Lausitzer Investorenportal startet

Veröffentlicht: Freitag, 10. Januar 2020, 08:47 Uhr

 Investorenportal von WFBB, WFS und WRL ist ab heute online

Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen werben ab heute mit einem gemeinsamen Investorenportal um Ansiedlungen für die Lausitz. Unter www.lausitz-invest.de erhalten Unternehmen wichtige Informationen für Ansiedlungsvorhaben in der Lausitz zentral aus einer Hand. In Kürze folgt die englische Fassung unter www.lusatia-invest.com. Das Portal haben die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) erstellt. Die kreislichen Wirtschaftsförderungen stellen im Investorenportal die besonderen Standortvorteile der Lausitzer Landkreise und der Stadt Cottbus vor.

Investorenportal für die Lausitz ist ab heute online

Gemeinsame Investorenwerbung für die Lausitz. Brandenburg und Sachsen starten www.lausitz-invest.de.

"Das Portal unterstützt die professionelle Investorenwerbung der Wirtschaftsförderer für die Lausitz. Die Wirtschaftsfördergesellschaften beider Länder und aller Lausitzer Kreise verfügen jetzt über eine gemeinsame Plattform für die Investorenansprache. Lausitz-invest.de ist damit ein wichtiger und effizienter Baustein zur Unterstützung des Strukturwandels der Lausitz", sagte Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach zum heutigen Start des Portals.

"Die zentrale Darstellung der Lausitz als Investitionsstandort ist ein wichtiger Schritt für die erfolgreiche weltweite Bewerbung für neue Ansiedlungen. Mit dem Investorenportal setzen die Wirtschaftsförderungen aus Sachsen und Brandenburg ihre Kooperationsvereinbarung konsequent um", erklärte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig.

"Die Wirtschaftsförderer in der Lausitz ziehen an einem Strang. Mit dem Investorenportal haben wir jetzt eine gemeinsame Arbeitsplattform. Das Teamwork der Wirtschaftsförderungen auf Landes- und Kreisebene wird ein Markenzeichen für den Investitionsstandort Lausitz sein", betonten die Geschäftsführer von WFBB, WFS und WRL, Dr. Steffen Kammradt, Thomas Horn und Heiko Jahn.

Das Investorenportal www.lausitz-invest.de bietet potenziellen Investoren einen kompakten Überblick über den Investitionsstandort Lausitz. Harte und weiche Standortfaktoren sind klar gegliedert in die drei großen Themenfelder

  • Standorte für Ihre Investition
  • Vorteile für Ihre Investition
  • Services für Ihre Investition

Im Portal werden die konkreten Standortvorteile der Lausitz anschaulich vermittelt. Von der Lage über Branchenkompetenzen bis zum attraktiven Lebensumfeld. Investoren können sich zudem über jeden einzelnen Landkreis informieren und finden hier sofort auch die kreislichen Ansprechpartner. In Kürze wird das Portal unter www.lusatia-invest.com auch auf Englisch und Polnisch erreichbar sein. Die Lausitz bekommt damit online eine zentrale Ansprache für Investoren im In- und Ausland.

Das Investorenportal ist Teil der Umsetzung der Kooperationsvereinbarung zur Investorenwerbung, die WFBB, WFS und WRL am 11. Juni 2019 am Rande der Kabinettssitzung beider Länder in Hoyerswerda unterzeichnet hatten. Mit internationalen Ansiedlungserfolgen wie der japanischen Firma Fuji Oil (Golßen), dem spanischen Unternehmen Tradebe (Schwarzheide) sowie den beiden Schweizer Ansiedlungen von Yellow Tec (Görlitz) und BELIMO Automation (Großröhrsdorf) ist die Investorenwerbung für die Lausitz im Jahr 2019 bereits erfolgreich gestartet.

Darüber hinaus sind die Kooperationspartner beider Länder im Gespräch mit der Bundesgesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) über gemeinsame Maßnahmen zur Investorengewinnung für die Lausitz.

Die Wirtschaftsförderer sehen gute Chancen für die Lausitz als Investitionsregion, zählt sie doch zu den wirtschaftlich starken Regionen in beiden Ländern, umfasst eine Million Einwohner, ist viermal so groß wie das Saarland und hat erhebliches industrielles Potenzial.

Foto: Investorenportal von WFBB, WFS und WRL ist ab heute online

Quelle: WFBB Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH