Chancen der Lausitz. Gründer, Gestalter und Nachfolger erzählen

Veröffentlicht: Freitag, 25. Mai 2018, 09:56 Uhr

Unternehmerinnen und Unternehmer erzählen in einem Buch über ihre Region

Berlin/Cottbus/Potsdam, 25. Mai 2018. In der aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg finanzierten Anthologie "Chancen der Lausitz. Gründer, Gestalter und Nachfolger erzählen" kommen Lausitzer Unternehmerinnen und Unternehmer zu Wort, die den Wandel in ihrer Heimat zum Teil bereits seit Jahrzehnten mitgestalten. Die Geschichten wurden von April 2017 bis Februar 2018 in "Erzählsalons" zusammengetragen. Entstanden ist eine lebendige wie eindrückliche Textsammlung auf 180 Seiten.

Buchpräsentetion: Geschichten über die "Chancen der Lausitz"

Unternehmerinnen und Unternehmer erzählen in einem Buch über ihre Region

Das Buch ist das Ergebnis des ebenfalls vom brandenburgischen Wirtschaftsministerium geförderten Erzählprojekts "Erfahrungen und Potenziale an einen Tisch - Unternehmergespräche im Lausitz Lab", einer Kooperation zwischen Rohnstock Biografien Berlin und der Innovationsregion Lausitz (iRL) GmbH in Cottbus. Die Lausitz ist reich an Menschen, die sich in der Lausitz für die Lausitz engagieren. 85 von ihnen kommen in dem Buch zu Wort, darunter Inhaber und Angestellte privater Firmen sowie Vertreter staatlicher und kommunaler Institutionen. Ein Jahr lang tauschten sie ihre Geschichten aus - in dem Veranstaltungsformat "Erzählsalon". In moderierten Runden brachten sie ihre Erfahrung sprichwörtlich an einen Tisch.

Das Buch "Chancen der Lausitz" fasst diese Geschichten zusammen. Darin kommen wichtige Themen des Strukturwandels zur Sprache wie Innovation und Markterschließung, Mitarbeitermotivation und Digitalisierung oder Nachfolge. Die Geschichten vermitteln unterschiedlichste Erfahrungen der Akteure: Die Leserinnen und Leser bekommen einen Einblick in die DDR-Wirtschaft, die Umbrüche der Wendejahre sowie die Herausforderungen, vor denen die Unternehmen in der Lausitz heute stehen.

Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und Lausitz-Beauftragter der brandenburgischen Landesregierung: "Die Lausitz hat in den 90er-Jahren Deindustrialisierung und Arbeitsplatzabbau erlebt. Doch die Menschen in der Region, die Unternehmen, die Verwaltungen, die Hochschulen und die Landesregierungen haben es gemeinsam geschafft, die Industrie- und Energieregion wieder aufzurichten. Erneute Strukturbrüche darf es nicht geben. In dem vorliegenden Buch erzählen die Macherinnen und Macher aus der Lausitz über ihre innovativen Unternehmen und zukunftsweisenden Projekte. Damit stärken sie das Image der Region - und motivieren andere, sich an ihnen ein Beispiel zu nehmen und sich ebenfalls in der Lausitz und für die Lausitz zu engagieren. Das ist wichtig. Denn wir haben ein großes Ziel: Die Lausitz soll auch 2050 eine starke und innovative Industrieregion mit hoher Wertschöpfung und gut bezahlten Jobs sein - eine Region mit Perspektive."

Katrin Rohnstock, Inhaberin Rohnstock Biografien: "Die Geschichten überraschen in ihrer Aufrichtigkeit und Direktheit. Sie vermitteln ein Stimmungsbild der Situation in der Lausitz - sie sind für alle interessant, die die Region verstehen und unterstützen wollen. Und sie geben ein Gefühl dafür, welch konstruktiver Auf- und Umbruchswille vorhanden ist. Deshalb ist es so produktiv Wirtschaftserfahrungen zu erzählen: Wir können aus den Geschichten lernen, welche Möglichkeiten es gibt, ein Problem zu bewältigen - welche Bewältigungsstrategien andere entwickelt haben."

Dr. Hans-Rüdiger Lange, Geschäftsführer Innovationsregion Lausitz (iRL) GmbH: "Dieses Buch ist der Fußabdruck unseres gemeinsamen Projektes 'Erfahrungen und Potenziale an einen Tisch - Unternehmergespräche im LausitzLab'. Das LausitzLab ist Ort des Arbeitens und des Dialogs für die Frage, wie wir neue Produkte und Geschäftsfelder erschließen. Das ist eine Aufgabe für alle, für ein großes Spektrum an unternehmerischen Talenten. Personen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Branchen, aus Handwerk, Start-Ups, Großkonzernen, mit oder ohne Betroffenheit von Energiewende oder aktuellem Strukturwandel."

Die Auflage ist limitiert, das Buch in elektronischer Form als kostenloser Download (PDF) im Internet verfügbar. Weitere Informationen zum Buch unter www.rohnstock-biografien.de/lausitzer-unternehmergeschichten

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg