STAHLZEITEN: ArcelorMittal auf der EinheitsEXPO

Veröffentlicht: Dienstag, 8. September 2020, 10:15 Uhr

Eisenhüttenstadt / Potsdam. Das Land Brandenburg ist in diesem Jahr Gastgeber der zentralen Veranstaltung zur Deutschen Einheit und dieses Ereignis jährt sich 2020 zum dreißigsten Mal. Die ursprünglichen Pläne eines großes Bürgerfestes konnten jedoch aufgrund der Beschränkungen der Corona-Krise nicht verwirklicht werden. Unter dem Motto "30 Jahre - 30 Tage - 30 x Deutschland" findet dafür eine EinheitsEXPO statt.

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt auf der EinheitsEXPO in Potsdam

"Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und die EinheitsEXPO entwickelt, um Deutschlands Einheit im 30. Jahr doch noch gemeinsam, würdig und angemessen begehen zu können", hob Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hervor. Vom 5. September bis 4. Oktober wird sich Potsdam in eine weiträumige Ausstellung unter freien Himmel verwandeln. 30 Tage präsentieren sich neben dem Land Brandenburg und Potsdam als Gastgeber die weiteren 15 Bundesländer, die Verfassungsorgane der Bundesrepublik sowie Unternehmen und Vereine mit Exponaten in der Stadtkulisse. Unter diesen 30 exponierten Ausstellern befindet sich auch ArcelorMittal Eisenhüttenstadt.

Auf dem Gelände des neuen Lustgartens an der Potsdamer Breiten Straße wird sich unser Unternehmen mit zwei rechteckigen Karrées aus insgesamt 32 Stahlwänden präsentieren. Diese verschiedenfarbigen Paneele wurden bei ArcelorMittal Construction Deutschland in Brehna mit Stahl aus Eisenhüttenstadt produziert. Thematischer Schwerpunkt des ersten Karrées mit 16 Tafeln sind die beiden diesjährigen Jubiläen, 70 Jahre Werk und Stadt sowie 30 Jahre Deutsche Einheit. Unter dem Motto "STAHLZEITEN" werden die Besucher mit Wort und Bild in die einzigartige Geschichte unseres Unternehmens seit 1950 entführt. Dabei nehmen die ereignisreichen Jahre seit der Wiedervereinigung 1990, insbesondere das Ringen um den Erhalt des Stahlstandortes, einen besonderen Platz ein.

Unter dem Motto "ICH BIN STAHL" thematisiert das zweite Exponat, ebenfalls auf 16 Tafeln, Stahl als Werkstoff unseres Lebens. Dabei geht es insbesondere darum, wie Stahl unseren Alltag beeinflusst, ob in der Mobilität, in der Energieversorgung, beim Bauen und Wohnen sowie beim Klimawandel. Mit Texten, Bildern und kurzen Filmen (via QR-Code auf dem Smartphone) kann man sich informieren, an welchen Konzepten und Projekten ArcelorMittal arbeitet, um Stahl und seine Produktion zukunftsfähig und CO2-neutral zu machen.

Zusätzlich zu diesen beiden Ausstellungskarrées wird im Zeitraum der EinheitsEXPO auf 30 LED-Stelen, die überall in der Landeshauptstadt aufgestellt sind, ein kurzer Werbefilm über unser Unternehmen zu sehen sein. Auch in den sozialen Medien werden wir präsent sein.
Ein Ausflug nach Potsdam im September lohnt sich also umso mehr.

Hinweis: Die Ausstellung von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt findet man im Neuen Lustgarten an der Breiten Straße gegenüber vom Deutschen Filmmuseum.

Quelle: ArcelorMittal Eisenhüttenstadt