BASF-Geschäftsführer erhält brandenburgischen Verdienstorden

Veröffentlicht: Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:47 Uhr

Am 10. Oktober wurde BASF-Standortleiter Jürgen Fuchs von Ministerpräsident Dietmar Woidke mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Der Orden ist die höchste Anerkennung, die das Land Brandenburg für außerordentliche Verdienste um das Land und seine Bevölkerung aussprechen kann.

Ausgezeichnet: BASF-Geschäftsführer Jürgen Fuchs erhält Verdienstorden des Landes Brandenburg

In der Begründung heißt es: "BASF-Geschäftsführer Jürgen Fuchs ist ein Impulsgeber für den Nachhaltigkeitsgedanken. Seit dem 1. Oktober 2016 leitet er die Geschicke des Unternehmens mit über 2.000 Beschäftigten und setzt sich besonders für die Förderung von Jugendlichen sowie die Nachwuchsgewinnung ein. Mit der jüngsten Entscheidung zur Produktion von Kathodenmaterialien für Batterien in Schwarzheide geht das Unternehmen neue Wege. Brandenburg kommt so seinem Ziel deutlich näher, sich zu einem europäischen Standort der Elektromobilität zu entwickeln. Das Thema Nachhaltigkeit ist Jürgen Fuchs auch als ehrenamtlicher Sprecher im Cluster "Kunststoffe und Chemie Brandenburg" wichtig. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie und Vorstandsmitglied der Wirtschaftsinitiative Lausitz. Als Arbeitgebervertreter kämpft er für moderne Tarifpolitik und eine stärkere Tarifbindung."

Jürgen Fuchs sagt: "Diese Auszeichnung und Anerkennung ist für mich eine ganz besondere Ehre, die mich sehr freut und für die ich sehr dankbar bin. Die gewürdigte Leistung ist nur durch die Unterstützung Vieler in toller Teamarbeit möglich geworden - sei es bei BASF in Schwarzheide oder im Rahmen meiner ehrenamtlichen Aufgaben. Daher gilt diese Anerkennung auch allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, für deren Engagement und Unterstützung ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke!"

Quelle: BASF Schwarzheide