Mongolischer Botschafter in der Lausitz

Dr. Damba Ganbat (l.), Botschafter der Mongolei, informierte sich über die Ausstattung der Werkstätten und die praktische Ausbildung von Metallbauern im BTZ Gallinchen. https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/april/Botschafter-Mongolei-BTZ-Cottbus.jpg

Botschafter der Mongolei besichtigt Cottbuser HWK-Bildungszentrum

Deutschlands Erfolgsmodell: duale Ausbildung im Handwerk

Der mongolische Botschafter Dr. phil. Damba Ganbat besuchte heute das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Cottbus.

In den Kfz-, Elektro-, Metall- und SHK-Werkstätten traf er Lehrlinge und Meisterschüler. Sie zählen zu den mehr als 40.000 Teilnehmern, die die Bildungsstätte seit 1997 durchlaufen haben. Mit dem Termin möchte sich der Botschafter über die erfolgreiche duale Ausbildung im Handwerk informieren. Eine Zusammenarbeit auf diesem Gebiet wird geprüft. Die Mongolei will die Ausbildung eigener Arbeitskräfte vorantreiben, um den Fachkräftemangel im Land zu beheben.

BU: Dr. Damba Ganbat (l.), Botschafter der Mongolei, informierte sich über die Ausstattung der Werkstätten und die praktische Ausbildung von Metallbauern im BTZ Gallinchen. Mit im Bild 2.v.l. Knut Deutscher, HWK-Hauptgeschäftsführer, und Dr. Udo Hase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld (r.). - Foto: HWK Cottbus

Foto: HWK Cottbus

Autor und Kontakt

Handwerkskammer Cottbus (HWK)
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Handwerkskammer Cottbus (HWK) im Branchenbuch Lausitz.