Sachsen wird Kulturdestination und Gastland der ITB Berlin

Veröffentlicht: Freitag, 16. Oktober 2020, 09:15 Uhr

Sachsen wird Kulturdestination und Gastland der ITB Berlin

Eine echte Premiere feiert Sachsen auf der ITB Berlin 2021: Der Freistaat wird "Offizielle Kulturdestination der ITB Berlin 2021" und ein Jahr später Gastland der weltweit größten Reisemesse. Das gaben die Messe Berlin, das Sächsische Staatsministerium für Kultur und Tourismus und die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) heute anlässlich der Eröffnung des digitalen "We Love Travel!-Pop up-Events" vom 16. bis 18. Oktober 2020 bekannt.

Sachsen wird 2021 die erste offizielle Kulturdestination der ITB Berlin überhaupt und Gastland der ITB Berlin 2022

Top-Botschaft zur Eröffnung des We Love Travel!- Event in der Arena Berlin

"Das neue Konzept der Kulturpartnerschaft ist maßgeschneidert für Sachsen. Mit diesem Titel verbindet sich eine besondere Möglichkeit, auf Sachsen als herausragendes Kultur- und Städtereiseziel von Weltrang in der Kombination mit unverwechselbaren Naturerlebnissen aufmerksam machen zu können. Damit bieten wir dem nationalen und internationalen Fachpublikum gewissermaßen einen Vorgeschmack auf 2022, wenn Sachsen dann offizielles ITB-Gastland sein wird", sagte Staatsministerin Barbara Klepsch am Freitag.

Ursprünglich war dieser Status bereits 2021 geplant. Aktuell evaluieren die Veranstalter der ITB Berlin und das aktuelle Partnerland, Oman, die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit für das kommende Jahr. Der Freistaat Sachsen hat dem Oman diese Option an-geboten.

"Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der ITB nun 24 Monate lang die Vorzüge des Tourismus in Sachsen hervorheben zu dürfen", sagte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl. So werde die TMGS als Kulturdestination mit verschiedenen Veranstaltungen und Events Einblicke in Sachsens reiches Kulturangebot geben. "Ob auf der Großen Bühne bei der ITB Live Podcast Show im Palais am Funkturm, in der Abschluss-Show "Sinnesrausch" sowie an verschiedenen Stellen innerhalb und außer-halb der Messe Berlin wollen wir unter dem Motto "SAXONY - FEEL THE ART BEAT." aufmerksamkeitsstark für Reisen in unser schönes Land werben und so einen Vorgeschmack als Partnerland der ITB Berlin 2022 geben", kündigte sie an. Auf dem Messe-stand selbst werde die Nähe von Kunst und Kultur zur Natur spürbar sein und das Thema Wasserlandschaften eine fließende Verbindung zur unverwechselbaren Kulturlandschaft schaffen.

Anlass für die offizielle Bekanntgabe der Kulturpartnerschaft Sachsen der ITB 2021 ist das "We Love Travel! - A Tourism Recovery Pop-up". Dabei handelt es sich um ein dreitägiges Online-Event für Fachbesucher und Privatpersonen, das die ITB Berlin und das Berlin Travel Festivals gemeinsam ausrichten. Die Teilnahme Sachsens an dieser virtuellen Messe stellt einen wichtigen Meilenstein dar, um die von der Corona-Krise äußerst schwer getroffene Tourismusbranche mit aktiven Marketingmaßnahmen den Rücken zu stärken.

Zudem stellt das Festival einen Neustart für die Reisebranche nach der Corona-bedingten Zwangspause dar. Hier präsentieren sich dem Onlinepublikum aus Branchenvertretern und Privatreisenden insgesamt 90 Aussteller sowie über 50 Speaker ausschließlich virtuell.

"Wir sind sehr froh, dass das Berlin Travel Festival und die Messe Berlin nach der Absage der ITB im März dieses neue Format geschaffen haben. Auch für das nun komplett digital stattfindende Event ist Sachsen sehr gern Partner. Wir nutzen diese Chance, Sachsen mit seinen unverwechselbaren Urlaubs- und Freizeiterlebnissen vorzustellen", so Barbara Klepsch.

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen und sieben Reiseregionen stellen die Reisedestination Sachsen nunmehr in Form von Videos und Interviews vor. "Wir lassen beeindruckende Bilder sprechen, um Reiseanlässe zu schaffen, die einmalige Kombination von Kunstschätzen und Naturwundern in Sachsen vor Ort zu erleben", erklärte Veronika Hiebl.

Sämtliche Netzwerk-Formate, Präsentationen und Diskussionsrunden werden live aus der Arena Berlin tagesaktuell unter welovetravel.berlin/livestream gestreamt. Ausgewählte Präsentationen sind als Video on Demand nach dem Event auf itb.com/virtualconvention kostenfrei verfügbar.

Über die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH präsentiert den Freistaat seit dem Jahr 2000 als attraktives Reiseziel auf dem deutschen und internationalen Markt. Unter der touristischen Dachmarke "SACHSEN. LAND VON WELT." positioniert sie Sachsen als hochwertiges Kulturreiseziel mit den Themen Kunst, Kultur und Städtetourismus sowie Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die wichtigsten Märkte für Sachsen sind Deutschland selbst, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Russland und Asien. Auskunft und Beratung zur Reisedestination Sachsen sowie Buchungen werden über den Buchungsservice Sachsen angeboten.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress Die ITB Berlin 2021 findet von Mittwoch bis Sonntag, 10. bis 14. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 10. bis 13. März 2021. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Quelle: Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus