Workshop nachhaltiges Bauen in Cottbus

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/april/nachhaltig-bauen.jpg

Handwerkskammer Cottbus bietet Workshop nachhaltiges Bauen im Rahmen der BAUnatour

Weg von belasteten Werkstoffen und zurück zur Natur: Gerade wenn es um die eigenen vier Wände geht, wünschen sich viele Hausbauer und -besitzer wieder mehr unbedenkliche, ökologische Materialien. Nachhaltiges Bauen mit natürlichen Werk- und Dämmstoffen steht im Fokus der Wanderausstellung BAUnatour, die bis 22. April Station auf dem Cottbuser Altmarkt macht.

In diesem Rahmen bietet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) einen Workshop zum Thema "Nachhaltiges Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen" sowie ein Praxisseminar zum Einsatz von Lehm an.

Workshop "Nachhaltiges Bauen"

Handwerkskammer Cottbus, Meistersaal
Altmarkt 17, 03046 Cottbus

Termin: Donnerstag, 19. April, 16 Uhr

Themen des kostenfreien Workshops sind das Multitalent Holzfaserdämmplatte, Wärmedämmung mit Lehmbaustoffen und Kork oder Luftschichtendämmung mit Naturbaustoffen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Informationen zu Fördermöglichkeiten und Einblicke rund um das gesunde Holzhaus.

Jahrelange Erfahrung mit den natürlichen Baustoffen hat Joachim Fröschke, Handwerksmeister, Baubiologe und Geschäftsführer der Naturhaus-Manufaktur GmbH. "Die Kunden, die heute ein Haus bauen, sind gesundheitsbewusster geworden. Sie wünschen sich einen stärkeren Einsatz von Naturbaustoffen.
Statt Neopor-Kunststoffperlen kann Perlit, ein natürliches vulkanisches Gestein, zur Wärmedämmung eingesetzt werden. Perlit ist recyclingfähig und lässt sich sogar im eigenen Garten als Schüttgut austragen", erläutert Joachim Fröschke. Er wird im Workshop Naturbaustoffe zur Wand-,
Dach- und Deckendämmung vorstellen.

Praxisseminar für den Einsatz von Lehm

Lehrbauhof Großräschen
Werner-Seelenbinder-Straße 24, 01983 Großräschen

Termin: Donnerstag, 19. April, 9 bis 16 Uhr

Beim Bauen mit Naturstoffen spielt unter anderem Lehm eine wichtige Rolle und erfährt gerade eine Renaissance. Lehmputz kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen - neunmal mehr als Gips. Aus diesem Grund wirkt er wie ein Klimapuffer an der Wand, der Feuchte aufnimmt und bei Bedarf wieder abgibt.
Welche Möglichkeiten speziell dieser Werkstoff noch mit sich bringt, zeigt das Praxisseminar für den Einsatz von Lehm. Der Kurs kostet 192 Euro.

Informationen rund um die Veranstaltungen sowie die Ausstellung BAUnatour finden Interessierte unter www.hwk-cottbus.de/nachhaltig-bauen

Anmeldung zum Workshop und zum Praxisseminar über die Handwerkskammer Cottbus:

Johannes Mattner
Telefon 0355 7835-555
bildung@hwk-cottbus.de

Autor und Kontakt

Handwerkskammer Cottbus (HWK)
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Handwerkskammer Cottbus (HWK) im Branchenbuch Lausitz.