Gefahrgutfahrer-Papierbescheinigungen verlieren Gültigkeit

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/juni/Gefahrgutfahrer-ADR-Bescheinigungen.jpg

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) Cottbus weist darauf hin, dass ab 1. Januar 2019 nur noch ADR-Schulungsbescheinigungen in Kartenform gelten.
Die letzten, derzeit noch Dank einer Übergangsfrist gültigen ADR-Schulungsbescheinigungen in Papierform, dürfen dann nicht mehr verwendet werden.

Übergangsfrist der ADR-Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutfahrer läuft Ende 2018 aus

Fahrer von Gefahrguttransporten benötigen einen speziellen Schulungsnachweis, die ADR-Schulungsbescheinigung. Seit 1. Januar 2013 dürfen diese nur
in Kartenform ausgestellt werden. Weil bisher noch eine Übergangsfrist gilt, sind immer noch gültige orangefarbige Papierbescheinigungen im Umlauf. Diese
orangefarbigen Papierbescheinigungen verlieren zum 31. Dezember 2018 ihre Gültigkeit.

Die Übergangsfrist erklärt sich mit dem System der Auffrischungsschulung, über das die vor dem 1. Januar 2013 ausgestellte Papier- Bescheinigungen verlängert werden konnten. Es darf allerdings keine ADR-Schulungsbescheinigungen in Papierform geben, mit einem Ausstellungsdatum ab dem 01. Januar 2013. Dann ist der Verdacht des Missbrauchs oder Fälschung nicht auszuschließen.

Autor und Kontakt

IHK Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

IHK Cottbus im Branchenbuch Lausitz.