Energieeffizienz bei BORBET in Kodersdorf

Energieeffizienz bei BORBET in Kodersdorf

Staatssekretär Stefan Brangs hat am gestrigen Montag im Rahmen seiner Tour zum Thema Energieeffizienz den Felgenghersteller BORBET Sachsen GmbH in Kodersdorf besucht.

Staatssekretär Stefan Brangs besucht BORBET Sachsen GmbH in Kodersdorf

Thema Energieeffizienz beim Felgenghersteller BORBET Sachsen GmbH in Kodersdorf

Seit rund drei Jahren produziert Borbet, einer der weltweit führenden Hersteller von Leichtmetallrädern mit Hauptsitz im Sauerland, im Werk Kodersdorf. Die Mitarbeiterzahl ist seitdem auf etwa 530 angewachsen. Zu den Abnehmern der jährlich rund 2,5 Millionen im Landkreis Görlitz produzierten Felgen gehören nahezu alle namenhaften Automobilhersteller.

Staatssekretär Stefan Brangs: „Es ist beeindruckend, wie schnell dieses Werk gewachsen ist. Innerhalb kürzester Zeit hat sich BORBET zu einem sehr wichtigen Arbeitgeber in der Region entwickelt. Bei so energieintensiven Verfahren wie der Herstellung von Leichtmetallrädern ist der schonende Umgang mit Strom, Erdgas und anderen Ressourcen wichtig - alleine schon aus betriebswissenschaftlichem Interesse."

So nutzt BORBET beispielsweise die Abwärme von Kompressoren und Druckluftanlagen zum Beheizen der Gebäude und zur Erzeugung von Warmwasser. Außerdem setzt man auf kontinuierliche Erfassung und Bewertung der relevanten Energieverbraucher, damit diese Anlagen möglichst effizient laufen.

BORBET hat die Energieeffizienz fest in seiner Managementpolitik verankert: "Wir verpflichten uns zur Erfüllung der Kundenanforderungen und zur kontinuierlichen Verbesserung auf allen Gebieten. Unser Ziel ist es, ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit und Produktivität mit optimaler Ressourcennutzung auf allen Ebenen zu erreichen. Darüber hinaus integrieren wir die Bereiche Umweltschutz sowie die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter nachhaltig in sämtlichen Prozessen."

Quelle: SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr