Meisterabschluss 2020 im Handwerk

Veröffentlicht am: Freitag, 24. Januar 2020, 10:22 Uhr

Meisterabschluss 2020 im Handwerk

Im neuen Jahr durchstarten, um im Unternehmen aufzusteigen, einen bestehenden Betrieb zu übernehmen oder die eigene Firma zu gründen? Mit dem Meisterabschluss im Handwerk ist das möglich. Welche Voraussetzungen und Finanzierungsmöglichkeiten es gibt oder wie die Meisterschule abläuft, erfahren Handwerker im Rahmen der Meisterinfoabende im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus (HWK).

Neues Jahr, neue Ziele: 2020 Meister im Handwerk werden

Handwerkskammer geht mit neuen Meisterinfoabenden auf Tour

Folgende Termine stehen bereits fest:

Dienstag, 28. Januar, 18 Uhr
Meisterinfoabend in Cottbus
Handwerkskammer Cottbus, Meistersaal, Altmarkt 17, 03046 Cottbus

Mittwoch, 29. Januar, 17 Uhr
Meisterinfoabend in Finsterwalde
Bildungsstätte der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft, Gröbitzer Weg 106, 03238 Finsterwalde

Dienstag, 4. Februar, 17 Uhr
Meisterinfoabend in KW
Außenstelle der Handwerkskammer Cottbus, Cottbuser Straße 53a, Theorieraum 1, 15711 Königs Wusterhausen

Folgende Themen werden besprochen:

  • Meisterlehrgänge in 19 Gewerken, Inhalte, Prüfungen
  • Finanzierungsmöglichkeiten, Meister-BAföG (Förderung bis zu 64 Prozent möglich)
  • 1.500 Euro Meisterbonus
  • Versicherungsstatus während der Meisterausbildung
  • Rechtliche Hinweise bei Vertragsunterbrechung

Um Gründungen und Unternehmensnachfolgen zu fördern, wurden die Meistergründungsprämie wieder eingeführt und die Zugangsvoraussetzungen verbessert. Darüber hinaus erhalten Meister neben der einmaligen Basisförderung von bis zu 8.700 Euro zusätzlich bis zu 3.300 Euro, wenn sie mindestens einen neuen Arbeits- oder Ausbildungsplatz schaffen. Zudem würdigt das Wirtschaftsministerium das Engagement von Jungmeistern mit dem Meisterbonus, indem Absolventen nach erfolgreich abgeschlossener Meisterprüfung einen Bonus von 1.500 Euro erhalten.

Hintergrund:

Im Jahr 2019 stieg die Zahl der Handwerker, die eine Meisterausbildung in ihrem Gewerk absolvierten, um sieben Prozent (2018: 157). Zu den führenden Gewerken gehörten die Kfz-Techniker (35), Elektrotechniker (29), Maler und Lackierer (18), Maurer und Betonbauer (14) sowie Karosserie- und Fahrzeugbauer (9).

Eine Anmeldung zu den Infoabenden erfolgt über die Telefonnummer 0355 7835-555 oder per Email an bildung@hwk-cottbus.de

Alle Details zur Meisterausbildung: www.hwk-cottbus.de/zukunft

Quelle: PM HWK Cottbus