Tierseuchenzentrale ist einsatzbereit

Veröffentlicht: Mittwoch, 16. September 2020, 15:25 Uhr

Tierseuchenzentrale ist einsatzbereit

Der Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa ist gut gerüstet für weitere auftretende Fälle der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Gemeinsam mit dem Krisenstab ist der Amtstierarzt in das Ausbildungszentrum für Brand- und Katastrophenschutz, Am Pferdegarten 6 in 03149 Forst (Lausitz) ab heute gezogen.

Tierseuchenzentrale im Landkreis Spree-Neiße einsatzbereit

Hier werden effektiv alle wichtigen Maßnahmen getroffen und diskutiert. Dazu gehört die Koordination mit den Ämtern und Gemeinden je nach Bedarf, mit der Polizei, Forst, Jägern sowie Feuerwehr.

Landrat Harald Altekrüger ist froh angesichts der Gefahr durch die ASP, dass die Kreisverwaltung so ein hervorragendes und gut ausgestattetes Lagezentrum zur Verfügung stellen kann.

Auch das notwendige Bürgertelefon steht für die Bürgerinnen und Bürger von Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Rufnummer 03562 986 10044 bereit.

Für sofortige Lagemeldungen mit ASP-Bezug steht ab sofort die E-Mail-Adresse: kats-asp@lkspn.de zur Verfügung.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa