Breitbandausbau in Guben

Veröffentlicht: Mittwoch, 29. April 2020, 09:57 Uhr

Breitbandausbau in Guben

Der Landkreis Spree-Neiße hat das Ziel, in Übereinstimmung mit der von der Bundesregierung formulierten Zielstellung, jedem Haushalt und jedem Unternehmen in seinem Territorium so schnell wie möglich einen leistungsfähigen NGA-Breitbandanschluss zur Verfügung zu stellen.

Leistungsfähige NGA-Breitbandanschlusse für  Gubener Haushalte

Im Kreisgebiet existieren neben gut erschlossenen städtischen Gebieten auch Gebiete und ländliche Ortsteile mit sogenannten weißen Flecken. Diese Bereiche wurden durch die Telekommunikationsunternehmen im Rahmen von Eigenausbaumaßnahmen bisher nur lückenhaft erschlossen. Bisherige Fördermaßnahmen konnten diese Lücken nicht schließen.

Daher hat der Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa entsprechend der Richtlinie "Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland" vom 20. Juni 2016, Anträge auf Förderung für den Breitbandausbau gestellt und Zuwendungsbescheide erhalten.
Auf der Grundlage der Förderbescheide des Bundes und des Landes Brandenburg konnte in den letzten Tagen durch den Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa der Vertrag für den geförderten Breitbandausbau in Guben mit dem regionalen mittelständischen Telekommunikationsunternehmen TV Netzgesellschaft mbH unterzeichnet werden. Der Ausbau wird in den nächsten Wochen beginnen und nach jetzigem Planungsstand im Jahr 2022 beendet sein.

Der Breitbandausbau in Guben ist der erste Schritt zu einer flächendeckenden Breitbandversorgung im Landkreis.

Für fünf weitere Gebiete des Landkreises erfolgt zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine europaweite Ausschreibung mit dem Ziel bis 2024 die Breitbandversorgung zu sichern.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa