Lausitzer Stimmen zum neuen brandenburgischen Wirtschaftsminister

Veröffentlicht: Donnerstag, 30. August 2018, 18:18 Uhr

Lausitzer Stimmen zum neuen brandenburgischen Wirtschaftsminister

Prof. Dr. Jörg Steinbach, Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, soll neuer Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg werden.

IHK Cottbus begrüßt Berufung des neuen Wirtschaftsministers

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus begrüßt die Berufung von Professor Jörg Steinbach zum Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg.

"Es ist ein wichtiges Signal für die Lausitz, dass mit Professor Steinbach ein exzellenter Kenner der Region und des Strukturwandels zum Minister berufen wurde. Er wird die engagierte Arbeit des scheidenden Ministers Albrecht Gerber für tragfähige wirtschaftliche Perspektiven in Südbrandenburg fortsetzen", erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

Zudem wird mit der Berufung von Professor Steinbach ein starkes Zeichen für die Verbindung von Wirtschaft und Wissenschaft in Brandenburg gesetzt, die für die Innovationskraft des Landes notwendig ist

Quelle: IHK Cottbus

LEAG - Aufsichtsrat wird in Brandenburg Energieminister

Der Umweltverband GRÜNE LIGA kritisiert, dass mit dem BTU-Präsidenten Jörg Steinbach ein Mitglied des Aufsichtsrates des Kohlekonzerns LEAG Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg werden soll.

"Wir erwarten nicht nur, dass Jörg Steinbach umgehend seinen Aufsichtsratsposten aufgibt, sondern auch, dass künftige BTU-Präsidenten diesen Interessenskonflikt konsequent vermeiden. Für einen erfolgreichen Strukturwandel braucht die Lausitz eine unabhängige Wissenschaft ebenso wie eine Landesregierung, die endlich über die Interessen des Kohlekonzerns hinaus denken lernt." kommentiert René Schuster von der GRÜNEN LIGA die heute bekanntgewordene Entscheidung zur Ernennung des neuen Wirtschaftsministers.

Laut einem Handelsregisterauszug der Lausitzer Energie Bergbau AG vom 14.10.2016 war Prof. Dr. Jörg Steinbach bereits bei Bildung der LEAG Mitglied ihres Aufsichtsrates. Aufsichtsratsmitglieder sind nach Aktienrecht zur Loyalität gegenüber dem Unternehmen verpflichtet.

Quelle: Umweltgruppe Cottbus e.V.

OB Holger Kelch: Cottbus nicht aus dem Blick verlieren

Mit der Berufung von Prof. Jörg Steinbach zum neuen Wirtschaftsminister Brandenburgs verlieren Cottbus und die Lausitz eine wichtige Säule im Strukturwandel. Wir erwarten, dass sehr schnell ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für die BTU Cottbus-Senftenberg mit exzellentem Fachwissen, hoher Führungskompetenz und Heimatverbundenheit gefunden wird. Die Universität ist ein Pfund im Strukturwandel, das personelle Kontinuität für die Entwicklung und Innovationskraft der Lausitz benötigt. Wir setzen darauf, dass Jörg Steinbach sein Engagement für Cottbus/Chóśebuz und die Lausitz in seiner neuen Funktion als Minister fortsetzt und die Region in den schwierigen Prozessen, die anstehen, im Blick behält.

Quelle: Stadt Cottbus