B178-Planfeststellungsbeschluss erlassen

Veröffentlicht: Dienstag, 24. November 2020, 10:00 Uhr

B178-Planfeststellungsbeschluss erlassen

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat heute den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der B 178 zwischen Oberseifersdorf bis zur Nordumgehung Zittau erlassen.

Verkehrsminister Dulig zum B178-Planfeststellungsbeschluss

Dulig: "Wesentlicher Schritt zur Vollendung der wichtigen Verkehrsanbindung erfolgt"

Dazu Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig: "Ich freue mich sehr, dass endlich dieser wesentliche Schritt zur Vollendung dieser wichtigen Verkehrsanbindung erfolgt ist. Wir haben lange darum gerungen, viele Belange der verschiedenen Betroffenen abgewogen und einen guten Kompromiss gefunden. Ich hoffe, dass der heutige Beschluss der Landesdirektion jetzt schnell vollzogen wird. Unsere Kolleginnen und Kollegen im Landesamt für Straßenbau und Verkehr werden nun unmittelbar damit beginnen, die Ausschreibungen vorzubereiten und prüfen, was wie schnell und in welchen Zeiträumen umgesetzt werden kann."

Mit dem heutigen Planfeststellungsbeschluss besteht, laut LDS, sofort vollziehbares Baurecht für den genannten Abschnitt.
Die verbliebene Lücke für den Neubau der 178 auf der Strecke Löbau-Süd bis zur deutsch-polnischen Landesgrenze kann somit geschlossen werden. Der rund sechs Kilometer lange Abschnitt stellt einen Teil der großräumigen Verbindungsachse zwischen dem Oberzentrum Dresden über die Autobahn A4 und dem Oberzentrum Liberec dar.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr