Pilotprojekt H2Rail.Brandenburg

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. November 2019, 07:55 Uhr

Bund will Pilotprojekt "H2Rail.Brandenburg" finanziell absichern

Steinbach: Großer Schritt auf dem Weg Brandenburgs zur H2-Vorreiterregion

Brandenburgs Energieminister Jörg Steinbach begrüßt die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Bundes, das Pilotprojekt "H2Rail.Brandenburg" finanziell abzusichern. "Das ist eine tolle Nachricht. Damit kommt Brandenburg seinem Ziel, Vorreiterregion in der grünen Wasserstoffwirtschaft zu werden, einen großen Schritt näher", sagte Steinbach. In dem Pilotprojekt soll der emissionsfreie Speicherantrieb mit grünem Wasserstoff aus regional erzeugtem erneuerbaren Strom erprobt werden. Es bezieht sich auf den oberleitungsfreien Bahnbetrieb im ländlichen Raum. Damit können auch die Finanzierbarkeit des Schienenpersonennahverkehrs und die Leistungen in der Fläche abgesichert werden, betonte Steinbach.

Zudem biete das Projekt neue Chancen für den Fahrzeug- und Anlagenbau. "Und besonders freut es mich", sagte Steinbach, "dass mit der Desag ein innovativer und überaus erfolgreiches mittelständisches Unternehmen aus Brandenburg die Federführung übernimmt."

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg