Landtagswahl Brandenburg: Erwartungen der regionalen Wirtschaft

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2019/april/wirtschaft-landtagswahlen-brandenburg.jpg

Die Brandenburger Industrie- und Handelskammern haben heute beim Parlamentarischen Abend in Potsdam ihre Positionen zur Landtagswahl 2019 vorgestellt.

Brandenburger Wirtschaft fordert: Versäumnisse korrigieren, Aufgaben anpacken

Erwartungen der regionalen Wirtschaft an die neue Landesregierung

Die Parlamentarier diskutierten mit Brandenburger Unternehmern sowie mit Mitarbeitern der IHKs über Fachkräftesicherung, die Kräftigung der ländlichen Regionen sowie über ein Metropolenraum-Management, die Stärkung der Industrie und über Standortbedingungen für Handel und Tourismus.

Die regionale Wirtschaft erwartet von den Parteien, die sich zur Landtagswahl stellen, neue Aufgaben rechtzeitig zu erkennen und zügig zu erledigen, damit Brandenburg aufholt und im Ländervergleich nicht mehr zu den Schlusslichtern gehört.

Peter Kopf, Präsident der IHK Cottbus und Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Brandenburger Industrie- und Handelskammern, mahnte: "Nehmen Sie die Standpunkte der Unternehmer ernst! Sie erwirtschaften die Erträge, auf die ein leistungsfähiger Sozialstaat angewiesen ist. Deshalb brauchen wir in Brandenburg eine konsistente und mutige Wirtschaftspolitik, die an Wachstum und Innovation orientiert ist und bürokratische Hemmnisse abbaut."

Mit dem Katalog "Brandenburgs Zukunft - Positionen zur Landtagswahl 2019" (PDF) formulieren die Brandenburger Industrie- und Handelskammern in 13 wirtschaftsrelevanten Themenfeldern ihre Standpunkte und Forderungen an die künftige Landespolitik.

Autor und Kontakt

IHK Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

IHK Cottbus im Branchenbuch Lausitz.