Görlitz: Aus- und Weiterbildungszentrum für filmhandwerkliche Berufe

Veröffentlicht: Freitag, 3. Juli 2020, 15:47 Uhr

Kooperationsgespräche mit der Hochschule Zittau/Görlitz für das Projekt Aus- und Weiterbildungszentrum für filmhandwerkliche Berufe im Kaufhaus Görlitz

Sieben Jahre ist es her, da wurden im Kaufhaus Görlitz Teile des Oscar-prämierten Films The Grand Budapest Hotel gedreht. Das Jugendstilgebäude steht sinnbildlich für "Görliwood" und heute gab es dort ein Treffen, um weitere Schritte für das Projekt "Aus- und Weiterbildungszentrum für filmhandwerkliche Berufe in Görlitz" anzugehen.

Kooperationsgespräche mit der Hochschule Zittau/Görlitz für das Projekt "Aus- und Weiterbildungszentrum für filmhandwerkliche Berufe" im Kaufhaus Görlitz

Dabei wurden Kooperationsgespräche mit der Hochschule Zittau/Görlitz geführt, bei denen neben Oberbürgermeister Octavian Ursu und Professor Dr.-Ing. Alexander Kratzsch (Rektor Hochschule Zittau/Görlitz) weitere Persönlichkeiten der Filmbranche und der Stadt Görlitz anwesend waren.

Bereits in den vergangenen Monaten hat Oberbürgermeister Octavian Ursu Gespräche mit den heute in Görlitz anwesenden Produzenten und Filmschaffenden geführt, um das Projekt „Aus- und Weiterbildungszentrum für filmhandwerkliche Berufe in Görlitz" weiter voranzubringen. In einem Letter of Intent bekannten sich Filmschaffende an dieser Idee festzuhalten und sie auch in Zukunft zu begleiten.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens:

  • Professor Dr.-Ing. Alexander Kratzsch (Rektor Hochschule Zittau/Görlitz)
  • Stefan Arndt (Produzent X Filme)
  • Markus Bensch (Studio Babelsberg Motion Pictures)
  • Ingelore König (Mitglied der Deutschen Filmakademie sowie im Kuratorium des Fördervereins Deutscher Kinderfilm e.V.)
  • Prof. Peter Badel (Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)
  • Alfred Holighaus (zuletzt hauptamtlicher Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft)
  • Cosima Stracke-Nawka (Netzwerk Lausitzer Filmschaffender)
  • Dr. Markus Görsch (Leiter Förderbereich Produktion, internationale Koproduktionen Landesbeauftragter Sachsen MDM)
  • Prof. Olaf Jacobs (Filmproduzent und Honorarprofessor für Film- und Fernsehproduktion an der Universität Leipzig)
  • Prof. Dr. Willi Xylander (Direktor des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz)
  • Eva Wittig (Prokuristin und Leiterin Marketing Europastadt Görlitz/Zgorzelec GmbH)
  • Kerstin Gosewisch (Öffentlichkeitsarbeit/Marketing bei Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur)
Quelle: PM Stadt Görlitz