BIRKENSTOCK Millionen-Investition in Görlitz

Veröffentlicht: Montag, 10. September 2018, 09:45 Uhr

BIRKENSTOCK legt Grundstein für neuen Sozialbau in Görlitzhttps://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/september/BIRKENSTOCK-Sozialbau-Goerlitz.jpg

Göritz / Oberlausitz - Bekenntnis zum Standort: BIRKENSTOCK Millionen-Investition schafft verbesserte Arbeitsbedingungen am Standort Görlitz. Gesamtinvestitionsvolumen für den Neubau beläuft sich auf rund 3 Mio. Euro.

BIRKENSTOCK legt Grundstein für neuen Sozialbau in Görlitz

Wie kaum ein anderer Standort profitierte das BIRKENSTOCK Werk in Görlitz in den letzten fünf Jahren vom dramatischen Wachstum von Deutschlands größtem Schuhhersteller. Genau deshalb waren dort aber auch die Folgen der positiven Entwicklung besonders sichtbar: Der Standort ist zunehmend an räumliche Grenzen gestoßen. Das bekamen auch die Beschäftigten zu spüren. Doch damit ist nun bald Schluss: So wurden Ende 2017 bereits die Parkplätze deutlich aufgestockt. Derzeit entsteht auf dem Werksgelände im Gewerbegebiet Ebersbach ein neuer Sozialbau mit Umkleiden, Sanitärräumen und Duschen für rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie einem großzügigen Pausen­raum mit Außenbereich. Der Neubau verfügt über eine komplett barrierefreie Gebäudenutzfläche von rund 1.200 Quadratmetern. Die Investitionen belaufen sich auf insgesamt rund 3 Mio. Euro. Die symbolische Grundsteinlegung, die in diesen Tagen von Mitgliedern der Geschäfts- und Werksleitung mit einer kleinen Feierstunde begangen wurde, war deshalb auch der Ausdruck eines Bekenntnisses zum Standort.

Zur feierlichen Grundsteinlegung des neuen Traktes trafen sich unter anderem Sean Harris, Chief Administration Officer der BIRKENSTOCK Group, und Andreas Schulz, Leiter Werke Produktion, mit dem Standortleiter Görlitz, Hilmar Knoll, bei BIRKENSTOCK in Görlitz. Neben Christian Müller vom beauftragten Architekturbüro O+M Architekten aus Dresden nahm auch Projektkoordinator Roger Herold vom Chemnitzer Beratungsunternehmen herold.connect an den Feierlichkeiten teil. Beide fungierten als Vertreter der beteiligten Unternehmen aus der Region, die das Bauvorhaben nach öffentlicher Ausschreibung gemeinschaftlich umsetzen und dabei von der Stadt Görlitz und den lokalen Behörden bestmöglich unterstützt werden.

Der natürliche Rohstoff Kork bildet bei BIRKENSTOCK nach dieser Zeremonie jedenfalls nicht mehr nur das Fundament für das berühmte Fußbett: Als symbolischer Grundstein ist ein mit Korkgranulat gefüllter Kupferzylinder in die Bodenplatte eingelassen worden. Damit sind die Fundamentarbeiten abgeschlossen und die Hochbauphase kann als nächster Bauabschnitt des Gebäudes beginnen. Nach den aktuellen Planungen soll der Innenausbau im Laufe des Winters erfolgen, damit der Sozialbau im Frühjahr des kommenden Jahres in Betrieb genommen werden kann.

Aufgrund der günstigen Lage im Gewerbegebiet Ebersbach, seiner Größe und Entwicklungsfähigkeit konnte der Standort in Görlitz besonders vom dynamischen Wachstum der BIRKENSTOCK Group profitieren. Da die räumlichen Kapazitäten dadurch aber zunehmend an Grenzen stießen, hatte das Unternehmen in den Ausbau der Standortinfrastruktur und damit letztlich auch in die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten investiert. Neben der Errichtung des neuen Sozialbaus gehören dazu unter anderem der Erwerb des angrenzen Grundstücks und die Schaffung zusätzlicher Parkplätze für die Belegschaft im zurückliegenden Jahr.

Der Standort in Görlitz ist mit Abstand der größte Standort der BIRKENSTOCK Group weltweit. Angesichts der positiven Entwicklung des Unternehmens sind in der nächsten Zeit verschiedene offene Stellen zu besetzen. Vor allem qualifizierte Facharbeiter wie Elektriker, Techniker und Mechatroniker, aber auch Mitarbeiter in der Qualitätssicherung und der Produktion werden gesucht. Für das kommende Jahr können sich auch wieder Auszubildende bewerben, um den Beruf des Schuhfertigers oder Mechatronikers zu erlernen. Weitere Informationen gibt es auf den Karrierewebseiten des Unternehmens.

Über BIRKENSTOCK

BIRKENSTOCK ist eine Global Footwear Brand und eine Weltmarke, die für Qualität, Funktion und Wohlbefinden in einem ganz umfassenden Sinn steht. Mit weltweit über 4.000 Mitarbeitern ist das traditionsreiche Familienunternehmen in sechster Generation zugleich einer der größten Arbeitgeber der deutschen Schuhindustrie. Die historischen Wurzeln des Schuhherstellers lassen sich bis ins Jahr 1774 zurückverfolgen. BIRKENSTOCK hat den Begriff "Fußbett" bereits in den 1930er Jahren verwendet und inhaltlich so geprägt, wie er Verbrauchern in aller Welt heute geläufig ist - als Inbegriff von herausragendem Geh- und Stehkomfort. Spätestens seit Anfang der 1970er Jahre ist BIRKENSTOCK ein Global Player: Die in Deutschland produzierten Sandalen werden heute in über 100 Ländern der Welt auf allen fünf Kontinenten verkauft. Daneben verfügt BIRKENSTOCK über ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen und Kinderschuhen sowie Berufsschuhen und Spezialprodukten für den Orthopädiefachhandel, an Socken, Taschen und Gürteln. 2017 hat BIRKENSTOCK das Sortiment um Schlafsysteme und Naturkosmetik (BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE) erweitert. Konzernsitz ist Neustadt (Wied). In Deutschland ist BIRKENSTOCK an zehn Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen vertreten. In den USA sowie in Brasilien, China, Hongkong, Japan, Dänemark, der Slowakei, Spanien und dem Vereinigten Königreich verfügt das traditionsreiche Familienunternehmen über eigene Vertriebsgesellschaften.

Quelle: BIRKENSTOCK Group