Neuerschließung Eigenheimstandort Hoyerswerda

symbolischen Banddurchschnitt durch Oberbürgermeister Stefan Skora, Bürgermeister Thomas Delling und dem Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, Steffen Grigas,

Erschließung des neuen Eigenheimstandort Kolpingstraße "Zur Alten Elster" in Hoyerswerda freigegeben

Am gestrigen Nachmittag (30.11.) erfolgte mit dem symbolischen Banddurchschnitt durch Oberbürgermeister Stefan Skora, Bürgermeister Thomas Delling und dem Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, Steffen Grigas, die offizielle Verkehrsfreigabe der Neuerschließung des Wohngebietes "Zur Alten Elster". Vertreter der Stadtverwaltung, des Stadtrates und der beteiligten Firmen hatten sich zu diesem Anlass in der Kolpingstraße eingefunden.

Die Idee für dieses neue Baugebiet war im Jahr 2015 entwickelt worden, der Bebauungsplan für die Fläche des ehemaligen Schulstandortes "Lessing-Gymnasiums Haus II" weist elf relativ große Bauparzellen aus. Die Planung der Erschließungsanlagen erfolgte durch das Ing-Büro LUG Engineering GmbH Cottbus im März 2016, mit dem Bau wurde im März dieses Jahres begonnen.

Die 230m lange Erschließungsstraße in Asphalt hat eine Regelbreite von 4,75m. Sie verfügt teilweise über Längsparkplätze, einen Gehwegbereich in Betonpflaster sowie eine Straßenbeleuchtungsanlage aus neun hochwertigen LED-Straßenlampen. Die Entwässerung der öffentlichen Verkehrsanlagen erfolgt über einen neuen Regenwasserkanal in die Alte Elster. Hierfür ist ein entsprechendes Auslaufbauwerk errichtet worden. Straßenbegleitgrün wurde gepflanzt und ein Teil des Gewässerrandstreifens begrünt.

Die Erschließungsanlagen der medientechnischen Ver- und Entsorgung wurden im Auftrag der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH errichtet. Die Verlegung von Telekommunikationskabeln erfolgte durch die entsprechenden Medienträger.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 320.000 Euro, die Finanzierung erfolgt über die Erlöse aus den Grundstücksverkäufen durch das Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Stadt.

Die Nachfrage für das Wohngebiet in zentraler und dennoch ruhiger Lage ist hoch, Interessenten können sich unter 03571/ 456283 an die zuständige Mitarbeiterin Frau Zschorlich wenden. Die Grundstückspreise liegen je nach Lage zwischen 52 und 56 €/m².

Quelle: PM Stadt Hoyerswerda