Virtuelle Karrieremesse Brandenburg 2018

Veröffentlicht: Montag, 19. November 2018, 10:50 Uhr

Virtuelle Karrieremesse Brandenburg 2018

Die von der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) veranstaltete Virtuelle Karrieremesse kommt bei Brandenburger Firmen sehr gut an: 75 Unternehmen und Institutionen präsentieren vom 20. bis 21. November ihre Angebote mit einem "virtuellen Messestand" auf den Internetseiten des "Fachkräfteportals Brandenburg" der WFBB.

Virtuelle Karrieremesse mit 75 Brandenburger Firmen

Brandenburger Unternehmen präsentieren sich vom 20. bis 21. November

Das sind 40 Prozent mehr als bei der Premiere im März. Besucher und Besucherinnen können sich an den Messetagen unkompliziert über Arbeitgeber informieren, direkt per Chat mit den Unternehmen in Kontakt treten oder Bewerbungsunterlagen abgeben.

WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt betont: "Die virtuelle Karrieremesse kommt in der Brandenburger Wirtschaft gut an. Das ist ein erfreuliches Zeichen: Die Brandenburger Firmen nutzen aktiv die Chancen zur Fachkräftegewinnung. Ich freue mich, dass die zweite Karrieremesse einen so starken Zuwachs erlebt. Die WFBB bietet den Unternehmen damit praktische Unterstützung bei der Personalgewinnung. Das ist auch gut für alle Interessenten im Land. Denn Brandenburger Unternehmen bieten den Menschen tolle Job- und Entwicklungschancen. Mit der virtuellen Messe wollen wir diese Angebote bekannter und einer breiteren Zielgruppe zugänglicher machen."

Die 2. Virtuelle Karrieremesse Brandenburg findet auf der Internetseite des Fachkräfteportals Brandenburg statt. Das Fachkräfteportal Brandenburg bietet einen Überblick zu Lebens- und Karrierechancen in Brandenburg. Bereits hunderte Brandenburger Unternehmen nutzen das im Rahmen des Projekts „Regionalbüros für Fachkräftesicherung" aufgebaute Portal, um ihre Stellen- und Ausbildungsangebote zu offerieren. Derzeit sind über das Portal rund 5.000 Stellen- und Ausbildungsplatzangebote in Brandenburg zu finden.

Die Messe findet unter der Adresse messe.fachkraefteportal-brandenburg.de statt.

Quelle: PM Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB)