Sozialstation Lübbenau wird ausgebaut

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg

Lübbenauer DRK Sozialstation wird mit Fördermitteln sanieren und erweitert

Baustaatssekretärin Ines Jesse hat der Stadt Lübbenau heute einen Förderbescheid in Höhe von 1,9 Millionen Euro überreicht (Gesamtkosten 2,25 Millionen Euro). Mit dem Geld will die Stadt die Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes sanieren und erweitern.

"Ich freue mich, dass mit dem Geld aus dem Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier" ein wichtiges Projekt in Lübbenau/Spreewald saniert und ausgebaut werden kann. Die Sozialstation ist ein Anlaufpunkt für alle, die pflegebedürftig sind, Beratung in schwierigen Lebenslagen brauchen oder keine Bleibe haben. Mit der dringend notwendigen Sanierung können die Menschen angemessen versorgt und betreut werden. Die Förderung des sozialen Zusammenhalts in den Stadtteilen ist eines unserer Ziele in der Strategie Stadtentwicklung und Wohnen. Die Sozialstation leistet dazu einen wichtigen Beitrag", sagte Jesse heute in Lübbenau.

In dem Gebäude, das nun saniert werden soll, sind mehrere Nutzergemeinschaften untergebracht: Sozialstation, Möbel- und Kleiderkammer, Suppenküche, Obdachlosenheim und Schuldnerberatung. Die Sozialstation hat eine wichtige Versorgungsfunktion und ist eine Anlaufstelle über den Stadtteil hinaus. Der gesamte Gebäudekomplex ist stark sanierungsbedürftig und nur eingeschränkt nutzungsfähig. Im Rahmen der Sanierung und des Ausbaus werden die Räumlichkeiten neu geordnet und barrierefreie Zugänge geschaffen.

Fördermittel aus dem Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier" werden in diesem Jahr erstmalig ausgereicht. Für das Land Brandenburg stehen etwa. 7,3 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel zur Verfügung. Der Schwerpunkt ist der Erhalt und der Ausbau der sozialen Infrastruktur. Mit dem Geld aus dem Investitionspakt zusätzlich zu den bereits bestehenden Städtebauförderprogrammen, können die Kommunen wichtige Vorhaben umsetzen, für die sonst keine Mittel da gewesen wären.

Lübbenau hat bislang 34.5 Millionen Euro aus den Programmen der Städtebauförderung erhalten.

Mehr zum Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier" finden Sie hier:

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg