Mongolei interessiert an Lausitzer Bergbau- und Sanierungslösungen

Tagebau Welzow

Elf Vertreter des mongolischen Ministeriums für Bergbau und Schwerindustrie, der mongolischen Botschaft und mongolische Tagebaubetreiber besuchen am 11. und 12. April die Lausitz. Der Besuch steht in Vorbereitung auf die im Mai 2019 stattfindenden Regierungsgespräche zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und dem mongolischen Ministerium für Bergbau und Schwerindustrie.

Mongolische Delegation interessiert an Bergbau- und Sanierungslösungen

Vorbereitung auf Regierungsgespräche

Die Delegationsmitglieder werden die im Tagebau eingesetzte Technik begutachten und sich mit den logistischen Abläufen vom Abbau bis zu parallel stattfindenden Sanierungsarbeiten befassen. Außerdem werden ihnen Lösungen und Ideen für die Wiederherstellung von Ökolandschaften präsentiert.
In der Mongolei gibt es bei der Braunkohleveredlung und Umwelttechnologien dringenden Handlungsbedarf. Hierzu werden an der BTU Cottbus-Senftenberg weitere Gespräche angekurbelt und Projektideen von Wissenschaftlern und Lausitzer Unternehmen vorgestellt.

"Die Mongolei ist zwar reich an Bodenschätzen, wie z. B. Braunkohle, Kupfer, Gold, Silber, Uran, Zink, Flussspat und Hightech-Metallen, doch fallende Rohstoffpreise, stockende Bergbauprojekte und innenpolitische Spannungen machen konkrete Projektumsetzungen bislang schwierig," meint Silke Schwabe, Leiterin International der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. "Dennoch streben wir eine engere Zusammenarbeit mit der Mongolei an. Dafür braucht es Ausdauer."

Der Empfang der mongolischen Regierungs- und Unternehmensvertreter in der Lausitz steht unter dem Schirm der Netzwerkinitiative MinGenTec - Mining & Generation Technology made in Brandenburg. Die Netzwerkinitiative wurde in 2017 durch die IHK Cottbus, die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg ins Leben gerufen, um Lausitzer Unternehmen der Bergbau- und Kraftwerkstechnik bei ihrer Internationalisierung und ihrer Innovationsfähigkeit zu unterstützen.

Autor und Kontakt

IHK Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

IHK Cottbus im Branchenbuch Lausitz.