CURPAS academy eröffnet Drohnenflugschule in Wildau

Veröffentlicht: Dienstag, 24. März 2020, 12:56 Uhr

Drohnenflugschule: CURPAS academy öffnet  im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildauhttps://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2020/03/curpas_akademy.jpg

Neue Technik bringt neue Märkte mit sich. Viele Aufgaben können erst durch modernste Technik erfüllt werden. Jeder denkt sofort an eine Lieferdrohne. Aber es gibt so viel mehr, was Drohnen heute schon erledigen: Rettungs- und Suchaufgaben, Medikamente auf die Hallig fliegen oder Unterwasser den Meeresgrund erfassen. Drohnen sind heute bei Polizei, Feuerwehr und dem Katastrophenschutz unerlässliche Helfer und haben einen festen Platz bei den Einsatzgeräten eingenommen. Nur wer die neue Technik beherrscht und sich auch rechtlich im sicheren Bereich bewegt wird in den neuen Märkten Erfolg haben.

CURPAS academy öffnet Drohnenflugschule im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildau

Die neu gegründete CURPAS academy mit Sitz im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildau will diese Technik den Anwendern näherbringen. Egal ob autonom oder ferngesteuert, über oder unter Wasser, auf dem Land oder in der Luft. Die Einsatzfelder wachsen täglich, und jeden Tag hören wir von neuen fantastischen Entwicklungen in diesem Bereich.

Das vielfältige Kursangebot richtet sich an Anwender, Planer und Kontrollorgane der neuen Techniken. Egal ob Sie einen Drohnenführerschein ablegen wollen oder als Feuerwehr den Einsatz eines Löschroboters planen, bei der CURPAS academy finden Sie Ansprechpartner und die entsprechenden Fachleute mit dem Kontakt zu den Verbänden und den Behörden.

Die CURPAS academy bildet Sie aus, verschafft Informationen und erklärt, was heute schon machbar ist und wo man diese Hightec-Geräte bekommt.

Quelle: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH