Treffen mit Lausitzbeauftragten

Oberbürgermeister Holger Kelch

Oberbürgermeister Holger Kelch begrüßt die Berufung des neuen Lausitzbeauftragten Dr. Klaus Freytag und regt ein schnelles Treffen an

Cottbuser Oberbürgermeister begrüßt die Berufung des Lausitzbeauftragten

Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch hat die Berufung des neuen Lausitzbeauftragten Dr. Klaus Freytag begrüßt und ihm seine Unterstützung zugesichert: "Sie kehren dorthin zurück, wo Sie viele Jahre verantwortungsvoll tätig waren, in das Lausitzer Revier. Zudem haben Sie und Ihre Familie Ihren Lebensmittelpunkt in Cottbus und das prädestiniert Sie in besonderem Maße für diese Funktion. Denn nur wer mit Leidenschaft dieser Region verbunden ist, wird auch für die Menschen im Zuge des Strukturwandels einstehen", heißt es in einem Schreiben des OB an den am Dienstag vom Kabinett in Potsdam bestätigten Klaus Freytag.

Kelch wünschte dem neuen Lausitzbeauftragten "Erfolg, Durchhaltevermögen, kluge Ideen für die Lausitz und zahlreiche Verbündete. Mit mir können Sie jederzeit rechnen und natürlich auch mit meinen Kolleginnen und Kollegen, welche innerhalb der Wirtschaftsregion Lausitz politische Verantwortung tragen." OB Kelch regte ein schnelles Treffen mit Freytag an, der in Cottbus eine Außenstelle der Staatskanzlei führen wird.

Quelle: Stadtverwaltung