Lausitzer Abwasser- und Klärtechnik in China gefragt

LKT Lausitzer Klärtechnik GmbH aus Luckau

Luckauer LKT Lausitzer Klärtechnik GmbH baut Kooperationen mit China weiter aus

Die LKT Lausitzer Klärtechnik GmbH aus Luckau weitet ihre Zusammenarbeit mit der chinesischen CRRC Corporation Limited aus, dem weltweit größten Hersteller von Schienenverkehrstechnik.

Am 27. November 2017 traf sich in Luckau eine chinesische Delegation unter Leitung des Präsidenten der CRRC, Hou Zhigang, mit Vertretern des Unternehmens LKT. Im Mittelpunkt der Gespräche standen konkrete Projekte zum Ausbau der chinesischen Infrastruktur im Abwasserbereich. Bereits im Juli 2017 hat die LKT einen Kooperationsvertrag mit CRRC abgeschlossen. Die Qualität, der Service und die Kompetenz des Lausitzer Unternehmens konnte in China überzeugen.

"Als führender Anbieter für Klärtechnik in Deutschland setzen wir auf Kompetenz, Leistung und Service. Damit können wir uns schon seit Jahren erfolgreich im internationalen Markt behaupten und pflegen Geschäftsbeziehungen in nahezu alle europäischen Länder. Die Kooperation mit CRRC ist für uns ein weiterer wichtiger Meilenstein für den Ausbau unserer Geschäftsbeziehungen ins Ausland. Damit haben wir unseren Fuß auch fest im asiatischen Markt", sagt Michael Müller, Geschäftsführer der Lausitzer Klärtechnik GmbH.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) unterstützen die Aktivitäten für den Ausbau der Geschäftsaktivitäten der Lausitzer Unternehmen. So wurden auch im September Kooperationsgespräche zwischen fünf Brandenburger Unternehmen aus dem Bereich Schienenverkehrstechnik und Verschleißtechnik und der CRRC geführt. Dabei deuten sich weitere Aufträge aus China für die Lausitzer Unternehmen an.

"Für die Unternehmen unserer Region wird der Ausbau von Geschäftsbeziehungen ins Ausland eine immer stärkere Rolle spielen", so Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus. "Wir als Kammer unterstützen sie dabei - ob beim individuellen Kontaktaufbau mit potentiellen Geschäftspartnern im Ausland, ob bei Unternehmerfahrten und Betreuung von Delegationen oder bei internationalen Messen. Ganz besonders wichtig ist dabei die enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedsunternehmen des Au-ßenwirtschaftsausschusses der IHK Cottbus. Welche Früchte dieses Engagement zum Erhalt und zur Weiterentwicklung unserer Region beiträgt, zeigt dieses Beispiel."

Der Geschäftsaufbau mit CRRC wurde maßgeblich von Gerard Pieper initiiert, Geschäftsführer der Pieper Innovationsgesellschaft mbH aus Lübbenau. Er ist Mitglied im IHK-Fachausschuss Außenwirtschaft.

Internet

Autor und Kontakt

IHK Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

IHK Cottbus im Branchenbuch Lausitz.