PlusBus-Linien Spreewald, Niederlausitz und Lausitz

PlusBus-Linie Spreewald

Die Marke PlusBus steht für hohe Qualitätsstandards in Brandenburg. Eine Voraussetzung, die sich in den Werten unserer Spreewaldregion absolut wiederfindet.

Mit dem PlusBus Spreewald, Niederlausitz und Lausitz auf Tour - entspannt und nachhaltig

Als Qualitätskriterien für die Umwandlung und Erweiterung einer Buslinie zu einer PlusBus-Linie gelten beispielsweise:

  • der regelmäßige Taktverkehr von 06:00 Uhr bis nach 20:00 Uhr,
  • eine maximale Übergangszeit zwischen Bahn und Bus von 15 Minuten sowie
  • eine Wochenendbedienung der Strecken mit mindestens 6 Fahrten an Samstagen und 5 Fahrten an Sonntagen.

Unter dem Namen PlusBus Spreewald verkehren bereits seit Juli 2018 die Linien 500 ( Lübben -Burg) und 472 (Luckau - Lübben) der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS). Seit Oktober 2019 wurde die Linie 47 (Cottbus-Burg) des Cottbusverkehrs für das Reisegebiet ergänzt. Die PlusBus-Linie 500 fährt von Lübben (Spreewald) nach Radensdorf, Briesensee, Neu Zauche, Straupitz und Byhleguhre bis nach Burg (Spreewald) sowie zurück. Haltestellen der PlusBus-Linie 472 befinden sich in Luckau, Duben, Neuendorf und Lübben (Spreewald). In Lübben (Spreewald) haben Sie am Bahnhof Anschluss an Bahnen nach Cottbus und Senftenberg (weiterführend nach Dresden und Leipzig) sowie in Richtung Berlin. Der PlusBus 47 fährt von Cottbus über Briesen, Werben nach Burg und zurück.

Die PlusBus-Linien verbinden optimal Straße und Schiene und garantieren, dass sowohl die Einheimischen, Fachkräfte und Auszubildenden als auch die Touristen bequem an verschiedene Orte in der Region gelangen.

Der PlusBus ist unter anderem an den Fahrzeugen und den Haltestellen durch einen violetten Kreis mit dem Schriftzug „Bus" - dazu ein großes Plus-Zeichen - erkennbar. Mit diesem gemeinsamen PlusBus-Symbol, soll es auch Fahrgäste aus anderen Regionen leichter gemacht werden, sich im Verkehrssystem zurechtfinden.

Informationen und Fahrpläne zum PlusBus finden Sie an den Haltestellen, in den Broschüren im Bus sowie unter www.spreewald.de, www.VBB.de/PlusBus.

PlusBus Lausitz

In der Lausitz verkehrt seit 01.01.2019 die erste PlusBus-Linie 800 und verbindet im Stundentakt die Städte Cottbus und Hoyerswerda. Diese Linie verbindet dementsprechend zwei Zentren und verkehrt bundeslandübergreifend. In Spremberg besteht Anschluss an Züge von und nach Cottbus.

Im Herbst 2019 werden vier neue PlusBus-Linien in der Lausitz eingeweiht. Ab 22.10.2019 wird die Linie 47 Cottbus mit Burg verbinden. Ab 01.11.2019 fahren zusätzlich die Linien 849 (Cottbus - Döbern), 851 (Forst - Döbern) und 858 (Forst - Guben) als PlusBusse und erfüllen die attraktiven Kriterien.

In der Lausitz entsteht somit das zweitgrößte regionale PlusBus-Netz Brandenburgs. Auf insgesamt 5 Linien fahren PlusBusse. Das bedeutet ein großes Plus für die Region. Der ÖPNV wird deutlich aufgewertet, Zentren besser angebunden - gerade am Wochenende!

PlusBus Niederlausitz

Seit 04.08.2019 fährt die 20. PlusBus-Linie im VBB im Landkreis Elbe-Elster. Der PlusBus Niederlausitz verbindet dort die beiden regionalen Zentren Elsterwerda und Finsterwalde miteinander.

PlusBus Niederlausitz

Erstmals verkehrt somit im Landkreis Elbe-Elster ein Bus nach den PlusBus-Kriterien. Elsterwerda und Finsterwalde sind damit mit der Linie 579 der Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH im Stundentakt und auf direktem Wege miteinander verbunden. Am Wochenende und an Feiertagen wird den Fahrgästen ein Zweistundentakt angeboten. Übergänge zum Bahnverkehr bestehen sowohl in Finsterwalde (RB 43 und RE 10 in Richtung Cottbus und Falkenberg) sowie in Elsterwerda (RE 5 in Richtung Berlin und RB 31 in Richtung Dresden).

Weitere Informationen zum PlusBus Niederlausitz finden Sie auf den Seiten der Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH unter www.vmee.de

Quelle: spreewald.de