Handwerksbetriebe investiern in Digitalisierung

Handwerksbetriebe investiern in Digitalisierung

Die G&B Automatisierungstechnik GmbH & Co.KG aus Elsterwerda (Elbe-Elster) hat interne Prozesse digitalisiert, optimiert und so viele Bereiche modernisiert. Dafür nutzte das Familienunternehmen das Förderprogramm BIG Digital. Das Instrument des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, sich für das 4.0-Zeitalter fit zu machen.

Jeder 5. Handwerksbetrieb investiert in digitale Prozesse

Elektro-Dienstleister aus Elsterwerda nutzt Förderprogramm BIG Digital

Mehr als jeder fünfte Handwerksbetrieb in Südbrandenburg hat in den vergangenen zwölf Monaten in die Digitalisierung investiert. Dabei lagen die Investitionsschwerpunkte im Bereich der Betriebsorganisation oder dienten der Erschließung neuer Kundenkreise. Beim Industriedienstleister für Elektrotechnik aus Elsterwerda ging es um drei Bereiche, die optimiert wurden.

  1. Die Betriebsverwaltung, inklusive Rechnungs- und Personalwesen, um dem Ziel "papierfreies Büro" näher zu kommen.
  2. Die Fachplanung in Bezug auf die automatisierte Erstellung von Stromlaufplänen.
  3. Die Modernisierung der IT-Struktur und Implementierung neuer Schnittstellen, damit die Mitarbeiter von den Baustellen besser auf das System zugreifen können.

"Der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohn", wie Elektromeister Felix Götze, Leiter Betriebsverwaltung bei der G&B Automatisierungstechnik GmbH & Co.KG, sagt. "Man muss sich ausreichend Zeit nehmen, um die internen Prozesse zu analysieren und den IST-Zustand zu ermitteln. Die Implementierung der Software war eine große Herausforderung, die einen hohen Schulungsaufwand und damit auch Kostenaufwand erforderte. Hier hat der BIG Digital im Vergleich zu anderen Förderprogrammen einen großen Vorteil. Man kann einen Teil der Personalkosten, zum Beispiel für die Antragstellung und Umsetzung, abrechnen. Ganz wichtig ist auch, die Mitarbeiter auf dem Weg mitzunehmen und sie in die Prozesse einzubinden."

Um die fortschreitende Digitalisierung noch besser nutzen zu können, braucht es entsprechende Qualifikationen. Dazu hatte die Handwerkskammer Cottbus (HWK) vor geraumer Zeit das Aktionsprogramm "innovativ & digital" gestartet. Im Fokus stehen vor allem Best-Practice-Beispiele aus der Region, um vor Ort zu sehen, wie digitale Verfahren in Planung, Produktion und Auftragsabwicklung praktisch umgesetzt werden.

Zum Unternehmen:

Die Ingenieure Reinhard Götze und Joachim Bosse gründeten 1992 in einer Garage das Unternehmen. Die G&B Automatisierungstechnik GmbH & Co.KG ist ein Spezialbetrieb für umfassende Softwarelösungen in der Automatisierungstechnik. Neben SPS- und Roboterprogrammierung werden die Kunden durch Beratung, Planung oder Projektleitung im Sonder-, Serienmaschinen- und Anlagenbau unterstützt. Als erfahrener Dienstleister für die Automobilindustrie und die holzverarbeitende Industrie setzt man auch umfangreiche internationale Projekte nach Konzernstandards zeitgerecht um.

Autor und Kontakt

Handwerkskammer Cottbus (HWK)
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Handwerkskammer Cottbus (HWK) im Branchenbuch Lausitz.