IHK Dresden wählt neuen Präsidenten

Vollversammlung der IHK Dresden hat Dr. Andreas Sperl zum neuen IHK-Präsidenten gewählt

Amtsvorgänger Dr. Günter Bruntsch wird erster Ehrenpräsident der Dresdner Kammer

Die neu gewählte Vollversammlung der IHK Dresden hat auf ihrer konstituierenden Sitzung am 13. Dezember 2017 in Dresden Dr. Andreas Sperl, Geschäftsführer der Elbe Flugzeugwerke GmbH aus Dresden, mit 92,7 Prozent der Stimmen zum neuen Präsidenten bestimmt.

Zu Vizepräsidenten wählte die Vollversammlung Christian Doerr, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. Doerr Feinkost GmbH & Co. KG, Dresden; Christian Flössner, Inhaber der Saxonia Apotheke Internationale Apotheke, Dresden, Frank Jürgen Schaefer, Prokurist der ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH, Riesa sowie Daniel Senf, Inhaber der FSA Fremdsprachen-Akademie e. K., Dresden.

Für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen bedankte sich der neue Präsident bei den Vollversammlungsmitgliedern und betonte, ein Präsident für alle Unternehmen im Kammerbezirk sein zu wollen. Nach erfolgter Schwerpunktsetzung mit dem neuen Präsidium gelte es, in einen wirkungsvollen und nachhaltigen Dialog mit der neuen sächsischen Staatsregierung zu treten, um den Erwartungen und Interessen der regionalen Wirtschaft Gehör zu verschaffen.

Kammer ernennt erstmalig Ehrenpräsidenten

Dr. Günter Bruntsch, seit dem Jahr 2000 ehrenamtlich für die IHK Dresden aktiv, und von 2010 bis 2017 als Präsident an der Spitze der Vollversammlung, wurde am gleichen Tag auf Vorschlag des Präsidiums zum Ehrenpräsidenten ernannt. Gemäß IHK-Satzung kann dieser Titel einem besonders verdienstvollen Präsidenten verliehen werden. Im Fall von Günter Bruntsch machte die Dresdner Kammer davon erstmalig Gebrauch. Vizepräsident Christian Doerr hob in seiner Laudatio hervor, dass Bruntsch die Kammer in schwierigem Fahrwasser übernommen habe, und er seither maßgeblichen Einfluss darauf hatte, sowohl Schlagkraft als auch Reputation der IHK zu steigern. Selbst in der bundesdeutschen Kammerlandschaft sei es ihm gelungen, Veränderungsprozesse anzuschieben.

Zur Person - Dr. Andreas Sperl

Dr. Andreas Sperl wurde 1947 in Diepholz, Niedersachen geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster promovierte er 1976 an derselben Universität. Seine berufliche Laufbahn begann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster und trat 1979 als Mitarbeiter im Beteiligungsbereich in die Daimler Benz AG ein. Er wurde 1982 Assistent des Vorstandsvorsitzenden und 1986 Direktor in der Konzernplanung. Zwischen 1989 und 1991 war Andreas Sperl Vorsitzender der Geschäftsführung von Otomarsan, später Mercedes-Benz Türk, in Istanbul/ Türkei und von 1991 bis 1995 Generaldirektor von Mercedes-Benz Mexiko. In dieser Zeit fungierte er unter anderem auch zwei Jahre als Präsident der Deutsch-Mexikanischen Handelskammer. Von 1995 an war Andreas Sperl als Generalbevollmächtigter von DaimlerChrysler Aerospace in München verantwortlich für Merger and Acquisition. Im Jahr 2000 wurde er zum Chief Financial Officer (CFO) des europäischen Flugzeugherstellers Airbus ernannt. Seit 2007 ist Andreas Sperl Geschäftsführer der Elbe Flugzeugwerke GmbH in Dresden. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Leichtbaukomponenten für Airbus-Modelle, die Umrüstung von Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge sowie die Wartung und Reparatur von Flugzeugen spezialisiert. Die Elbe Flugzeugwerke beschäftigen aktuell 1.400 Mitarbeiter bei einem Umsatz von rund 300 Mio. Euro. Durch mehr als 100 Zulieferer in der Region ist das Unternehmen eng mit dem sächsischen Mittelstand vernetzt.

Über die Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das wichtigste Entscheidungsgremium der IHK und zugleich Spiegelbild der ostsächsischen Wirtschaft. Sie vereint 70 Repräsentanten aller Wirtschaftszeige, Regionen, und Unternehmensgrößen des Kammerbezirkes. Die Vollversammlung entscheidet über die grundsätzliche Ausrichtung der IHK-Arbeit, den Kammerhaushalt, die Beitragsordnung und fasst als übergeordneter Interessenvertreter wichtige Beschlüsse. Rund 92.000 IHK-Mitgliedsunternehmen waren im Rahmen der achten IHK-Wahl im September aufgerufen, ihre Vertreter für das höchste, ehrenamtliche Gremium zu wählen. In der konstituierenden Sitzung werden der Präsident, die vier Vizepräsidenten und acht weitere Präsidiumsmitglieder bestimmt.

Autor und Kontakt

IHK Dresden
Langer Weg 4
01239 Dresden

IHK Dresden im Branchenbuch Lausitz.