Ausbildungsmesse Westlausitz erfolgreich

Veröffentlicht: Dienstag, 25. September 2018, 09:05 Uhr

Lehrbauhof Großräschen auf dem Podium

Unter dem Motto "Bleib Lausitzer" lockten über 100 Aussteller auch in diesem Jahr viele Schüler/-innen und ihre Eltern in die Niederlausitzhalle. Auf der 8. Ausbildungsmesse des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz, der aus den Städten Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg besteht, konnten sich wie auch in den Vorjahren ca. 3.000 Besucher/-innen über vielfältige Ausbildungsangebote in der Region informieren.

"Bleib Lausitzer" - 8. Ausbildungsmesse des RWK Westlausitz erfolgreich beendet

Von A wie ADAC Berlin-Brandenburg bis Z wie Züblin Stahlbau GmbH reichte die Palette der Aussteller, die die unterschiedlichsten Ausbildungsplätze in Handwerk und Gewerbe, Industrie, Dienstleistung, Behörden oder kommunalen Unternehmen präsentierten. Nach Aussagen eines Ausstellers ist die Messe ein gutes Format, um Auszubildende zu werben, eine ideale Plattform um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Dazu trägt auch bei, dass an den Messeständen selbst zunehmend Auszubildende stehen und sozusagen "aus erster Hand" über ihre Ausbildung berichten können.

Der RWK Westlausitz schätzt ein, dass die Ausbildungsmesse von Jahr zu Jahr an Qualität gewonnen hat. Die Unternehmen, die um junge zukünftige Mitarbeiter werben, haben erkannt, dass eine "Ausbildungsmesse zum Anfassen" eher dazu geeignet ist, Schüler/-innen zum Stehenbleiben zu ermutigen. Viele Aussteller haben ihre Stände im Vergleich zu den Vorjahren deutlich aufgewertet, einen Bezug zur Berufspraxis hergestellt und visuell einen Anziehungspunkt geschaffen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass erste Bewerbungsunterlagen schon im Messeverlauf abgegeben wurden.

Für die Schüler/-innen interessant war ein simuliertes Bewerbungsgespräch auf der Bühne, vergleichsweise als Negativbeispiel und danach vorbildlich "zum Abgucken". Die Vorstellung des Lehrbauhofes Großräschen animierte zum Mitmachen.

An dieser Stelle bedankt sich der RWK für die Unterstützung bei der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster (RWFG EE), die als Dienstleister bei der Vorbereitung und Organisation der Messe unterstützte sowie bei der Agentur für Arbeit, die die Ansprache der Firmen übernahm. Die RWFG wird die zurückgegebenen Fragebögen der Besucher/-innen und Aussteller statistisch aufarbeiten und zusammenstellen. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit wird der RWK die Daten auswerten und Schlussfolgerungen für die nächste Messe ziehen.

Der Termin für die Ausbildungsmesse 2019 steht bereits fest und kann schon im Kalender blockiert werden:

Samstag, 21. September 2019 in der Niederlausitzhalle Senftenberg

Der RWK hofft, dass viele Schüler/-innen einen Ausbildungsplatz in der Region finden und in der Westlausitz bleiben und die Unternehmen ihre freien Ausbildungsplätze besetzen können.

Quelle: Regionaler Wachstumskern Westlausitz (RWK)