Preisträger City-Offensive Südbrandenburg 2020

Veröffentlicht: Mittwoch, 30. September 2020, 13:51 Uhr

Preisträger City-Offensive Südbrandenburg 2020

Insgesamt 19 spannende Beiträge gingen für den von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus ausgerichteten Innenstadtwettbewerb "Handel(n) für lebendige Innenstädte" im Rahmen der City-Offensive Südbrandenburg 2020 ein. Fünf Beiträge waren es in der Kategorie "Events" und 14 Wettbewerbsbeiträge in der Kategorie "Projekte, Kampagnen, öffentlicher Raum". Wettbewerbsziel war es, Stadtinitiativen, Standortgemeinschaften und Gewerbevereine zu stärken, aber auch das hohe Engagement vor Ort anzuerkennen, um Impulse für lebendige Innenstädte zu setzen. Prämiert wurden frische Ideen, die der dauerhaften Profilierung von Stadtzentren dienen sowie Konzepte, die das Besondere und Unverwechselbare des jeweiligen Standortes herausstellen.

Sieger der City-Offensive Südbrandenburg stehen fest

Ruhlander Gewerbetreibende und KCR 69 e. V. sowie City-Werbering-Spremberg e. V. belegen erste Plätze in den Kategorien Events bzw. "Projekte, Kampagnen, öffentlicher Raum"

Peter Kopf, Präsident der IHK Cottbus: "Die Kreativität und Anpack-Mentalität in unseren Städten, die sich in den Wettbewerbsbeiträgen widerspiegeln, hat uns wirklich beeindruckt. Zudem war die Jury positiv überrascht von der Zahl der eingereichten Beiträge, da der Bewerbungszeitraum voll in den Lockdown gefallen war. Die Gewerbetreibenden mussten schließlich auch die Anpassung an den reduzierten Mehrwertsteuersatz meistern oder die Absage von Veranstaltungen verkraften und Unsicherheiten in der Planung bei ihrer Bewerbung berücksichtigen. Daher war der Blick in die Kategorie "Events" für uns besonders spannend. Aufgrund der schwierigen Lage wurde den Gewinnern daher auch mehr Flexibilität bei der Umsetzung ihrer Konzepte eingeräumt."

"Wir wollen, dass die Innenstädte lebendige Mittelpunkte sind und sich weiterentwickeln, um für die Einwohnerinnen und Einwohner sowie für Gäste attraktiv zu sein. Dabei geht es um Einzelhandel, Dienstleistungen, Verwaltung und soziale Infrastruktur, aber auch kulturelle Angebote und Wohnen im Zentrum gehören dazu. Ich freue mich, dass sich die Akteure auf die schwierige Pandemie-Situation eingestellt und spannende Ideen und Konzepte entwickelt haben. Das wollen wir mit den Auszeichnungen würdigen. Das Preisgeld kann die Konzepte zunächst nur anschieben, sie müssen weiter geschärft und umgesetzt werden, um nachhaltig zu wirken. Ich danke allen Teilnehmenden, gratuliere den Preisträgern und wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung", sagt Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung und Schirmherr des Wettbewerbs.

Die Preisträger der City-Offensive Südbrandenburg 2020 sind:

Kategorie "Events":

  1. Platz: Ruhlander Gewerbetreibende und KCR 69 e. V.: "Ruhland im Halloweenfieber!"
  2. Platz: Citypartner Königs Wusterhausen e. V.: "Aktionen zum Stadtgutschein für die Zeit danach"
  3. Platz: Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e. V.: "Fahrradkonzert mal andersherum"

Kategorie "Projekte, Kampagnen und öffentlicher Raum"

  1. Platz: City-Werbering-Spremberg e. V.: "Regionale Online-Plattform SprembergShop24.de"
  2. Platz: Club Kommission Cottbus e. V.: "Lebendige Stadt Nach Acht"
  3. Platz: Verein für Stadtmarketing und Wirtschaft e. V.:"Hochzeitsstadt Bad Liebenwerda"

Das Preisgeld für die jeweils ersten Plätze beträgt 10.000 Euro. Zweite Plätze wurden mit je 7.000 Euro, dritte Plätze mit 4.000 Euro belohnt.

Darüber hinaus vergab die Jury drei Anerkennungspreise in Höhe von je 600 Euro an das Team aus Finsterwalde für die Imagekampagne "StempelFiwaNaut", an die Interessengemeinschaft Altstadt Lübbenau gemeinsam mit der Spreewald Marketing Service GbR für "Lübbenau bleibt stark - gemeinsam durch die Krise" und an das Team aus Calau für die Marketingkampagne "Echt Calau".

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten wird in diesem Jahr auf eine große Preisverleihung verzichtet. Die Übergabe der Urkunde und des Preisgeldes erfolgt bei jedem Gewinner persönlich. Die Termine werden öffentlich bekannt gemacht. Statements und

Beschreibungen der Siegerkonzepte unter: www.cottbus.ihk.de/city-offensive-2020

Partner der City-Offensive Südbrandenburg sind die Sparkasse Elbe-Elster, die EDEKA-MIHA Immobilien-Service GmbH, der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.

Die Jury: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Land Brandenburg (Vorsitz), IHK Cottbus, Handelsverband Berlin Brandenburg (HBB) e. V., Wissensnetzwerk Stadt und Handel (WSH) e. V., IHK-Ehrenamt, IHK Cottbus, Sparkasse Elbe-Elster, Städteforum Brandenburg und die EDEKA-MIHA Immobilien-Service GmbH

Quelle: IHK Cottbus