Firmenlauf des RWK Westlausitz 2020

Veröffentlicht: Montag, 17. Februar 2020, 13:39 Uhr

Firmenlauf des RWK Westlausitz 2020

Am 9. September 2020 werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Firmen, deren Familien, Kinder und Freunde herzlich nach Großräschen eingeladen, um sich gemeinsam beim 10. Firmenlauf des RWK sportlich zu engagieren und ihr Unternehmen zu präsentieren. Teilnehmende können zwischen den Strecken von 970 m, 2,4 km und 5 km auswählen. Die Startgebühr beträgt 4,50 €.

10. Firmenlauf des RWK Westlausitz geht an den Start

Dieses Jahr findet der Firmenlauf in Großräschen statt.

Der RWK hat es sich zur Aufgabe gemacht, Freiräume für wirtschaftliches Wachstum zu schaffen. Gemeinsam stärken die RWK-Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg aber auch das Miteinander außerhalb der Wirtschaft. Mit der Premiere des ersten Firmenlaufes 2011 unter der Schirmherrschaft des Landrates des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Siegurd Heinze, gab der RWK den Startschuss für sportbegeisterte Mitarbeiter, ganz nach der Devise "Laufen in der Region für die Region".

Das Besondere daran: Jeder Starter spendet mit seiner Teilnahme für einen guten Zweck. Die Einnahmen der Startgelder sind einer sozialen Einrichtung der geschäftsführenden Stadt übergeben worden. In diesem Jahr findet der Lauf in der Innenstadt von Großräschen statt, mit den erzielten Startgeldern werden Projekte gefördert.

Der RWK-Firmenlauf wird jährlich in einer der fünf RWK-Städte Finsterwalde, Lauchhammer, Schwarzheide, Senftenberg und Großräschen ausgetragen. Großräschen ist nach 2015 bereits zum zweiten Mal Gastgeber. Der RWK-Firmenlauf wird von der BASF-Schwarzheide durchgeführt und gesponsert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lausitzer-laufen.de

Wachstumskern Westlausitz

Zentral im Herzen Europas gelegen, bilden die Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg die Wirtschaftsregion Westlausitz. Dieser regionale Wachstumskern wird vom Land Brandenburg nachhaltig gefördert. Die Westlausitz ist international wie regional optimal erreichbar: Die Metropolen Berlin, Dresden und Leipzig liegen in unmittelbarer Nähe - es bestehen direkte Anschlüsse an die internationalen Verkehrswege auf Straßen, Schiene, Wasser und in der Luft.

Quelle: RWK Westlausitz