Besucherrekord zur SachsenKrad 2020

Veröffentlicht am: Montag, 20. Januar 2020, 09:40 Uhr

Harley-Davidson auf der SachsenKrad

Riesenandrang in der Messe Dresden: Im 26. Jahrgang besuchten über 26.000 die SachsenKrad - das ist ein starker Zuwachs von 18% zum Vorjahr und das beste Ergebnis seit über einem Jahrzehnt für die Motorradmesse. Damit widerspiegelt die Messe einen aktuellen Trend bei Freunden von rasantem Freizeitvergnügen: Motorradfahren statt Skifahren. Die Motorrad-Händler auf der Messe berichten, dass es bisher keine klassischen Winterpause im Verkauf gibt. Und auch der Branchenverband IVM betont aktuell zum Jahresfazit 2019, dass das warme, sonnige Wetter fürs Motorradfahren ideal war und der Branche einen Zuwachs 6,5 % bei den Neuzulassungen gebracht hat.

Über 26.000 Besucher - 18 % Zuwachs und Besucherrekord zur SachsenKrad 2020

Vom 17. bis 19. Januar hatten sich auf der SachsenKrad über 130 Aussteller auf 10.000 qm in der MESSE DRESDEN präsentiert. Die Messe bildet den Auftakt im Motorradjahr und in Dresden stehen alle namhaften Hersteller und ihre Händler sowie über 20 Deutschlandpremieren. So feierte u.a. die radikal neue Honda Fireblade ihre Deutschlandpremiere wie auch die neue BMW S 1000 XR und die BMW F 900 R und XR. Stefan Fricke vom BMW-Motorradzentrum, Niederlassung Dresden, freut sich über die Neuzugänge in der Modellpalette des deutschen Motorradherstellers und betont: "Wir haben den Besucherzuwachs deutlich am Stand gemerkt. Ein Großteil der Interessenten kam aus dem Umland und schon mit konkreten Kaufabsichten zu uns." Motorsport-Experte Bernd Fulk bestätigt die enorme Besuchernachfrage an den Messeständen und freut sich über das großes Interesse bei den Teamvorstellungen. Zur SachsenKrad 2020 wurde das Freudenberg KTM World SSP Team sowie das Langstrecken WM - Team GERT56 vorgestellt. Der Motorsport und die SachsenKrad gehören von Anfang an zusammen, seit 5 Jahren gibt es das Special EnduroBase3 zur SachsenKrad. Das Ziel der Nachwuchsgewinnung stand hier im Mittelpunkt: Deutschlandpremieren von neu entwickelten Mini-Motocrossmotorrädern mit Elektroantrieb wurden vorgestellt und von Rookies getestet. Die Elektromobilität im Zweirad-Bereich nimmt zu, auf der SachsenKrad zu sehen waren u.a. die Harley-Davidson LiveWire, das weltweit erste elektrisch angetriebene Motorrad eines Großserienherstellers, und die Vespa Elettrica - ein Klassiker als Elektro-Roller. Einen Testparcours sowie Modellneuheiten vom Pedelec bis zum Lastenrad gab es auch auf den 10. e-bike-days parallel zur SachsenKrad.

Auch für das Jahr 2020 gibt es laut Branchenverband IVM positive Aussichten: Seit 31.12.2019 können Autofahrer mit 5jähriger Fahrpraxis und einem Mindestalter von 25 Jahre nach einer Schulung leichte Roller und Motorräder mit 125 Kubikzentimeter fahren. Das ist in großen Teilen Europas bereits gängige Praxis und soll auch in Deutschland weitere Impulse für die Zweiradmobilität bringen. Die Fahrschulen verzeichnen laut IVM schon rege Nachfrage nach Schulungen vor allem auf Automatik- und Elektrofahrzeugen. Und so darf man gespannt sein auf die neuen Entwicklungen in 2020 und sich auf die nächste SachsenKrad Ende Januar 2021 in Dresden freuen.

Quelle: ORTEC Messe und Kongress GmbH