ArcelorMittal Eisenhüttenstadt - Besuch aus der Ukraine

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/mai/ArcelorMittal-Botschafter-Ukraine.jpg

Am 7. Mai 2018 besuchte der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Dr. Andreij Melnyk, ArcelorMittal Eisenhüttenstadt. Er wurde begleitet vom CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Patzelt, der ihm auf eine Tour durch seinen Wahlkreis, der Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt umfasst, eingeladen hatte.

Auf dem Programm stand zunächst ein ausführliches Gespräch mit dem CEO von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt, Pierre Jacobs, und Andrè Körner, Country Manager ArcelorMittal Germany. Neben der aktuellen wirtschaftlichen Situation des Unternehmens ging es auch um die Entwicklung Ostdeutschlands in den 1990er Jahren. In dem Strukturwandel dieser Zeit sehe er Parallelen zu den aktuellen Herausforderungen in seinem Heimatland, betonte Dr. Melnyk. Die Stahlwerke in der Ukraine stehen vor ähnlichen Problemen, wie sie damals auch die ostdeutsche Stahlindustrie zu meistern hatte. Pierre Jacobs informierte über die wichtigsten Schritte dieser erfolgreichen Transformation in die Marktwirtschaft. Heute stellt man in Eisenhüttenstadt Qualitätsstähle auf höchstem Niveau her, die in erster Linie von Kunden in Deutschland und Osteuropa zu hochwertigen Produkten für Autos und Haushaltsgeräte weiterverarbeitet werden. Auch wenn es dabei nur wenige direkte Handelsbeziehungen zur Ukraine gäbe, wies Pierre Jacobs darauf hin, dass es in Krywyi Rih ein großes Stahlwerk von ArcelorMittal gibt.

Auf einer anschließenden Besichtigung durch das Warmwalzwerk konnte sich der ukrainische Diplomat von der Faszination der Stahlerzeugung überzeugen. Der Prozess des Warmwalzens von Stahl ist immer wieder ein imponierendes Schauspiel und hinterließ auch bei unseren Gästen einen bleibenden Eindruck.

Quelle: ArcelorMittal Eisenhüttenstadt