregion auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) wieder als Tandem auf. Wie in den Jahren zuvor präsentieren Brandenburg und Berlin ihre touristischen Themen und Highlights gemeinsam auf 1.600 Quadratmetern in Halle 12. Unter dem Dach der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und von visitBerlin sind im Jahr 2015 insgesamt 79 touristische Anbieter vertreten - 43 aus Berlin und 36 aus Brandenburg.Als gemeinsames Thema haben die Tourismusmarketinggesellschaften beider Bundesländer in diesem Jahr das Radfahren gewählt. Am Stand gibt es dazu nicht nur fachkundige Beratung, die Messebesucher können auch Abschnitte beliebter Touren virtuell abfahren. Während sie auf einem Tandem in die Pedale treten, [...]

Widerspruch gegen Tagebau Nochten

Dienstag, 10. Februar 2015, 08:44 Uhr

Bündnisgrüne aus Berlin und Brandenburg rufen zu Widerspruch gegen neuen sächsischen Tagebau Nochten auf Bündnisgrüne Landespolitiker aus Berlin und Brandenburg haben die Bevölkerung aufgerufen, im noch laufenden Beteiligungsverfahren gegen den Aufschluss des sächsischen Braunkohletagebaus Nochten II Einwendungen einzubringen. Diese sind noch bis zum 18. Februar möglich. Einen Musterbrief stellt das sächsische Anti-Braunkohlebündnis "Strukturwandel jetzt" hier bereit.Der Aufschluss des Braunkohletagebaus sei energiepolitisch unnötig, für die Klimabilanz fatal und drohe durch die zu erwartende zusätzliche Sulfatbelastung die Wasserhaushalte der Nachbarländer Berlin und Brandenburg weiter zu schädigen, betonten die energiepolitischen SprecherInnen der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag und von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Berliner Abgeordnetenhaus HEIDE SCHINOWSKY und MICHAEL SCHÄFER sowie die umweltpolitische Sprecherin der grünen Abgeordnetenhausfraktion SILKE GEBEL."Der geplante [...]

INSIDERTREFF 2015 in Löbau

Montag, 9. Februar 2015, 13:41 Uhr

Auf der Ausbildungmesse INSIDERTREFF 2015 finden Betriebe die Talente von morgen Als Celine Komfort im Mai 2014 beim INSIDERTREFF am Messestand der digades GmbH aus Zittau vorbeischaute, konnte noch keiner ahnen, was sich daraus einmal entwickelt. Anja Fey, Personalsachbearbeiterin der digades GmbH: "Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass sich auch Mädchen für unsere Elektroniker-Ausbildung interessieren, denn wir wissen genau, dass dies nicht ausschließlich nur ein Männer-Beruf ist. Celine lötete damals einen kleinen elektronischen Würfel an unserem Stand und bewies ihre Fingerfertigkeiten." Nach der Messe hielten beide Seiten regelmäßigen Kontakt. Celine konnte während einer Ferienarbeit im Unternehmen hinter die Kulissen des Elektronikspezialisten schauen und zeigte auch an einem offiziellen Probearbeitstag, dass sie mit Freude und technischem Verständnis an Aufgaben [...]

Eisenhüttenstadt - Abzocke durch Gewerbeauskunft-Zentrale

Montag, 9. Februar 2015, 13:37 Uhr

Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale ist vom privaten Wirtschaftsinformationsdienst und mit nicht unerheblichen Kosten verbunden Gegenwärtig werden Schreiben eines "Gewerberegistrats" zur Erfassung gewerblicher Einträge verschickt, die behördlichen Schreiben sehr ähnlich sind.Die Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt weist darauf hin, dass es sich nicht um behördliche Schreiben handelt, sondern um Anfragen eines privaten Wirtschaftsinformationsdienstes für ein Branchenverzeichnis.Es besteht keine Verpflichtung, diese Anfrage zu beantworten. Wer dennoch seine Daten weitergibt, sollte sich die Leistungsübersicht/Eintragungsdarstellung anschauen. Der Standardeintrag in das Branchenverzeichnis zieht jährliche Kosten in nicht unerheblicher Höhe nach sich.Quelle: PM Stadt Eisenhüttenstadt  [...]

12. großen Reise- und Gesundheitsmesse in Cottbus

Montag, 9. Februar 2015, 10:19 Uhr

Doppelmesse REISEN FREIZEIT CARAVAN BOOT und FIT+GESUND vom 13. bis zum 15. Februar 2015 in der Messe Cottbus Zwei etablierte Messen unter einem Dach, die mit einem Ticket besucht werden können, laden an 3 ereignisreichen Tagen zu einem Besuch ein.Ob Urlaub vor der Haustür oder ganz weit weg - die Angebotspalette ist breit und "macht Vorfreude" für die schönsten Tage im Jahr.Auf restlos ausgebuchten Ausstellungsflächen werden Urlaubsträume pur angeboten - das vielfältige Spektrum bietet viele Anregungen für Jung und Alt. Entdecken Sie naheliegende, noch unentdeckte Reiseziele oder lassen Sie sich von "fantastischen" Fernreisezielen mit einem Hauch Exotik inspirieren!Deutschland ist und bleibt das Reiseland Nummer 1. Zahlreiche Tourismusverbände, Hotels und Freizeitstätten stellen sich in ihrer Einzigartigkeit und Vielfältigkeit vor. Diese [...]

IG BAU fordert das Aussetzen der TTIP-Verhandlungen

Montag, 9. Februar 2015, 08:09 Uhr

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert das Aussetzen der TTIP-Verhandlungen. "Die Verhandlungen laufen in die vollkommen falsche Richtung. Im Ergebnis droht ein Abkommen, das intransparent ist, die Rechte sowohl von Beschäftigten als auch der Verbraucher ignoriert und die Parlamente umgeht. Ein Vertrag, der das Vertrauen in Europa und in das Funktionieren der Demokratie derart nachhaltig erschüttert wie TTIP, kann durch keinerlei wirtschaftliche Folgen gerechtfertigt sein", sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger."Manche Konzernlenker mögen sich einen kleinen Vorteil ausrechnen, aber selbst sie müssen einsehen, dass der Preis dafür zu hoch ist."Die IG BAU appelliert an die Bundesregierung, darauf hinzuwirken, dass dieses Freihandelsabkommen auf demokratische Füße gestellt wird. Sonderklagerechte von Investoren gegen von diesen ungewollte politische Entscheidungen sind in Rechtsstaaten nicht [...]

Angebote

Beamervermietung - Videoprojektor und Leinwand gewerblich oder privat mieten

Preis: 25 € inkl. MwST.

Beamervermietung und Leinwände im Raum Niederlausitz - Spreewald - Cottbus. Mieten Sie hochwertige Beamer für Heimkinoabende oder Familienfeier sowie für Tagungen oder Produktvorstellung ab 25 €...