Baubetriebe in Berlin/Brandenburg mit Umsatzzuwachs

Baubetriebe in Brandenburg und Berlin mit mehr Umsatz

In den Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr tätigen Personen im Land Brandenburg stieg nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg der baugewerbliche Umsatz im Mai 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,0 Prozent auf 263,8 Mill. EUR.

Mehr Umsatz für Brandenburger Baubetriebe im Mai 2018

Im Hochbau gab es einen Umsatzzuwachs um 8,2 Prozent aufgrund des Umsatzanstiegs im Wohnungsbau um 14,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Sowohl der gewerbliche und industrielle Hochbau (-0,4 Prozent) als auch der öffentliche Hochbau (-11,0 Prozent) entwickelten sich dagegen im Mai 2018 rückläufig. Im Tiefbau gab es ein Umsatzplus von 16,7 Prozent; hier ging nur der Umsatz im sonstigen Tiefbau zurück (-4,8 Prozent). Die Auftragseingänge sanken um 21,3 Prozent auf 185,0 Mill. EUR.

Die Zahl der Beschäftigten in den befragten Brandenburger Baubetrieben lag im Mai 2018 mit 16 519 tätigen Personen in etwa auf dem Niveau des Vorjahresmonats (+0,3 Prozent). Die Produktivität, gemessen als baugewerblicher Umsatz je Beschäftigten, stieg im betrachteten Monat gegenüber dem Vorjahreswert um 11,7 Prozent auf 15 968 EUR je tätige Person. Die Entgelte erhöhten sich um 8,0 Prozent auf 50,4 Mill. EUR. Auf den Baustellen wurden 1,8 Mill. Arbeitsstunden geleistet. Je Arbeitstag berechnet ist dies ein Anstieg um 0,9 Prozent gegenüber Mai 2017.

In den Berliner Betrieben des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr tätigen Personen stieg nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg der baugewerbliche Umsatz im Mai 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,7 Prozent auf 264,1 Mill. EUR.

Mehr Umsatz und Aufträge für Berliner Baubetriebe auch im Mai 2018

Im Hochbau gab es einen Umsatzzuwachs um 14,2 Prozent und im Tiefbau um 20,6 Prozent, wobei der Umsatz im sonstigen Tiefbau gegenüber dem Vorjahresmonat um 21,6 Prozent zurückging. Die Auftragseingänge stiegen um 32,5 Prozent auf 219,6 Mill. EUR.

Die Zahl der Beschäftigten blieb im Mai 2018 gegenüber dem Vorjahreswert annähernd gleich (-1,0 Prozent) und betrug 13 436 tätige Personen. Der Umsatz je Beschäftigten stieg dagegen um 17,9 Prozent auf 19 653 EUR je tätige Person. Die Entgelte erhöhten sich um 4,1 Prozent auf 42,6 Mill. EUR. Die Anzahl der auf den Baustellen geleisteten Arbeitsstunden stieg auf 1,4 Mill., arbeitstäglich berechnet ist das gegenüber dem Vorjahresmonat eine Zunahme um 4,5 Prozent.

Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg