Preisanstieg für Bauland in Cottbus

Veröffentlicht am: Dienstag, 11. Februar 2020, 14:53 Uhr

Preisanstieg für Bauland in Cottbushttps://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2020/02/Bodenrichtwerte_Bauland_Cottbus.jpg

Der Gutachterausschuss in der Stadt Cottbus/Chóśebuz hat die neuen Bodenrichtwerte beschlossen. Die Auswertung der über 640 Kauffälle in der Stadt Cottbus/Chóśebuz belegt für 2019 Marktveränderungen gegenüber 2018. So hat sich die Zahl der Kauffälle um ca. 5 Prozent reduziert bei einem Anstieg des Geldumsatzes um ca. 10 Prozent. Die Entwicklung der Kauffälle und des Preisniveaus ist jedoch in den einzelnen Grundstücksarten und Teilmärkten sehr unterschiedlich.

Bodenrichtwerte in Cottbus bestätigen leichten Preisanstieg im Jahr 2019

So hat sich im vergangenen Jahr in ausgewählten Lagen ein deutlicher Preisanstieg für Bauland ergeben, während für andere Lagen nur eine „Seitwärtsbewegung" erkennbar ist. Insgesamt war 2019 ein Preisdurchschnitt von ca. 72 €/m2 für den durchschnittlichen Eigenheimbauplatz gegenüber ca. 66 €/m2 im Jahr 2018 zu verzeichnen. Die Nachfrage nach Eigenheimbauplätzen konzentriert sich vor allem auf Ortsteile wie Gallinchen, Kiekebusch, Groß Gaglow, Sielow und Döbbrick. Für die Innenstadtlagen besteht eine Nachfrage nach Grundstücken für Mehrfamilienhäuser zu höheren Preisen als für Einfamilienhaus-Grundstücke. Für Gewerbegrundstücke gibt es bei einem großen Angebot eine geringe Nachfrage mit einem niedrigen Preisniveau von ca. 15 bis 35 €/m2 . Der Markt der land-und forstwirtschaftlichen Grundstücke hat in der Kernstadt nur eine geringe Bedeutung mit noch überwiegend moderatem Preisniveau. Die einzelnen Bodenrichtwerte für die jeweiligen Lagen und Nutzungsarten können ab sofort telefonisch in der Geschäftsstelle Gutachterausschuss unter der Telefonnummer 0355 612 4213 bzw. - 4212 und ab voraussichtlich Mitte März 2020 online unter www.gutachterausschuesse-bb.de eingesehen bzw. eingeholt werden.

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte ist als Landeseinrichtung ein unabhängiges Kollegialgremium, das im Land Brandenburg vom Ministerium des Innern und für Kommunales bestellt wird. Aufgabe des Gutachterausschusses ist es, den Grundstücksmarkt zu beobachten und für Interessenten transparent zu machen. Dies erfordert die Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung zur Ableitung der Bodenrichtwerte und der zur Wertermittlung erforderlichen Daten, wie z.B. Liegenschaftszinssätze und Rohertragsvervielfältiger. Der Grundstücksmarkt wird anhand der Kaufpreissammlung analysiert und im jährlichen Grundstücksmarktbericht der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Darüber hinaus erstattet der Gutachterausschuss auf Antrag Gutachten über den Verkehrswert von Grundstücken und Rechten an Grundstücken sowie über die Höhe von Entschädigungswerten. Auch Gutachten über die ortsübliche Pacht und Nutzungsentgelte werden vom Gutachterausschuss erstellt. Der Gutachterausschuss bedient sich zur Aufgabenerfüllung einer Geschäftsstelle, die im Fachbereich Geoinformation und Liegenschaftskataster der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz, Karl-Marx-Straße 67, eingeordnet ist.

Quelle: PM Stadt Cottbus