1.000 Kilometer Glasfaserkabel für Oberspreewald-Lausitz

Veröffentlicht: Donnerstag, 27. August 2020, 13:04 Uhr

1.000 Kilometer Glasfaserkabel für Oberspreewald-Lausitz

Vetschau/Spreewald. Mit dem heutigen ersten Spatenstich startet der Landkreis Oberspreewald-Lausitz (OSL) die Umsetzung des geförderten Breitbandausbaus. Nach Abschluss der Arbeiten werden mehr als 1.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt sein. Damit sollen im Landkreis rund 4.700 private Haushalte sowie Gewerbe- und alle Schulstandorte mit schnellem Internet versorgt werden. Die Versorgung mit dem zukünftigen Standard "Glasfaser bis zum Haus" umfasst Bandbreiten von mindestens 1 Gbit/s.

Schnelles Internet für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Heute Spatenstich für geförderten Breitbandausbau - 9,4 Millionen Euro vom Land

Das brandenburgische Wirtschaftsministerium unterstützt den Landkreis beim Breitbandausbau mit rund 9,4 Millionen Euro. Zusammen mit Mitteln des Bundes steht insgesamt ein Fördervolumen von rund 23,5 Millionen Euro für den Breitbandausbau in Oberspreewald-Lausitz zur Verfügung.

Alle 14 brandenburgischen Landkreise und die kreisfreien Städte Cottbus, Frankfurt (Oder) und Brandenburg an der Havel haben sich am aktuellen Breitbandprogramm des Bundes beteiligt. Nach derzeitigem Planungsstand sollen die Ausbaumaßnahmen bis 2024/2025 abgeschlossen sein. Insgesamt wird im Rahmen des Förderprogramms bis 2025 voraussichtlich rund eine Milliarde Euro in den Breitbandausbau in Brandenburg investiert, rund 300 Millionen Euro davon wird das Wirtschaftsministerium aus Landesmitteln beisteuern.

"Leistungsfähige Internetanschlüsse sind eine zentrale Voraussetzung für technologischen Fortschritt und wirtschaftliche Entwicklung. Auch unser alltägliches Miteinander wird immer digitaler. Vieles funktioniert heute nur noch mit einem gut ausgebauten, modernen Breitbandnetz. Ob wir über Cloud-Dienste oder Media-Streaming sprechen, über Unternehmen oder Privatnutzer: Eine leistungsstarke Internetverbindung ist ein wesentlicher Standortfaktor auch bei der Wahl des Firmensitzes oder des Wohnortes", erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach anlässlich des heutigen Ausbaubeginns in OSL im Vetschauer Ortsteil Missen.

Das Land Brandenburg hatte bereits 2012 - vor den meisten anderen Bundesländern - ein erstes Breitbandprogramm ins Leben gerufen und damit eine gute Grundlage für den weiteren Breitbandausbau geschaffen. Gegenwärtig verfügen gut 91 Prozent aller märkischen Haushalte über eine drahtlose oder leitungsgebundene Internetversorgung.

Quelle: PM Land Brandenburg