Startseite » Nachrichten » Nachrichten-Archiv » Februar 2015

Nachrichten-Archiv Februar 2015

Tarifverhandlung der IG Metall in Sachsen

Mittwoch, 25. Februar 2015, 14:21 Uhr

IG Metall einigt sich mit Sachsens Arbeitgeber auf Übernahme des Verhandlungsergebnisses in der Metallindustrie In der dritten Tarifverhandlung wurde mit dem Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie e.V. (VSME) am Mittwochvormittag in Chemnitz, für die rund 160.000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen, ein Ergebnis erzielt. Der Abschluss sieht ebenfalls eine Einkommenserhöhung ab April um 3,4 Prozent vor. Für die ersten drei Monate gibt es im März eine Einmalzahlung von 150 Euro. Der Tarifvertrag läuft bis zum 31. März 2016. Ab dem 1. April 2015 gilt ein neuer Tarifvertrag zum flexiblen Übergang in die Rente, der auch in Zukunft vier Prozent der Beschäftigten den vorzeitigen Ruhestand ermöglicht. Die neue Altersteilzeit wird an die neue Rentengesetzgebung 63/45 angepasst, [...]

Cyberangriffe auf jedes dritte Unternehmen

Mittwoch, 25. Februar 2015, 14:06 Uhr

Kleine und mittelständische Unternehmen von Cyberangriffen stärker betroffen als große Nahezu jedes dritte (30 Prozent) Unternehmen in Deutschland verzeichnete in den vergangenen zwei Jahren IT-Sicherheitsvorfälle. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM unter 458 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern ergeben. Damit lag der Anteil der betroffenen Unternehmen exakt auf dem gleichen Niveau wie bei der entsprechenden Umfrage im Vorjahr. "Deutsche Unternehmen sind zu einem attraktiven Ziel für Cybergangster und ausländische Geheimdienste geworden", sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. "Umso wichtiger ist es, die Sicherheitsvorkehrungen immer auf dem neuesten Stand zu halten und regelmäßig in den Schutz der eigenen IT-Systeme zu investieren." Laut Umfrage sind die IT-Sicherheitsvorfälle bei fast zwei Drittel (65 Prozent) der befragten Unternehmen "vor Ort" verursacht [...]

Neue Tagebaue in der Lausitz für höheren Verkaufspreis

Mittwoch, 25. Februar 2015, 13:53 Uhr

Ministerpräsident will neue Tagebaue durchpeitschen um den Verkaufspreis zu erhöhen In der Debatte um das zukünftige Engagement des Energiekonzerns Vattenfall in der Lausitz hat die bündnisgrüne Landtagsfraktion das Agieren von Ministerpräsident Dietmar Woidke als "politisch höchst fragwürdig" kritisiert. In einem Schreiben hat dieser gemeinsam mit seinem sächsischen Amtskollegen Stanislaw Tillich der schwedischen Regierung und Vattenfall angeboten, die Verfahren für die neuen Tagebaue Welzow Süd II und Nochten II zügig durchzusetzen, um den Kaufpreis für die Braunkohlesparte zu erhöhen. Dies würde aus unserer Sicht dazu beitragen, den Unternehmenswert von Vattenfall zu erhalten und so die Verkaufschancen für das Unternehmen und damit zusammenhängende mögliche Erlöse für den schwedischen Staat zu erhöhen, heißt es dazu in dem Brief von Woidke und Tillich."Es ist [...]

Erbschaftsteuer - Abschaffung der Firmenprivilegien gefordert

Mittwoch, 25. Februar 2015, 13:35 Uhr

Brandenburgs Finanzminister fordert einen klaren Schnitt bei den Privilegien für Unternehmenserben Brandenburgs Finanzminister Christian Görke hält die bisher in den Medien bekannt gewordenen Überlegungen des Bundesfinanzministeriums zur Reform der Erbschaftsteuer für unzureichend. "Ganz offensichtlich ist beabsichtigt, die vom Bundesverfassungsgericht geforderte Neuregelung der Erbschaftsteuer auf eine reine Reparaturmaßnahme zu beschränken und die als verfassungswidrig erkannten Privilegien der Unternehmenserben weitestgehend zu erhalten", sagte Görke. Es könne nicht sein, dass große Vermögen von Generation zu Generation weitergegeben werden, ohne dass dabei in bedeutendem Maße Steuern gezahlt werden. Im Jahr 2013 wurde in Deutschland ein Vermögen in Höhe von über 70 Milliarden Euro verschenkt oder vererbt, während nur rund fünf Milliarden Euro Erbschaft- und Schenkungssteuer anfielen.Finanzminister Görke: "Bei einer Abschaffung dieser Firmenprivilegien kann [...]

Neues Auto für die Verkehrserziehung in OSL

Mittwoch, 25. Februar 2015, 11:06 Uhr

Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz erhält ein neues Auto für die Verkehrserziehung Verkehrsministerin Kathrin Schneider übergibt ein neues Fahrzeug an die Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung fördert die Anschaffung mit 20.300 Euro."Wir unterstützen die örtlichen Verkehrswachten, damit sie ihre wichtige Arbeit für die Verkehrssicherheit im Land auch mit ordentlichem Material leisten können. Das neue Fahrzeug steht für Projekte der Vorschul- und Schulverkehrserziehung zur Verfügung. Damit würdigen wir auch das ehrenamtliche Engagement, ohne das ein Fortschritt für mehr Sicherheit im Lande nicht möglich wäre", sagte Kathrin Schneider bei der Übergabe des Fahrzeuges in Senftenberg.Die Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz hat 61 Mitglieder. Im Jahr 2014 wurden von den Moderatoren zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Verkehrserziehung [...]

Rekordjahr für Brandenburgs Tourismuswirtschaft

Mittwoch, 25. Februar 2015, 10:54 Uhr

2014 war für die Brandenburgs Tourismuswirtschaft ein Rekordjahr Brandenburg ist als Reiseland immer gefragter. Für 2014 verbucht die brandenburgische Tourismuswirtschaft ein neues Rekordergebnis: 4,4 Millionen Besucherinnen und Besuchern buchten nahezu zwölf Millionen Übernachtungen. Das ist eine Steigerung um 3,6 Prozent. Als besonders erfreulich wertet Wirtschaftsminister Albrecht Gerber, dass das Interesse internationaler Gäste stetig zunimmt, besonders bei Touristen aus dem Nachbarland Polen. Nahezu 390.000 Gäste aus dem Ausland kamen 2014 nach Brandenburg - ein Plus von 10,9 Prozent. Auch der Campingtourismus hat sich nach den neuesten Erhebungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg sehr gut entwickelt. Hier konnte 2014 das erste Mal die Grenze zu einer Million Übernachtungen übersprungen werden."Diese positive Entwicklung ist kein Selbstläufer, sondern das Ergebnis harter Arbeit aller Akteure", [...]

Sachsen als Standort für Schlüsseltechnologien ausbauen

Mittwoch, 25. Februar 2015, 10:50 Uhr

Sachsen ein Hochtechnologiestandort - Dulig setzt sich in Brüssel für stärker vernetzte europäische Innovationspolitik ein Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich in Brüssel mit Akteuren und Entscheidern getroffen, um das sächsische Engagement in den Schlüsseltechnologien 'Fortgeschrittene Produktionstechnologien' und 'Mikro- und Nanoelektronik' auf europäischer Ebene zu bekräftigen, weiter auszubauen und zu stärken. Die sogenannten Schlüsseltechnologien (KETs), haben für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft eine wichtige Bedeutung. Der Freistaat Sachsen als Hochtechnologiestandort verfügt in grundsätzlich allen KETs über erhebliche Potenziale.Den Auftakt bildete eine Veranstaltung im sächsischen Verbindungsbüro. Im Mittelpunkt standen die Herausforderungen und Potenziale der Schlüsseltechnologie "Fortgeschrittene Produktionstechnologien" aus industrieller Perspektive. "Im Kern geht es darum, Forschungsergebnisse schnell in marktfähige Produkte zu verwandeln - und zwar nach Möglichkeit in Europa [...]

ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur

Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:29 Uhr

Werden Sie Teil der ENERGIE-Route mit Originalschauplätze der Lausitzer Industriekultur Die ENERGIE-Route ist ein touristisches Marketingnetzwerk für Originalschauplätze der Lausitzer Industriekultur. Unter dem Motto "Vorsicht Hochspannung! Betreten erlaubt" öffnen stillgelegte und aktive Orte der Energieindustrie ihre Türen. An den ausgewählten Stationen erfahren Besucher viel Wissenswertes über die menschlichen Leistungen der Energiegewinnung - historisch und aktuell. Und sie erleben im wahrsten Sinne des Wortes hochspannende Regionalgeschichte. Denn die Industriekultur ist das kulturelle Rückgrat der Lausitz, die sich vom Bergbauland zum Seenland wandelt.Ziel der ENERGIE-Route ist es, das breite Spektrum der Energiegewinnung in der Lausitz zu zeigen: von der Braunkohle bis hin zu alternativen Formen der Energiegewinnung. Mitmachen können alle Orte der Energiebranche, wenn sie auf Anfrage für Besucher geöffnet sind. [...]

Landskron Brauerei Görlitz mit neuer Geschäftsführung

Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:06 Uhr

Katrin Bartsch verlässt die Landskron Brau-Manufaktur in Görlitz Katrin Bartsch, Geschäftsführerin der Landskron Brau-Manufaktur, und die Eigentümer der Dr. Lohbeck Unternehmensgruppe haben sich für eine einvernehmliche Trennung ausgesprochen. Grund dafür sind unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens.Katrin Bartsch ist seit 17 Jahren in der Brauerei tätig. Seit 2007 war sie als Geschäftsführerin für den Bereich Verwaltung/Controlling zuständig, bevor sie 2009 als Hauptgeschäftsführerin die Bereiche Vertrieb/Marketing zusätzlich übernahm. Als weiterer Geschäftsführer verantwortet Braumeister Matthias Grall seit 2007 den Bereich Produktion/Technik.Katrin Bartsch wird das Unternehmen zum 31.03.2015 verlassen.Die studierte Betriebswirtin Katrin Bartsch kam 1997 nach verschiedenen Stationen als Controllerin zur Landskron Brauerei und übernahm ab 2007 die Geschäftsführung und ab 2009 die Hauptgeschäftsführung. Sie hat das Portfolio der [...]

Fürst Pückler - Playboy, Pascha und Visionär

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:39 Uhr

"Fürst Pückler - Playboy, Pascha, Visionär" - Ein Film für die ZDF-Doku-Reihe "Terra X" Er war Dandy und Orientreisender und gilt als einer der einflussreichsten Parkgestalter weltweit. Seine Ländereien verwandelte er in grandiose Naturgemälde und begeisterte als Reiseschriftsteller ein Millionenpublikum: Fürst Pückler, der exzentrischste Preuße des 19. Jahrhunderts.Als reicher Playboy war der "tolle Pückler" ein Star des aufkommenden Boulevardjournalismus. 1817 heiratete er die Tochter des mächtigen preußischen Staatskanzlers Hardenberg. Aus der Zweckheirat entwickelte sich eine Seelenverwandschaft zweier Parkomanen. Für die gemeinsamen Parkvisionen ließ sie sich sogar scheiden und schickte ihn nach England, um eine "reiche Partie" zu finden. Die Frauensuche scheiterte, aber die Briefe an seine Ex-Gattin machten ihn zum meistgelesenen Reiseschriftsteller seiner Zeit.Sechs Jahre durchstreifte Pückler den Orient, reiste [...]

Berliner Airport Night Run 2015

Dienstag, 24. Februar 2015, 10:32 Uhr

Airport Night Run 2015 erwartet rund 4.000 Läuferinnen und Läufer am BER in Berlin Der Termin für den diesjährigen Airport Night Run steht fest: Am Samstag, den 18. April 2015, verwandelt sich der Flughafen Berlin Brandenburg zum neunten Mal in eine Laufstrecke. Der Airport Night Run führt über die beleuchtete 4.000 Meter lange südliche Start- und Landebahn des BER, vorbei am Tower, über das Vorfeld mit Blick auf Mainpier und Terminal, entlang des Pier Süd in die Service Area South. Teilnehmer können zwischen einem Halbmarathon, einem 10-Kilometer-Lauf sowie 10-Kilometer-Power-Walking wählen. Der Airport Night Run wird von der Golazo Sports GmbH (ehemals Berlin läuft) organisiert.Anmeldung zum Airport Night Run 2015Jetzt Preisvorteil sichern: Läuferinnen und Läufer, die sich bis zum 28. Februar [...]

Mehr Gemüseanbau im Land Brandenburg

Dienstag, 24. Februar 2015, 10:17 Uhr

2014 erstmals wieder mehr Gemüse im Land Brandenburg angebaut Spargel bleibt die bestimmende GemüseartDie Freilandgemüsefläche erhöhte sich im Vergleich zum Jahr 2013 um fast 13 Prozent. Damit wurde zum ersten Mal seit 2010 wieder mehr Gemüse als in den Vorjahren angebaut. 231 Betriebe bewirtschafteten im Freiland eine Fläche von 6 062 Hektar, davon 51 Gemüsebetriebe nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus.Weitere 42 Hektar Gemüse wurden in Gewächshausanlagen kultiviert. Die Ausdehnung der Gemüseanbaufläche ist nach Informationen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg zum größten Teil auf die Spargelproduktion zurückzuführen. Dessen Fläche (Spargel im Ertrag sowie nicht im Ertrag) stieg gegenüber 2013 um 22 Prozent. 2014 wuchs dieses Stängelgemüse auf insgesamt 4 237 Hektar. Die Ernte konnte auf 2 852 Hektar erfolgen. Der [...]

Newtopia liegt in Königs Wusterhausen

Dienstag, 24. Februar 2015, 07:59 Uhr

Reality-Format von SAT.1 "Newtopia" im Königs Wusterhausener Ortsteil Zeesen Seit dem 23.02.2015 können die TV-Zuschauer in dem neuen Reality-Format von SAT.1 "Newtopia" beobachten, wie sich 15 Pioniere aus ganz Deutschland ihre eigene Gesellschaft erschaffen. Ein Jahr lang läuft das Format bereits in Holland mit großem Erfolg, jetzt ist "Newtopia" nach Königs Wusterhausen gekommen. Bei der Suche nach dem perfekten Standort wurden SAT.1 und die Produktionsfirma Talpa Germany im Ortsteil Zeesen fündig. Hier fanden sie nicht nur das perfekte Gelände, sondern auch die nötige infrastrukturelle Anbindung für den über 100-köpfigen Mitarbeiterstab vor.Ein Jahr lang werden die Teilnehmer, die zunächst ohne die Annehmlichkeiten des modernen Lebens auskommen müssen, auf dem ca. zwei Hektar großen Gelände leben. Täglich um 19:00 Uhr können [...]

Abbaggerung von Proschim

Dienstag, 24. Februar 2015, 07:48 Uhr

Abbaggerung von Proschim auch bei Verkauf der Braunkohlesparte möglich? Der Verkauf der Lausitzer Braunkohlesparte durch den schwedischen Energiekonzern Vattenfall könnte sich aus Sicht der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möglicherweise auch auf den Fortbestand des im vergangenen Jahr vom Kabinett beschlossenen Braunkohlenplans für den geplanten Tagebau Welzow-Süd, Teilfeld II auswirken. In einer Kleinen Anfrage (PDF) hat die Fraktion die Landesregierung nun um Auskunft dazu gebeten, welche rechtlichen Folgen der geplante Verkauf zeitigen könnte."Der Neuaufschluss des Lausitzer Tagebaus Welzow-Süd, Teilfeld II, der dazu führen würde, dass der Ort Proschim abgebaggert und seine Bewohner umgesiedelt werden müssten, wird im Braunkohlenplan mit der Versorgung des Kraftwerks Schwarze Pumpe bis zum Jahr 2042 begründet. Doch mit einem Verkauf der Unternehmenssparte und dem Einstieg eines [...]

Görlitz's tribute to The Grand Budapest Hotel

Montag, 23. Februar 2015, 08:54 Uhr

"Grand Budapest Hotel", der zu großen Teilen in Görlitz und Dresden gedreth wurde, räumt gleich vier Oscars ab Eine Videobotschaft der Filmstadt Görlitz an Wes Anderson und die gesamte Crew von "The Grand Budapest Hotel", made by Christian Fietze und Partner. Die Stadt Görlitz bedankt sich für eine tolle Zeit während der Dreharbeiten zur preisgekrönten Hollywoodkomödie in Görlitz und zeigt, wie vielfältig Görlitz und die Görlitzer am Gesamtwerk beteiligt waren. Görliwood ist stolz, gratuliert herzlich zu vier Oscars und sagt "Danke Wes"![youtube https://youtu.be/fa2d25FIg6I]Quelle: PM Stadt Görlitz  [...]

Angebote

Beamervermietung - Videoprojektor und Leinwand gewerblich oder privat mieten

Preis: 25 € inkl. MwST.

Beamervermietung und Leinwände im Raum Niederlausitz - Spreewald - Cottbus. Mieten Sie hochwertige Beamer für Heimkinoabende oder Familienfeier sowie für Tagungen oder Produktvorstellung ab 25 €...