Nutzungspotentiale von Bergbaufolgelandschaften

https://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2018/februar/iba-terrassen_mit_weinhang_detlef_hecht.jpg

Qualifizierungsmaßnahme "Boden: Ökologische und wirtschaftliche Nutzungspotentiale von Bergbaufolgelandschaften"

Die Anmeldung ist bis Montag, 19. März 2018 möglich!

Vom 12. April bis 9. Juni 2018 bietet die BTU Cottbus-Senftenberg die Qualifizierungsmaßnahme "Boden: Ökologische und wirtschaftliche Nutzungspotentiale von Bergbaufolgelandschaften" an. Das Angebot richtet sich an Interessierte aus Ingenieur- und Geowissenschaften, Stadt- und Regionalplanung, Architektur, Rechtswissenschaften, Betriebs- und Volkswirtschaft, aber insbesondere auch an Studierende. Die erfolgreiche Teilnahme schließt mit einem Universitätszertifikat und sechs ECTS-Punkten ab.

Weltweit stehen Bergbauregionen mit ihren von Menschenhand veränderten Landschaften vor besonderen Herausforderungen. Sie durchlaufen gravierende Umwandlungsprozesse in ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Sicht. Deshalb ist ihre Sanierung und zukunftsfähige Gestaltung ein wichtiger Baustein einer nachhaltigen Regionalentwicklung.

Die Teilnehmenden erhalten eine zusammenfassende Einführung zu bodenkundlichen Grundlagen, zu relevanten Themen des Bodenschutzes sowie zu speziellen Eigenschaften von Bergbauböden. Darauf aufbauend werden Möglichkeiten zur Nutzung gestörter Landschaften vorgestellt sowie rechtliche und wirtschaftliche Aspekte der Bergbausanierung diskutiert. Zwei Exkursionen in die Lausitzer Bergbaufolgelandschaften runden diese Weiterbildung ab. BTU-Lehrende und Gastdozierende aus der regionalen Praxis führen die Teilnehmenden durch die Inhalte.

Die drei Präsenzphasen können neben einer beruflichen Tätigkeit jeweils von Donnerstag bis Samstag im IBA-Studierhaus Großräschen belegt werden. Kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten sind gegeben.

  • Präsenzphase 1: 12. bis 14. April 2018 Bodenkundliche Grundlagen - Bodenmechanische Voraussetzungen für Bergbauböden - Bodeneigenschaften & Bodenschutz - Exkursion zu Böden der Lausitzer Bergbaufolgelandschaften
  • Präsenzphase 2: 24. bis 26. Mai 2018 Bergbauböden - Bodenmelioration - Bewertung des Rekultivierungserfolges
  • Präsenzphase 3: 7. bis 9. Juni 2018 Landwirtschaftliche & forstwirtschaftliche Nutzung - alternative Landnutzungsformen - Renaturierung - rechtliche Aspekte & Entlassung aus der Bergaufsicht - wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Bergbausanierung - Exkursion zu Rekultivierungsstandorten

Die Qualifizierungsmaßnahme baut auf die bereits vergangenen BTU-Weiterbildungen "Stadtentwicklung und Industriekultur" und "Wasser - Entwicklung und Sanierung von bergbaubeeinflussten Gewässern" auf. Eine Teilnahme ist jedoch unabhängig von der Belegung der Vorgängermodule möglich.

Anmeldung und weitere Informationen, auch zu finanzieller Förderung und Bildungsurlaub: Viola Pieper, Weiterbildungszentrum der BTU Cottbus-Senftenberg, Tel.: 0355 69-3614.

Autor und Kontakt

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg im Branchenbuch Lausitz.